Petra Schersing

deutsche Sprinterin

Petra Schersing (* 18. Juli 1965 in Quedlinburg als Petra Müller) ist eine ehemalige deutsche Sprinterin und Olympiazweite, die für die DDR startete. Sie gewann im 400-Meter-Lauf und mit der 4-mal-400-Meter-Staffel acht Medaillen bei internationalen Wettbewerben.

Petra Müller am 4. Juni 1988 bei der Olympiaqualifikation in Jena

Bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul gewann sie die Silbermedaille über 400 Meter zwischen Olha Bryshina und Olga Nasarowa (beide URS). In der 4-mal-400-Meter-Staffel gewann sie die Bronzemedaille (3:18,29 min, zusammen mit Dagmar Neubauer, Kirsten Emmelmann und Sabine Busch). Für diese Erfolge wurde sie mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Silber ausgezeichnet.[1]

Weitere ErfolgeBearbeiten

Petra Schersing ist 1,80 m groß und wog in ihrer aktiven Zeit 65 kg. Sie gehörte dem SC Chemie Halle an und trainierte bei Harald Werner. In Oktober 1988 heiratete sie den Europameisterschafts-Dritten im 400-Meter-Lauf Mathias Schersing. Sie studierte zunächst Pflanzenzucht und wurde nach dem Ende der DDR Physiotherapeutin.

WeblinksBearbeiten

Commons: Petra Müller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Neues Deutschland, 12./13. November 1988, S. 4