Hauptmenü öffnen

Vaterländischer Verdienstorden

Staatsauszeichnung der Deutschen Demokratischen Republik
Vaterländischer Verdienstorden in Gold

Der Vaterländische Verdienstorden (Abkürzung VVO) war eine Staatsauszeichnung der Deutschen Demokratischen Republik. Er wurde am 21. April 1954 gestiftet.[1] Ausgezeichnet wurden Personen und Institutionen, die nach Meinung der DDR-Führung hervorragende Leistungen auf den unterschiedlichsten Gebieten des gesellschaftlichen Lebens erbracht hatten.

StufeneinteilungBearbeiten

Der Orden wurde in drei Stufen verliehen.

  •   Ehrenspange
  •   Gold (I. Stufe)
  •   Silber (II. Stufe)
  •   Bronze (III. Stufe)

VerleihungsvoraussetzungenBearbeiten

 
Staatsratsvorsitzender Walter Ulbricht (l.) zeichnet Otto Nagel 1964 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold aus
 
Vaterländischer Verdienstorden in Silber

Im offiziellen Wortlaut: für besondere Verdienste

  • im Kampf der deutschen und internationalen Arbeiterbewegung und im Kampf gegen den Faschismus,
  • beim Aufbau, bei der Festigung und Stärkung sowie beim Schutz der Deutschen Demokratischen Republik,
  • im Kampf um die Sicherung des Friedens sowie bei der Erhöhung des internationalen Wirkens der Deutschen Demokratischen Republik

Die Auszeichnung wurde in den Stufen Bronze, Silber, Gold und Ehrenspange zu Gold (für „besondere Verdienste“) verliehen. Sie konnte nur einmalig in derselben Stufe vergeben werden. Mit Ausnahme der Träger der Ehrenspange erhielten alle Preisträger Geldzuwendungen.

Bis 1973 wurde folgendes jährliches Ehrengeld an die Träger bezahlt:

  • für Bronze 250 Mark
  • für Silber 500 Mark
  • für Gold 1000 Mark

Danach gab es nur noch eine einmalige Prämie:

  • für Bronze 2500 Mark
  • für Silber 5000 Mark
  • für Gold 10.000 Mark

Bei der Verleihung an Kollektive (bis zu 10 Personen):

  • für Bronze 500 Mark
  • für Silber 1000 Mark
  • für Gold 2000 Mark

Die Prämie zur Verleihung des Ordens betrug ab dem 10. September 1987:

  • für Bronze 2500 Mark
  • für Silber 5000 Mark
  • für Gold 10.000 Mark
  • für Ehrenspange in Gold: 15.000 Mark

