Autoroute A 61

Autobahn A61 in Frankreich
(Weitergeleitet von Autoroute A61)

Die Autoroute A 61, auch als Autoroute des Deux Mers bezeichnet, ist eine französische Autobahn mit Beginn in Toulouse und dem Ende in Narbonne. Ihre Länge beträgt insgesamt 150 km.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-A
Autoroute A61 in Frankreich
Autoroute A 61
 Route européenne 80.svg
Karte
Verlauf der A 61
Basisdaten
Betreiber: ASF
Gesamtlänge: 150 km

Regionen:

Straßenverlauf
Knoten A62 A68
Anschlussstelle (15)  La Roseraie
Anschlussstelle (16)  Les Argoulets
Anschlussstelle (17)  Cité de l'Hers
Anschlussstelle (18)  Montaudran
Knoten A620
Anschlussstelle (19)  Ramonville
Mautstelle Péage de Toulouse-Sud
Knoten A66
Anschlussstelle (20)  Villefranche-de-Lauragais
Anschlussstelle (21)  Castelnaudary
Anschlussstelle (22)  Bram
Anschlussstelle (23)  Carcassonne-Z.I.
Anschlussstelle (24)  Carcassonne- La Cité
Anschlussstelle (25)  Lézignan-Corbières
Knoten A9

GeschichteBearbeiten

  • 20. Dezember 1978: Eröffnung Carcassonne-est - Narbonne (Abfahrt 24 - A 9)
  • 3. April 1979: Eröffnung Ramonville-Saint-Agne - Villefranche-de-Lauragais (A 620 - Abfahrt 20)
  • 29. Juni 1979: Eröffnung Carcassonne-ouest - Carcassonne-est (Abfahrt 23 – 24)
  • 30. Oktober 1979: Eröffnung Villefranche-de-Lauragais - Carcassonne-ouest (Abfahrt 20 – 23) + Carcassonne-ouest - Carcassonne-est (Abfahrt 23 – 24)
  • Juni 1987: Eröffnung Toulouse-La Roseraie - Montaudran (Abfahrt 15 – 18), (1. Fahrbahn)
  • 5. Mai 1988: Eröffnung Toulouse-Rue Vasseur - Toulouse-La Roseraie (A 68 - Abfahrt 15)
  • 5. Mai 1988: Eröffnung Toulouse-La Roseraie - Montaudran (Abfahrt 15 – 18), (2. Fahrbahn)
  • 5. Mai 1988: Eröffnung Montaudran - Ramonville-Saint-Agne (Abfahrt 18 - A 620)

Großstädte an der AutobahnBearbeiten

WeblinksBearbeiten