Mondonville (Haute-Garonne)

französische Gemeinde

Mondonville (okzitanisch Mondonvila) ist eine französische Gemeinde im Département Haute-Garonne in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Toulouse und zum Kanton Blagnac. Die 5166 Einwohner (Stand: 1. Januar 2019) werden Mondonvillois(es) genannt.

Mondonville
Mondonvila
Mondonville (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Haute-Garonne (31)
Arrondissement Toulouse
Kanton Blagnac
Gemeindeverband Toulouse Métropole
Koordinaten 43° 40′ N, 1° 17′ OKoordinaten: 43° 40′ N, 1° 17′ O
Höhe 145–193 m
Fläche 11,91 km²
Einwohner 5.166 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 434 Einw./km²
Postleitzahl 31700
INSEE-Code
Website http://www.cornebarrieu.com/

Uhrturm von Mondonville

GeografieBearbeiten

Mondonville ist eine banlieue im Nordwesten von Toulouse. Der kleine Fluss Gajea, der den Lac d’Aussonne unmittelbar hinter der nordöstlichen Gemeindegrenze speist, fließt durch Mondonville. Ein nicht unerheblicher Teil des 2700 Hektar großen Waldes von Bouconne ragt in das Gemeindegebiet hinein. Umgeben wird Mondonville von den Nachbargemeinden Daux im Norden und Nordwesten, Aussonne im Nordosten, Cornebarrieu im Osten und Südosten, Pibrac im Süden, Lévignac im Südwesten sowie Montaigut-sur-Save im Westen.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 224 als Teil des Itinéraire à Grand Gabarit.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2019
Einwohner 525 643 1029 1245 1366 1900 2689 4357 5166
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Pierre-ès-Liens, erbaut Ende des 19. Jahrhunderts
  • Château Vigneaux, Schloss erbaut ab dem 17. Jahrhundert
  • Uhrenturm, erbaut zwischen 1844 und 1852

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Haute-Garonne. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, S. 364–369.

WeblinksBearbeiten

Commons: Mondonville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien