Hessenliga 1966/67

Die Hessenliga 1966/67 war die 17. Spielzeit der Fußball-Hessenliga als dritthöchste Spielklasse. Meister wurde der SV Wiesbaden, der dadurch in die zweithöchste deutsche Liga, die Regionalliga, aufstieg. Absteigen mussten VfR Bürstadt, Hermannia Kassel und Hünfelder SV.

Hessenliga 1966/67
Meister SV Wiesbaden
Aufsteiger SV Wiesbaden
Absteiger VfR Bürstadt, Hermannia Kassel, Hünfelder SV
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 752  (ø 3,13 pro Spiel)
Hessenliga 1965/66
Regionalliga Süd 1966/67
Gruppenliga Hessen 1966/67 ↓
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SV Wiesbaden  30  17  7  6 062:350 +27 41:19
 2. Spvgg. 03 Neu-Isenburg  30  17  6  7 056:280 +28 40:20
 3. VfB Gießen  30  17  5  8 039:310  +8 39:21
 4. Viktoria Aschaffenburg  30  14  9  7 051:380 +13 37:23
 5. SG Westend Frankfurt  30  12  8  10 053:590  −6 32:28
 6. Rot-Weiss Frankfurt (N)  30  11  9  10 051:440  +7 31:29
 7. Borussia Fulda  30  13  4  13 063:560  +7 30:30
 8. FV Biebrich 02  30  11  8  11 030:390  −9 30:30
 9. Kickers Obertshausen  30  11  7  12 041:510 −10 29:31
10. FC Hanau 93 (N)  30  10  9  11 051:640 −13 29:31
11. CSC 03 Kassel  30  9  10  11 043:510  −8 28:32
12. Eintracht Wetzlar  30  9  9  12 046:600 −14 27:33
13. SpVgg Bad Homburg  30  10  6  14 044:440  ±0 26:34
14. VfR Bürstadt  30  8  8  14 042:500  −8 24:36
15. Hermannia Kassel (N)  30  7  6  17 049:690 −20 20:40
16. Hünfelder SV  30  6  5  19 031:580 −27 17:43
  • Aufstieg in die Regionalliga Süd
  • Abstieg in die 2. Amateurliga Hessen
  • WeblinkBearbeiten