Fußball-Hessenliga 2018/19

Die Saison 2018/19 der Hessenliga war die 41. Spielzeit der Fußball-Hessenliga und die elfte als fünfthöchste Spielklasse in Deutschland. Sie wurde am 27. Juli 2018 mit dem Spiel zwischen dem VfB Ginsheim und dem SC Viktoria Griesheim eröffnet.

Hessenliga 2018/19
Logo des Hessischen Fußball-Verbandes
Meister FC Gießen
Aufsteiger FC Gießen
FC Bayern Alzenau
Relegation ↑ FC Bayern Alzenau
Absteiger FSC Lohfelden (Rückzug)
SV Buchonia Flieden
Hünfelder SV
FC Ederbergland
Spvgg. 03 Neu-Isenburg
Mannschaften 017
Spiele 272
Tore 1013  (ø 3,72 pro Spiel)
Zuschauer 141.754  (ø 521 pro Spiel)
Torschützenkönig Hedon Selishta (FC Bayern Alzenau)
Hessenliga 2017/18
Regionalliga Südwest 2018/19
3 Staffeln der
Verbandsliga Hessen

TeilnehmerBearbeiten

Spielorte der Hessenliga 2018/19

Für die Spielzeit 2018/19 qualifizierten sich folgende Vereine sportlich:

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FC Gießen1  32  25  4  3 114:250 +89 79
 2. FC Bayern Alzenau  32  20  6  6 085:400 +45 66
 3. KSV Hessen Kassel (A)2  32  21  7  4 071:310 +40 65
 4. SV Rot-Weiß Hadamar  32  18  6  8 081:510 +30 60
 5. SG Barockstadt Fulda-Lehnerz3  32  16  4  12 070:510 +19 52
 6. VfB Ginsheim  32  15  5  12 073:740  −1 50
 7. KSV Baunatal  32  14  6  12 053:570  −4 48
 8. FC Eddersheim (N)  32  14  4  14 056:610  −5 46
 9. SC Waldgirmes  32  12  9  11 053:540  −1 45
10. FV Bad Vilbel (N)  32  12  4  16 045:490  −4 40
11. SC Viktoria Griesheim  32  12  3  17 047:680 −21 39
12. FSC Lohfelden4  32  11  5  16 047:540  −7 38
13. Türk Gücü Friedberg (N)  32  10  6  16 058:770 −19 36
14. SV Buchonia Flieden  32  9  5  18 048:630 −15 32
15. Hünfelder SV (N)5  32  8  6  18 033:710 −38 29
16. FC Ederbergland  32  6  3  23 039:990 −60 21
17. Spvgg. 03 Neu-Isenburg  32  5  5  22 040:880 −48 20
Stand: Endstand[1]
  • Aufsteiger in die Regionalliga Südwest 2019/20
  • Teilnehmer an den Relegationsspielen um den Aufstieg in die Regionalliga Südwest 2018/19
  • Rückzug am Saisonende, freiwilliger Abstieg
  • Absteiger in die Verbandsligen 2019/20
  • (A) Absteiger aus der Regionalliga Südwest 2017/18
    (N) Aufsteiger aus den Verbandsligen 2017/18
    1 Teutonia Watzenborn-Steinberg fusionierte vor der Saison mit dem VfB Gießen zum FC Gießen.
    2 Dem KSV Hessen Kassel wurden wegen Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls fünf Punkte abgezogen.[2]
    3 Der TSV Lehnerz fusionierte vor der Saison mit der Borussia Fulda zur SG Barockstadt Fulda-Lehnerz.
    4 Der FSC Lohfelden zog seine Mannschaft nach Saisonende vom Oberliga-Spielbetrieb zurück.[3]
    5 Dem Hünfelder SV wurde wegen Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls ein Punkt abgezogen.[4]

