Autoroute A 21

Autobahn A21 in Frankreich

Die Autoroute A 21, auch als Rocade Minière bezeichnet, ist eine französische Autobahn mit Beginn in Aix-Noulette und Ende in Douchy-les-Mines. Sie hat eine Länge von 57 km.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-A
Autoroute A21 in Frankreich
Autoroute A 21
Karte
Basisdaten
Betreiber: DIR Nord
Gesamtlänge: 57 km

Regionen:

Die A 21 bei Loos-en-Gohelle
Straßenverlauf
A26
(7)  Liévin
(8)  Lens-Cités
(9)  Lens-Nord
(10)  Lens - Z.I Flandre-Artois
(11)  Lens-Est
(12)  Lens - Grand Condé
(13)  Lens-Centre
A211
(14)  Noyelles-sous-Lens
(15)  Montigny-en-Gohelle
(16)  Hénin-Beaumont-Centre
A1
(17)  Dourges
(18)  Courcelles-lès-Lens
(19)  Le Villiers
(20)  Flers-en-Escrebieux
(21)  Douai-Dorignies
(22)  Roost-Warendin
(23)  Douai-Nord
(24)  Sin-le-Noble
(25)  Lallaing
(26)  Pecquencourt
(27)  Somain-La Broucheuse
(28)  Somain-Centre
(29)  Abscon
(30)  Escaudain
(31)  Denain
(32)  Lourches
(33)  Douchy-les-Mines
A2

GeschichteBearbeiten

  • 1971: Eröffnung von Dourges bis Lens (A 1 - Abfahrt 13)
  • 1971: Eröffnung von Lens bis Loos-en-Gohelle-est (Abfahrt 13 – 9), 1. Fahrbahn
  • 1975: Eröffnung von Lens bis Loos-en-Gohelle-est (Abfahrt 13 – 9), 2. Fahrbahn
  • 1975: Eröffnung von Loos-en-Gohelle-est bis Loos-en-Gohelle-ouest (Abfahrt 9 – 8)
  • 1976: Eröffnung von Loos-en-Gohelle-ouest bis Aix-Noulette (Abfahrt 8 – A 26)
  • 1982: Eröffnung von Hénin-Beaumont bis Auby (A 1 – RD621)
  • 2009: Eröffnung von Auby bis Flers-en-Escrebieux (RD621 – A 2)

Großstädte an der AutobahnBearbeiten

WeblinksBearbeiten