Autoroute A 41

Autobahn in Frankreich

Die französische Autoroute A 41, auch als L'Alpine bezeichnet, ist eine vierspurige (2 × 2 Spuren) Autobahn, die die Region Grenoble an die A 40 bei Saint-Julien-en-Genevois anschließt. Sie ist in zwei Teile (Nord und Sud) geteilt, die durch die N 201 verbunden sind. Der Südteil geht direkt in die N 201 über, der Nordteil ist über die Abfahrt Chambéry-Nord an die N 201 angeschlossen. Dort geht die A 41 auf geradem Wege in die A 43 über. Sie hat eine Gesamtlänge von 112 km.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-A
Autoroute A41 in Frankreich
Autoroute A 41
Karte
Verlauf der A 41
Basisdaten
Betreiber: ADELAC
weiterer Betreiber: AREA, ATMB
Gesamtlänge: 112 km

Regionen:

Auvergne-Rhône-Alpes

Autoroutes A41 & A43.JPG
Übergang der A 41 in die A 43
Straßenverlauf
Anschlussstelle (19)  Copponex
Anschlussstelle (18)  Cruseilles
Anschlussstelle (17)  Annecy nord
Anschlussstelle (16)  Annecy sud
Anschlussstelle (15)  Rumilly
Anschlussstelle (14)  Aix-les-Bains nord
Anschlussstelle (13)  Aix-les-Bains sud
Anschlussstelle (13)  Chambéry Nord A43
via N 201
Anschlussstelle (20)  St Baldoph, Challes-les-Eaux, Myans
Anschlussstelle (21)  Chignin, Les Marches
Knoten A43
Anschlussstelle (22)  Pontcharra, La Rochette (Lully)
Anschlussstelle (23)  Le Touvet, Allevard
Anschlussstelle (24)  Brignoud, Crolles Symbol: Up
Anschlussstelle (24a)  Crolles Symbol: Down
Anschlussstelle (24b)  Brignoud Symbol: Down
Anschlussstelle (24.1)  Villard Bonnot, St Ismier
Anschlussstelle (25)  Montbonnot, Domène
Anschlussstelle (26)  Meylan
Anschlussstelle (27)  Meylan Mi-plaine, La Tronche Centre, Corenc

StreckenführungBearbeiten

Die A 41 durchquert drei Départements und bindet folgende Regionen an das überregionale Straßennetz an:

IsèreBearbeiten

SavoieBearbeiten

Haute-SavoieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Siehe auchBearbeiten