Autoroute A 63

Autobahn A63 in Frankreich

Die Autoroute A 63, früher als Autoroute de la côte Basque, seit April 2014 als Autoroute des Landes bezeichnet[1], ist eine französische Autobahn mit Beginn in Biriatou an der französisch-spanischen Grenze und dem Ende in Bordeaux. Nach der Aufstufung der N 10 zwischen Saint-Geours-de-Maremne und Belin-Béliet zur Autobahn im Jahr 2013 beträgt deren Gesamtlänge heute 206 km. 3 wichtige Europastraßen führen über die A 63. Die E 5 von Greenock nach Algeciras, die E 70 von A Coruña bis Poti und die E 80 von Lissabon bis Gürbulak. Sie Ist auf gesamter Länge mautpflichtig. Einzig ein 100 Meter langer Abschnitt an der Grenze zu Spanien ist mautfrei.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-A
Autoroute A63 in Frankreich
Autoroute A 63
 Route européenne 5.svg Route européenne 70.svg Route européenne 80.svg
Karte
Verlauf der A 63
Basisdaten
Betreiber: ASF
weiterer Betreiber: DIR Atlantique
Straßenbeginn: Biriatou
(43° 20′ N, 1° 45′ W)
Straßenende: Gradignan
(44° 46′ N, 0° 37′ W)
Gesamtlänge: 206 km

Regionen:

A63 Biarritz.jpg
Die A 63 bei der Mautstelle Biarritz.
Straßenverlauf
Spanien Weiter auf AP8
EU-Grenzübergang Frankreich-Spanien
Anschlussstelle (1)  Biriatou
Mautstelle Péage de Biriatou
Anschlussstelle (2)  Saint-Jean-de-Luz-Sud
Anschlussstelle (3)  Saint-Jean-de-Luz-Nord
Mautstelle Péage de La Négresse
Anschlussstelle (4)  Biarritz
Anschlussstelle (5)  Bayonne-Sud
Knoten (5.1)  Bayonne-Mousserolles A64
Anschlussstelle (6)  Bayonne-Nord
Anschlussstelle (7)  Ondres
Mautstelle Péage de Bénesse-Maremne
Anschlussstelle (8)  Capbreton
Anschlussstelle (9)  Saint-Geours-de-Maremne
Anschlussstelle (10)  Soustons
Anschlussstelle (11)  Magescq
Mautstelle Péage de Castets
Anschlussstelle (12)  Castets
Anschlussstelle (13)  Le Souquet
Anschlussstelle (14)  Laharie
Anschlussstelle (15)  Cap-de-Pin
Anschlussstelle (16)  Labouheyre
Anschlussstelle (17)  Liposthey
Mautstelle Péage de Saugnacq-et-Muret
Anschlussstelle (18)  Le Muret
Anschlussstelle (20)  Belin-Béliet
Anschlussstelle (21)  Salles
Knoten A660
Anschlussstelle (23)  Marcheprime
Anschlussstelle (24)  Pierroton
Anschlussstelle (25)  Cestas
Anschlussstelle (26b)  Canéjan-Granet
Anschlussstelle (26a)  Gradignan
Knoten A630

GeschichteBearbeiten

  • 26. Juni 1973: Eröffnung Saint-Jean-de-Luz-nord – Ciboure (Abfahrt 3 - 2)
  • 25. Juni 1976: Eröffnung Ciboure – Frontière Spanien (Abfahrt 2 – AP-8 (Spanien))
  • 24. Juli 1977: Eröffnung Arcangues – Saint-Jean-de-Luz-nord (Abfahrt 4 - 3)
  • ?. ? 1977: Eröffnung Bordeaux – Cestas (A 630 – Abfahrt 25)
  • 15. Juni 1978: Eröffnung Arcangues – Anglet (Abfahrt 4 – 5)
  • ?. ? 1979: Eröffnung Cestas – Lacanau-de-Mios (Abfahrt 25 – A 660)
  • 27. Juni 1980: Eröffnung Bayonne – Tarnos (Abfahrt 6 – F.P.), (1. Fahrbahn)
  • 27. Juni 1980: Eröffnung Bayonne – Anglet (Abfahrt 6 - 5)
  • ?. ? 1981: Eröffnung Le Puch – Lacanau-de-Mios (Abfahrt 20 – A 660)
  • 15. April 1981: Eröffnung Tarnos – Saint-Geours-de-Maremne (F.P. – Abfahrt 9)
  • 15. April 1981: Eröffnung Bayonne – Tarnos (Abfahrt 6 – F.P.), (2. Fahrbahn)
  • 10. April 2013: Aufstufung der N 10 zwischen Saint-Geours-de-Maremne und Belin-Béliet (Abfahrt 9 – 20) zur Autobahn

Großstädte an der AutobahnBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. L’A63 s'appellera "Autoroute des Landes", SudOuest, abgerufen am 1. Juni 2016