Autoroute A 26

Autobahn A26 in Frankreich

Die französische Autoroute A 26 ist eine 361 km lange Autobahn im Norden Frankreichs, die Calais und Troyes verbindet. Sie wird auch die Autoroute des Anglais genannt, weil sie die Hauptverbindung zwischen der Fährverbindung Dover-Calais bzw. dem Eurotunnel und dem Norden und Osten Frankreichs bildet. Insbesondere während der sommerlichen Feriensaison befährt eine große Zahl britischer Fahrzeuge diese Autobahn. Vor Eröffnung der A 16 in den 1990er Jahren war die A 26 Teil der Straßenverbindung von London nach Paris.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-A
Autoroute A26 in Frankreich
Autoroute A 26
 Route européenne 15.svg Route européenne 17.svg Route européenne 50.svg
Karte
Verlauf der A 26
Basisdaten
Betreiber: SANEF
Gesamtlänge: 361 km

Regionen:

French A26 motorway.jpg
Die A 26 beim Kreuz mit der A 2
Straßenverlauf
Knoten A16
Anschlussstelle (1)  Calais-Port
Parkplatz Aires de repos de Zutkerque / de Nortkerque
Anschlussstelle (2)  Ardres
Anschlussstelle (3)  Saint-Omer
Mautstelle Péage de Setques
Anschlussstelle (4)  Aire-sur-la-Lys
Parkplatz Aires de repos de Grand Riez / de Villefleur
Tankstelle Raststation Aires de services de Rely / de Saint-Hilaire-Cottes
Anschlussstelle (5)  Lillers
Parkplatz Aires de repos de Le Réveillon / de La Grande Bucaille
Anschlussstelle (6)  Béthune
Anschlussstelle (6.1)  Liévin-Lens A21
Tankstelle Raststation Aires de service de Souchez / de Angres
Anschlussstelle (7)  Arras
Parkplatz Aires de repos de Les Trois / de La Cressonnière
Knoten A1
Parkplatz Aires de repos de Bois Dhuez / de Les Bonnetes
Tankstelle Raststation Aires de services de Baralle / de Rumaucourt
Anschlussstelle (8)  Marquion
Knoten A2
Parkplatz Aires de repos de La Vacquerie / de Plateau
Anschlussstelle (9)  Masnières-Sud
Parkplatz Aires de repos de L’Omignon / de La Houte Bruyère
Anschlussstelle (10)  Saint-Quentin-Nord
Knoten A29
Anschlussstelle (11)  Saint-Quentin-Sud
Tankstelle Raststation Aires de services d’Urvillers
Anschlussstelle (12)  La Fère
Parkplatz Aires de repos de Saint-Brice / de Brayon
Anschlussstelle (13)  Laon
Parkplatz Aires de repos de La Croisette / de Les Pélerins
Tankstelle Raststation Aires de services Le Mont de Nizy / de La Champ Roland
Anschlussstelle (14)  Guignicourt
Parkplatz Aires de repos de Cauroy / de Loivre
Mautstelle Péage de Courcy
Anschlussstelle (15)  Reims-La Neuvillette
Anschlussstelle (16)  Z.I. Colbert
Knoten A4
Zusammen mit der A4
Knoten A4
Parkplatz Aires de repos de Les Grands Traquiers
Anschlussstelle (17)  Fagnières
Parkplatz Aires de repos de La Garenne
Anschlussstelle (18)  Châlons-en-Champagne
Parkplatz Aires de repos de La Bardolle
Anschlussstelle (19)  Europort
Tankstelle Raststation Aires de service de Sommesous
Anschlussstelle (20)  Sézanne
Parkplatz Aires de repos Champ-Carreau / Champ-l’Épée
Anschlussstelle (21)  La Vallée de l’Aube
Parkplatz Aires de repos Charmont
Anschlussstelle (22)  Charmont-sous-Barbuise
Parkplatz Aires de repos de Villechétif / de Les Cros
Anschlussstelle (23)  Troyes-Est
Knoten A5

Die Autobahn ist Teil der Europastraßen E 15 und E 17.

StreckeBearbeiten

Die Autobahn beginnt in Calais am Autobahnkreuz mit der A 16, von hier besteht auch direkte Zufahrt zu den Autofähren. Anschließend verläuft die Autobahn Richtung Südosten vorbei an den Orten Saint-Omer, Béthune, Lens und Arras. In der Nähe von Arras kreuzt die A 1, die nach Paris führt.

Die A 26 verläuft weiter in südöstlicher Richtung, vorbei an Cambrai, Saint-Quentin und Laon, bevor sie in der Nähe von Reims auf die A 4 trifft. Für die nächsten 36 km laufen A 26 und A 4 gemeinsam nach Châlons-en-Champagne, wo sich die Autobahnen wieder trennen. Die A 26 verläuft weiter Richtung Süden bis sie in der Nähe von Troyes am Autobahnkreuz auf die A 5 trifft.

Die Autobahn wird von der SANEF betrieben.

ZukunftBearbeiten

Die A 26 soll bis 2025 bis zur A 71 bei Bourges via Auxerre verlängert werden. Dabei wird sie die N 77 und N 151 ersetzen, welche ebenso wie die A 26 Teil der zweiten Variante des Grand contournement de Paris sind.

WeblinksBearbeiten