Bekannte TrägerBearbeiten

Siehe auch Kategorie:Träger des Vaterländischen Verdienstordens

Name Jahr Bronze Silber Gold Ehrenspange Bemerkungen
Paula Acker 1963 Silber
Paula Acker 1968 Bronze
Paula Acker 1973 Gold
Paula Acker 1978 Ehrenspange
Paula Acker 1983 Gold
Anton Ackermann 1957 Silber
Anton Ackermann 1965 Gold
Anton Ackermann 1970 Ehrenspange
Wilhelm Adam 1956 Silber
Heinz Adameck 1964
Heinz Adameck 1971
Heinz Adameck 1985 Ehrenspange
Lothar Ahrendt 1988 Ehrenspange
Kurt Albinsky, Oberst a. D. der VP[2] 1978 Silber
Heinrich Allmeroth 1978 Bronze Ehrenspange
Wolfgang Altenburger 1982
Ernst Altenkirch 1968
Gerhard Ambros 1967 Bronze
Otto Arndt 1955
Johannes Arnold 1974
Elsa Arnold 1978 Gold
Andre Asriel 1974
Andre Asriel 1982
Erich Auer 1974 Silber
Eberhard Aurich 1981
Eberhard Aurich 1984
Hermann Axen 1970 Silber
Karl Baier 1975 Gold
Max Bair 1961 Silber Gold
Theo Balden 1958
Julius Balkow 1984
Rudolf Bamler 1954 Silber
Herbert Barth 1984 Bronze
Willi Barth 1974 Ehrenspange
Manfred Baum[2] 1978 Bronze Oberst der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Alfred Baumann 1960 Silber
Edith Baumann 1965 Gold
Rudi Bayer[2] 1978 Bronze Oberst der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Bernhard Bechler 1965
Bernhard Bechler 1981 Ehrenspange
Erich Behnke 1973 Gold
Harald Bemmann[2] 1978 Bronze Oberstleutnant der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Hilde Benjamin 1978
Hans Bentzien 1956
Helene Berg 1974
Wolfgang Berghofer 1987
Wolfgang Beyreuther[2] 1978 Gold Mitglied des Zentralkomitees der SED, Staatssekretär für Arbeit und Löhne beim Ministerrat der DDR
Helene Berner 1965 Gold
Helene Berner 1979 Gold
Horst Beseler 1976 Bronze
Hans Beyer 1983 Silber
Walter Biering 1974 Silber
Johanna Blecha 1980 Bronze
Kurt Blecha 1976 Ehrenspange
Kurt Blecha 1988
Manfred Bochmann 1985 Gold
Siegfried Böhm 1970
Siegfried Böhm 1972
Siegfried Böhm 1974
Hans-Joachim Böhme 1969
Hans-Joachim Böhme 1975
Hans-Joachim Böhme 1980
Walter Böning 1954
Franz Bollfraß[2] 1978 Silber
Hedwig Bollhagen 1963
Georg Boock 1957 Silber
Horst Boskugel[2] 1978 Bronze Oberstleutnant der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Jakob Boulanger 1967
Jakob Boulanger 1980 Gold
Hans Börtlein, Oberst[2] 1978 Silber
Ingo Braecklein 1972 Gold
Horst Bräunlich 1976 Bronze
Horst Brasch 1962 Silber
Horst Brasch 1973 Gold
Horst Brasch 1987 Ehrenspange
Jurij Brězan 1971
Horst Brie 1962
Horst Brie 1969 Bronze
Gerhard Briksa 1967 Silber
Gerhard Briksa 1969 Bronze
Gerhard Briksa 1974 Gold
Gerhard Briksa 1984 Ehrenspange
Karl Brodwolf[2] 1978 Bronze
Elfriede Brüning 1960 Silber
Elfriede Brüning 1975 Bronze
Elfriede Brüning 1985 Gold
Theodor Brugsch 1954 Silber
Theodor Brugsch 1958 Gold
Walter Buchheim 1973 Gold
Otto Buchwitz 1959 Gold
Hermann Budzislawski 1957 Silber
Hermann Budzislawski 1970 Gold
Hermann Budzislawski 1974 Ehrenspange
Willi Bürger 1956
Willi Bürger 1977
Friedrich Burmeister 1955 Silber
Werner Buschmann 1974
Werner Buschmann 1979
Werner Buschmann 1984
Max Butting 1974
Hans Carlsohn 1980 Gold
Bruno Carstens 1978 Silber
Johannes Chemnitzer 1974
Martha Chwalek 1975 Gold
Roman Chwalek 1963
Roman Chwalek 1973
Roman Chwalek 1987 Ehrenspange
Erich Correns 1954 Gold
Fritz Dähn 1978
DEFA-Sinfonieorchester 1977 Gold Kollektivverleihung
Alfred Dellheim 1983 Gold
Fred Delmare 1987 Gold
Paul Dessau 1956 Gold
Johannes Dieckmann 1954 Gold
Karl Dienstbach 1981
Manfred Dietze 1977 Gold
Die Volkspolizei (Zeitschrift)[2] 1978 Gold
Rudolf Dölling 1962 Silber
Rudolf Dölling 1980 Gold
Gerhard Donath[2] 1978 Silber
Hans Donig[2] 1978 Bronze Oberstleutnant der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Heinrich Drake 1976 Gold
Fritz Duda 1969 Bronze
Fritz Duda 1978 Gold
Andreas Dudacy[2] 1978 Bronze
Günther Eckhardt[2] 1978 Bronze Meister der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Wilhelm Ehm[2] 1978 Gold Admiral, Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung der DDR und Chef der Volksmarine
Friedrich Elchlepp 1966 Bronze
Friedrich Elchlepp 1980 Silber
Ortrun Enderlein 1957 Silber
Ernst Engel[2] 1978 Bronze
Herta Engelberg[2] 1978 Bronze
