Ramonville-Saint-Agne

französische Gemeinde

Ramonville-Saint-Agne ist eine französische Gemeinde mit 14.388 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Haute-Garonne in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Toulouse sowie zum Kanton Toulouse-9.

Ramonville-Saint-Agne
Wappen von Ramonville-Saint-Agne
Ramonville-Saint-Agne (Frankreich)
Ramonville-Saint-Agne
Region Okzitanien
Département Haute-Garonne
Arrondissement Toulouse
Kanton Toulouse-9
Gemeindeverband Sicoval
Koordinaten 43° 33′ N, 1° 29′ OKoordinaten: 43° 33′ N, 1° 29′ O
Höhe 143–252 m
Fläche 6,46 km2
Einwohner 14.388 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 2.227 Einw./km2
Postleitzahl 31520
INSEE-Code
Website www.mairie-ramonville.fr

Ramonville-Saint-Agne

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde liegt im Ballungszentrum südöstlich von Toulouse. Nachbargemeinden sind:

Quer durch das Gemeindegebiet verläuft der Canal du Midi, der hier den Jachthafen Port Sud anbietet. An der östlichen Gemeindegrenze strebt der Fluss Hers der Garonne zu.

VerkehrsanbindungBearbeiten

Ramonville-Saint-Agne ist verkehrstechnisch großstädtisch erschlossen, als Hauptverkehrsader durchquert die Départementsstraße D813 das Gemeindegebiet. An der östlichen Gemeindegrenze verläuft die Autobahn A61, von der hier die Abzweigung der Autobahn A620 beginnt.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 2214 8699 10.561 11.834 11.696 11.738 14.338

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Ramonville-Saint-Agne

PersönlichkeitenBearbeiten

StädtepartnerschaftenBearbeiten

Die Partnerstadt von Ramonville-Saint-Agne ist Karben in Deutschland.

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Haute-Garonne. Flohic Editions, Band 2, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, S. 1545–1548.

WeblinksBearbeiten

Commons: Ramonville-Saint-Agne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Pigeonnier de la Comtesse in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)