Loubens-Lauragais

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Loubens-Lauragais
Wappen von Loubens-Lauragais
Loubens-Lauragais (Frankreich)
Loubens-Lauragais
Region Okzitanien
Département Haute-Garonne
Arrondissement Toulouse
Kanton Revel
Gemeindeverband Terres du Lauragais
Koordinaten 43° 34′ N, 1° 47′ OKoordinaten: 43° 34′ N, 1° 47′ O
Höhe 164–245 m
Fläche 6,47 km2
Einwohner 461 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 71 Einw./km2
Postleitzahl 31460
INSEE-Code
Website http://loubens.lauragais.free.fr/

Loubens-Lauragais ist eine Gemeinde mit 461 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) in Südfrankreich, in der Région Okzitanien (vor 2016: Midi-Pyrénées) und im Département Haute-Garonne. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Toulouse und ist Teil des Kantons Revel (bis 2015: Kanton Caraman). Die Einwohner heißen Loubensois(es).

GeographieBearbeiten

Loubens-Lauragais liegt rund zwanzig Kilometer ostsüdöstlich von Toulouse in der Lauragais. Der Fluss Girou bildet die nördliche Gemeindegrenze. Umgeben wird Loubens-Lauragais von den Nachbargemeinden Villeneuve-lès-Lavaur im Norden, Maurens-Scopont im Nordosten, Le Faget im Osten und Südosten, Albiac im Süden, Mascarville im Südwesten, Francarville im Westen und Nordwesten sowie Vendine im Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013[1]
211 185 189 233 248 324 381 433

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Loubens-Lauragais

  • Kirche Notre-Dame aus dem 16. Jahrhundert
  • Schloss Loubens aus dem 15. Jahrhundert
  • Ehemalige Windmühle aus dem 15. Jahrhundert

PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Haute-Garonne. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, S. 466–472.

WeblinksBearbeiten

 Commons: Loubens-Lauragais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Daten aus INSEE@1@2Vorlage:Toter Link/www.statistiques-locales.insee.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (PDF; 731 kB)