Balma

französische Gemeinde

Balma (okzitanisch: Balmar) ist eine Gemeinde im Süden Frankreichs. Balma liegt in der Region Okzitanien (zuvor Midi-Pyrénées) im Département Haute-Garonne und ist Teil des Arrondissements Toulouse sowie des Kantons Toulouse-10 (zuvor Toulouse-8). Die Einwohner heißen Balmanais bzw. Balmanaises.

Balma
Balmar
Balma (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Haute-Garonne (31)
Arrondissement Toulouse
Kanton Toulouse-10
Gemeindeverband Toulouse Métropole
Koordinaten 43° 37′ N, 1° 30′ OKoordinaten: 43° 37′ N, 1° 30′ O
Höhe 135–218 m
Fläche 16,59 km²
Einwohner 16.625 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 1.002 Einw./km²
Postleitzahl 31130
INSEE-Code
Website https://mairie-balma.fr/

Blick auf Balma

GeografieBearbeiten

Balma liegt als banlieue von Toulouse am rechten Ufer des Hers-Mort. An der östlichen Gemeindegrenze verläuft die Seillonne. Umgeben wird Balma von den Nachbargemeinden L’Union im Norden, Montrabé im Nordosten, Pin-Balma im Osten, Flourens im Südosten, Quint-Fonsegrives im Süden und Toulouse im Westen.

Entwicklung der EinwohnerzahlBearbeiten

Jahr Einwohner
1962 2.890
1968 4.276
1975 7.127
1982 8.117
1990 9.506
1999 11.944
2006 12.793
2017 16.568
2019 16.625

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Château de Thégra
  • Kirche Saint-Joseph
  • Kirche Saint-Martin-de-Boville

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Balma

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Gabriel de Gramont (1486–1534), Kardinal und Erzbischof von Toulouse, im erzbischöflichen Château in Balma verstorben
  • Léopold Niel (1846–1918), Brigadegeneral
  • José Cabanis (1922–2000), Jurist und Schriftsteller

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Haute-Garonne. Flohic Editions, Band 2, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, S. 1489–1493.

WeblinksBearbeiten

Commons: Balma – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien