Autoroute A 30

Autobahn A30 in Frankreich

Die Autoroute A 30, auch als Autoroute de la vallée de la Fensch bezeichnet, ist eine französische Autobahn mit Beginn in Richemont und aktuellem Ende in Aumetz. Ihre Länge beträgt heute 25 km.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-A
Autoroute A30 in Frankreich
Autoroute A 30
 Route européenne 44.svg
Basisdaten
Betreiber: DIR Est
Gesamtlänge: 51 km
  davon in Betrieb: 25 km
  davon in Planung: 26 km

Regionen:

Florange - Motorway A30 - 2.jpg
Die A 30 bei Florange
Straßenverlauf
Knoten Triangle de la Fensch A31
Anschlussstelle (1)  Uckange
Anschlussstelle (2b)  Fameck-Feltière
Anschlussstelle (2a)  Fameck-Centre
Anschlussstelle (3)  Hayange-Centre
Anschlussstelle (4)  Hayange-Ouest
Anschlussstelle (5)  Fontoy
Anschlussstelle (6)  Havange
Anschlussstelle (7)  Aumetz
Frankreich Weiter auf  N 52
Anschlussstelle (8)  Crusnes
Anschlussstelle (9)  Bréhain-la-Ville
Anschlussstelle (10)  Tiercelet
Anschlussstelle (11)  Villers-la-Montagne
Anschlussstelle (12)  Haucourt-Moulaine
Anschlussstelle (13)  Mexy
Anschlussstelle (14)  Longwy-Haut
Anschlussstelle (15)  Cosnes-et-Romain
Anschlussstelle (16)  Mont-Saint-Martin-Sud
Anschlussstelle (17)  Mont-Saint-Martin-Nord
Anschlussstelle (18)  Longlaville
EU-Grenzübergang Frankreich-Belgien
Belgien Weiter auf A28

Mit der weiteren Planung der Autobahn bis zur belgischen Grenze bei Mont-Saint-Martin sollen weitere 26 km hinzukommen.

GeschichteBearbeiten

  • 7. Dezember 1963: Eröffnung Richemont - Uckange (A 31 - Abfahrt 1)
  • 3. Dezember 1967: Eröffnung Uckange - Fameck (Abfahrt 1)
  • 12. April 1980: Eröffnung Fameck - Knutange (Abfahrt 4)
  • 25. Juni 1990: Eröffnung Knutange - Boulange (Abfahrt 4 – 6)
  • ?. Dezember 1998: Eröffnung Boulange - Aumetz (Abfahrt 6 – 7)

WeblinksBearbeiten