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2018/19                                  
    KSV Hessen Kassel 2:0 4:1 0:0 2:2 2:2 2:2 3:1 1:0 3:1 2:0 4:1 2:1 4:0 3:0 3:0 4:0
    FC Bayern Alzenau 1:1 2:1 1:2 5:0 5:2 4:2 6:0 3:0 5:1 1:2 6:2 6:0 5:1 4:1 2:1 2:1
    SG Barockstadt Fulda-Lehnerz 6:2 3:0 1:2 3:0 1:4 4:4 1:2 3:2 2:3 4:2 0:2 4:1 4:1 6:2 1:1 1:2
    FC Gießen 3:1 2:2 3:1 1:0 3:0 3:0 1:0 2:1 4:1 4:1 9:0 6:0 7:0 2:3 7:0 12:0
    SC Waldgirmes 1:1 3:1 1:1 1:5 1:1 2:3 0:0 1:0 1:1 0:1 3:0 4:2 3:1 3:0 1:0 5:5
    SV Rot-Weiß Hadamar 1:0 1:2 3:0 1:3 3:1 3:3 4:1 0:3 9:0 2:1 4:2 1:0 3:0 0:2 2:1 4:2
    VfB Ginsheim 2:4 1:1 1:0 2:1 1:5 0:4 1:2 1:4 4:2 4:0 6:1 3:1 5:2 4:1 0:1 2:1
    KSV Baunatal 2:1 2:1 0:2 3:4 3:0 2:2 1:0 0:3 3:0 2:2 3:2 1:1 3:1 1:1 2:0 2:4
    FSC Lohfelden 0:2 1:3 1:2 0:5 4:0 3:2 2:2 1:4 4:1 1:1 1:0 3:0 2:0 1:3 2:0 4:1
    Spvgg. 03 Neu-Isenburg 0:2 0:1 1:5 0:5 0:3 0:6 5:3 1:1 4:1 1:1 0:1 1:2 0:1 1:3 2:3 0:1
    SV Buchonia Flieden 1:3 3:4 0:2 1:1 2:2 1:3 2:3 3:2 6:0 3:0 1:2 1:2 2:0 5:2 1:2 1:0
    FC Ederbergland 1:2 0:4 1:1 0:4 3:1 2:2 2:4 2:4 1:0 1:4 4:2 1:2 1:2 2:2 0:3 2:4
    SC Viktoria Griesheim 0:3 2:2 1:2 1:5 0:0 0:2 3:4 1:2 4:2 5:4 1:0 4:1 1:2 0:1 0:1 3:1
    Hünfelder SV 0:0 1:1 1:0 0:3 0:4 1:1 0:1 3:2 0:0 0:2 0:2 3:1 1:2 2:3 3:3 1:3
    FC Eddersheim 1:3 0:2 0:1 1:0 1:2 4:2 2:5 3:0 0:0 2:1 4:0 5:1 1:2 1:3 1:2 2:1
    FV Bad Vilbel 1:2 0:1 1:3 1:3 0:1 1:2 5:0 0:1 1:0 1:1 2:0 5:0 1:2 2:2 1:3 2:1
    Türk Gücü Friedberg 0:3 2:2 1:4 2:2 4:2 4:5 4:0 3:1 1:1 2:2 3:0 4:0 0:3 0:1 1:1 0:3
    Stand: Endstand[5]

    Aufstiegsrunde zur HessenligaBearbeiten

    Den letzten Aufstiegsplatz spielten die drei Vizemeister der Verbandsligen Nord, Mitte und Süd aus. Die Auslosung ergab, dass der Bewerber aus Mitte zuerst gegen den Nord-Vertreter spielte. Im zweiten Spiel trat der Süd- gegen den Mitte-Vertreter an. Im dritten Spiel empfing der Nord-Vertreter den Vizemeister der Süd-Staffel.[6]

    Durch den Aufstieg des Vizemeisters FC Bayern Alzenau wurde erst ein zweiter, durch den Rückzug des FSC Lohfelden vom Oberliga-Spielbetrieb ein dritter Starterplatz für die neue Saison frei, wodurch letztendlich alle drei Teilnehmer in die Hessenliga aufsteigen konnten.

    Folgende Mannschaften qualifizierten sich sportlich für die Aufstiegsrunde:

    • Vizemeister der Verbandsliga Nord: SV Neuhof
    • Vizemeister der Verbandsliga Mitte: TuS Dietkirchen
    • Vizemeister der Verbandsliga Süd: FC Hanau 93
    Datum Ergebnis
    30. Mai 2019, 15:00 Uhr TuS Dietkirchen 0:2 (0:0) SV Neuhof
    02. Juni 2019, 17:00 Uhr FC Hanau 93 1:3 (0:2) TuS Dietkirchen
    08. Juni 2019, 17:00 Uhr SV Neuhof 1:0 (0:0) FC Hanau 93
    Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
    1. SV Neuhof 2 2 0 0 3:0 +3 6
    2. TuS Dietkirchen 2 1 0 1 3:3 0 3
    3. FC Hanau 93 2 0 0 2 1:4 –3 0
    Legende
    Aufsteiger in die Hessenliga 2019/20

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Tabelle Hessenliga, fupa.net, abgerufen am 25. Mai 2019
    2. 5 Punkte Abzug für den KSV Hessen Kassel. In: ffh.de. Hit Radio FFH, 20. Dezember 2018, abgerufen am 9. Februar 2019.
    3. Paukenschlag in der Hessenliga: FSC Lohfelden meldet sein Team ab, hna.de, abgerufen am 24. Juni 2019
    4. Fußball: Punktabzüge für Hersfeld und Unterhaun. In: hersfelder-zeitung.de. Hersfelder Zeitung, 15. Januar 2019, abgerufen am 9. Februar 2019.
    5. Spielplan Hessenliga, fupa.net, abgerufen am 25. Mai 2019
    6. In der Übersicht: Alle Termine der Aufstiegsrunden und Relegationen. In: osthessen-zeitung.de. Görlich Media Osthessen-Zeitung, 22. Mai 2019, abgerufen am 22. Mai 2019.