Fußball-Oberliga Hessen 1993/94

Die Fußball-Oberliga Hessen 1993/94 war die sechzehnte Spielzeit der höchsten Amateurklasse des Hessischen Fußball-Verbandes. Meister wurde der FSV Frankfurt, dem auch der Aufstieg in die 2. Bundesliga gelang. Ein Abstieg in die Landesliga fand am Saisonende nicht statt, allerdings zog sich der SV Wiesbaden für die Folgesaison vom Spielbetrieb zurück.

Oberliga Hessen 1993/94
Logo Hessischer Fußball-Verband.svg
Meister FSV Frankfurt
Aufsteiger FSV Frankfurt (2. Bundesliga), Kickers Offenbach, SV Wehen, SG Egelsbach, Rot-Weiss Frankfurt, FC Hessen Kassel, Darmstadt 98 (Regionalliga Süd)
Absteiger SV Wiesbaden
Mannschaften 18
Oberliga Hessen 1992/93
2. Bundesliga 1993/94
3 Staffeln der
Landesliga Hessen

Zur folgenden Saison 1994/55 fand eine umfassende Ligenreform statt. Auf der dritten Ligenebene wurde eine viergleisige neue Regionalliga eingerichtet, wobei Hessen in den Bereich der Regionalliga Süd fiel. Die Oberliga Hessen wurde dadurch ab der Saison 1994/95 viertklassig.

AbschlusstabelleBearbeiten

Platz Verein Sp. Tore Punkte
1. FSV Frankfurt 34 74:36 51:17
2. Kickers Offenbach (M) 34 64:34 46:22
3. SV Wehen 34 68:42 43:25
4. SG Egelsbach 34 65:46 43:25
5. Rot-Weiss Frankfurt 34 56:39 43:25
6. FC Hessen Kassel1 34 63:52 37:31
7. FV Bad Vilbel 34 65:53 36:32
8. Borussia Fulda 34 59:55 34:34
9. Darmstadt 98 (A) 34 39:46 33:35
10. Eintracht Frankfurt Amat. 34 42:42 32:36
11. SC Neukirchen 34 67:58 31:37
12. SV Wiesbaden 34 38:64 30:38
13. Eintracht Haiger 34 45:58 29:39
14. SV Mörlenbach (N) 34 45:60 28:40
15. VfR Bürstadt 34 37:51 26:42
16. FSC Lohfelden (N) 34 44:65 25:43
17. Rot-Weiß Walldorf 34 54:89 24:44
18. SG 01 Hoechst (N) 34 39:74 21:47
1 Der KSV Hessen Kassel war im Juli 1993 in Konkurs gegangen. Seine Fußballabteilung wurde ausgegliedert und setzte als FC Hessen Kassel den Spielbetrieb fort.
  • Meister und Aufsteiger in die 2. Bundesliga
  • Aufsteiger in die neue Regionalliga Süd
  • Rückzug vom Spielbetrieb
  • (M) Meister der Vorsaison
    (A) Absteiger aus der 2. Bundesliga
    (N) Aufsteiger aus der Landesliga

    Aufstiegsrunde zur 2. BundesligaBearbeiten

    Der FSV Frankfurt belegte in der Gruppe 2 der anschließenden Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga den ersten Platz und stieg dadurch in die 2. Bundesliga auf.

    Qualifikation für die Regionalliga SüdBearbeiten

    Die Oberliga Hessen erhielt sechs Startplätze in der neuen Regionalliga Süd. Als Aufnahmekriterium diente eine Dreijahreswertung, wonach die Saison 1991/92 einfach, 1992/93 doppelt und 1993/94 dreifach zählte. Die so ermittelten Aufsteiger in die Regionalliga waren Kickers Offenbach, der SV Wehen, die SG Egelsbach, Rot-Weiss Frankfurt, der FC Hessen Kassel und Darmstadt 98.

    Deutsche AmateurmeisterschaftBearbeiten

    Kickers Offenbach nahm als hessischer Vertreter an der Deutschen Amateurmeisterschaft 1994 teil, wurde Sieger der Vorrundengruppe Süd und verlor das Finale am heimischen Bieberer Berg gegen Preußen Münster mit 0:1.

    LiteraturBearbeiten

    • Ulf Leinweber: 50 Jahre Hessenfußball. Die Ligen auf Landesebene. In: AGON Statistics. Band 32. AGON Sportverlag, Kassel 1997, ISBN 3-89609-121-2.

    WeblinksBearbeiten