Autoroute A 16

Autobahn A16 in Frankreich

Die Autoroute A 16, auch als L’Européenne bezeichnet, ist eine französische Autobahn, die von L’Isle-Adam bis Ghyvelde an der belgischen Grenze führt, von wo sie als A18 weiter Richtung Jabbeke verläuft. Ihr Verlauf geht auf den Verlauf der N 1 ab 1973 zurück. Sie hat eine Gesamtlänge von 311 km.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-A
Autoroute A16 in Frankreich
Autoroute A 16
 Route européenne 40.svg Route européenne 44.svg Route européenne 402.svg
Karte
Verlauf der A 16
Basisdaten
Betreiber: SANEF
weiterer Betreiber: DIR Nord
Gesamtlänge: 311 km
  davon in Bau: 8 km

Regionen:

A16 stmartinboulogne.jpg
Die Autobahn A 16 bei Saint-Martin-Boulogne
Straßenverlauf
Knoten N 104
Anschlussstelle (9)  Montsoult
Anschlussstelle (10)  L’Isle-Adam
Anschlussstelle (11)  Persan
Anschlussstelle (12)  Chambly
Mautstelle Péage d'Amblainville
Anschlussstelle (13)  Méru
Anschlussstelle (14)  Beauvais-Centre
Anschlussstelle (15)  Beauvais-Nord
Anschlussstelle (16)  Hardivilliers
Anschlussstelle (17)  Moreuil
Knoten A29
Anschlussstelle (18)  Amiens
Knoten A29
Anschlussstelle (19)  Amiens-Ouest
Anschlussstelle (20)  Amiens-Nord
Anschlussstelle (21)  Vallée de la Nièvre
Anschlussstelle (22)  Abbeville-Est
Knoten (23)  Abbeville-Nord A28
Anschlussstelle (24)  Côte Picarde
Anschlussstelle (25)  Berck
Anschlussstelle (26)  Étaples-sur-Mer
Anschlussstelle (27)  Neufchâtel-Hardelot
Anschlussstelle (28)  Boulogne-sur-Mer-Sud
Mautstelle Péage de Herquelingue
Anschlussstelle (29)  Boulogne-sur-Mer-Centre
Anschlussstelle (30)  Saint-Martin-Boulogne
Anschlussstelle (31)  Boulogne-sur-Mer-Est
Anschlussstelle (32)  Boulogne-sur-Mer-Nord
Anschlussstelle (33)  Wimille La Trésorerie
Anschlussstelle (34)  Wacquinghen
Anschlussstelle (35)  Marquise-Sud
Anschlussstelle (36)  Marquise-Nord
Anschlussstelle (37)  Saint-Inglevert-Sud
Anschlussstelle (38)  Saint-Inglevert-Nord
Anschlussstelle (39)  Bonningues-lès-Calais
Anschlussstelle (40)  Peuplingues
Anschlussstelle (41)  Coquelles
Anschlussstelle (42)  Eurotunnel
Anschlussstelle (43)  Rivière Neuve
Anschlussstelle (44)  Calais-Saint-Pierre
Anschlussstelle (45)  Ardres
Anschlussstelle (46)  Calais-Porte de Saint-Omer
Knoten (47)  A26 A216
Anschlussstelle (48)  Marck-Ouest
Anschlussstelle (49)  Marck-Est
Anschlussstelle (50)  Nouvelle-Église
Anschlussstelle (51)  Saint-Folquin
Anschlussstelle (52)  Dunkerque-Port Industriel / Bourbourg
Anschlussstelle (53)  Dunkerque-Port Rapide
Anschlussstelle (54)  Dunkerque-Port Est
Anschlussstelle (55)  Grande-Synthe
Anschlussstelle (56)  Grande-Synthe
Knoten (57)  Grande-Synthe (Fort-Mardyck) N 225 Verbindung zur A25
Anschlussstelle (58)  Saint-Pol-sur-Mer
Anschlussstelle (59)  Cappelle-la-Grande
Anschlussstelle (60)  Coudekerque-Branche-Centre
Anschlussstelle (61)  Coudekerque-Branche-Est
Anschlussstelle (62)  Dunkerque-Centre
Anschlussstelle (63)  Téteghem
Anschlussstelle (64)  Leffrinckoucke
Anschlussstelle (65)  Ghyvelde
EU-Grenzübergang Frankreich-Belgien
Belgien Weiter auf A18

Seit 2016 ist ein weiterer Abschnitt im Bau.[1]

GeschichteBearbeiten

  • 1991: Eröffnung der ersten Abschnitte der Autobahn
  • 1998: Eröffnung der gesamten Strecke bis L’Isle-Adam

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. List of new motorway or expressway sections with actual or expected opening dates. Abgerufen am 5. Mai 2019.