Bernhard Engisch[2] 1978 Bronze Hauptmann der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Gerhard Erckel[2] 1978 Bronze
Walter Felsenstein 1982 Gold Ehrenspange
Klaus Feldmann 1983
Kurt Fichtner 1974 Silber
Heinz Fiedler 1985 Gold
Manfred Flegel 1955
Curt Fleischhack 1957 Bronze
Elfriede Florin 1977 Gold
Peter Florin 1956 Silber
Peter Florin 1970 Gold
Peter Florin 1971 Ehrenspange
Franz Franik 1954 Gold
Fritz-Reuter-Literaturmuseum 1954 Gold Kollektivverleihung
Paul Fröhlich 1973 Silber
Emil Fuchs 1954 Silber
Emil Fuchs 1959 Gold
Gustav Garn[2] 1978 Gold
Willy Gebhardt 1966 Gold
Willy Gebhardt 1971 Ehrenspange
Rudi Georgi 1975 Gold
Rudi Georgi 1986
Hans Gericke 1972 Silber
Hans Gericke 1977 Gold
Manfred Gerlach 1979 Silber
Willi Geske[2] 1978 Bronze
Hans Rudolf Gestewitz 1974
Hans Rudolf Gestewitz 1976 Gold
Hans Rudolf Gestewitz 1981 Silber
Heinz Geyer 1989
Werner Gilde 1962 Bronze
Annelies Glaner 1978 Gold
Gisela Glende 1975
Gisela Glende 1980
Anselm Glücksmann 1988 Gold
Kurt Goldstein 1975 Gold
Paul Grabe[2] 1978 Gold
Gustav Grams[2] 1978 Bronze Major der Feuerwehr, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Ernst Graupner, Dr.[2] 1978 Bronze OMR, ehemaliger Chefarzt der Chirurgischen Klinik im Krankenhaus der Volkspolizei Berlin
Wolfgang Greß 1970
Wolfgang Greß 1982
Wolfgang Greß 1989 Ehrenspange
Günther Grewe 1984 Gold
Grete Groh-Kummerlöw 1974 Bronze
Roberta Gropper 1958 Gold
Roberta Gropper 1967 Silber
Lea Große 1965
Karl Grünheid 1981 Gold
Lea Grundig 1974 Gold
Werner Gruner 1959
Hildegard Gurgeit 1978 Gold
Klaus Gysi 1974
Nelly Haalck 1988 Silber
Susanne Häber 1979 Bronze
Martin Hänisch 1979 Silber
Ruthild Hahne 1962
Franz Hammer (Schriftsteller)[2] 1978 Gold Generalsekretär der Schülerstiftung Tabarz
Sella Hasse 1977 Bronze
Werner Haugk[2] 1978 Bronze Oberstleutnant der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Heinz Haupt 1954 Bronze
Johannes Haupt[2] 1978 Bronze Major der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Elisabeth Hauptmann 1972
Günter Herrmann[2] 1978 Bronze
Harald Hauser 1961
Harald Hauser 1972
Harald Hauser 1977
Wilhelm Hauser 1974 Gold
Hellmut Hausmann[2] 1978 Silber
John Heartfield 1965 Gold
Eberhard Heinrich 1961
Eberhard Heinrich 1965
Eberhard Heinrich 1974
Heinrich Heitsch 1954 Gold
Adolf Helbing[2] 1978 Gold
Gerd Michael Henneberg 1978 Bronze
Werner Hennig 1988 Gold
Elsa Hentschke 1978 Gold
Lieselott Herforth 1980 Gold
Wolfgang Herger 1973
Kurt Herholz 1975
Wieland Herzfelde 1966
Hans-Joachim Heusinger 1960
Ernst Hilzheimer 1971
Harry Hindemith 1985 Silber
Helga Hörz 1970 Bronze
Herbert Hörz 1972 Silber
Heinz Hoffmann 1954 Bronze
Jan Hoffmann 1959 Gold
Lutz Hoffmann 1954
Günther Hofmann 1980 Bronze
Margot Honecker 1974 Gold
Walter Howard 1974 Gold
Werner Irmler 1982 Gold
Günther Jahn 1986
Mirko Jahn 1987 Silber
Carl-Heinz Janson 1982
Hans-Georg Jaunich 1980 Silber
Herbert Jenter 1974
Wolfgang Joho 1977 Gold
Erhard Jöstel, Dr.[2] 1978 Bronze OMR, Oberst, Angehöriger der Nationalen Volksarmee
Friedrich Jung 1962
Margarete Jung 1981 Gold
Walter Jupé 1974
Max Kahane 1954
Siegbert Kahn 1964 Gold
Siegbert Kahn 1969 Silber
Rudolf Kaiser 1960
Wolf Kaiser 1977 Silber
Wolf Kaiser 1981 Gold
Karl Kampfert, Prof. Dr.[2] 1978 Ehrenspange
Karl Kappes[2] 1978 Bronze Oberstleutnant a. D.
Friedrich Karl Kaul 1971
Friedrich Karl Kaul 1976 Ehrenspange
Herbert Kegel 1974 Silber
Inge Keller 1972 Gold
Käthe Kern 1955
Käthe Kern 1958 Silber Ehrenspange
Käthe Kern 1984 Bronze
Florus Kertscher 1957 Silber
Heinz Keßler 1965 Gold
Heinz Keßler 1969
Heinz Keßler 1974 Silber
Elisabeth Kaufmann[2] 1978 Silber
Paul Kienberg 1975 Gold
Herbert Kirchner 1977
Fritz Kiß[2] 1978 Silber
Alfred Kleine 1985 Gold
Karl Kleinjung 1956 Gold
Victor Klemperer 1956 Silber
Herbert Köfer 1974 Gold
Herbert Köfer 1979 Bronze
Thomas Köhler 1964 Silber
Willi-Peter Konzok 1955 Gold
Willi-Peter Konzok 1967
Willi-Peter Konzok 1970 Ehrenspange
Jan Koplowitz 1955 Bronze
Hans Erich Korbschmitt[2] 1978 Silber Regisseur beim Fernsehen der DDR, Berlin
Otto Korfes 1964 Silber
Franz Kosel[2] 1978 Bronze Meister der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Heinz Kostka[2] 1978 Silber
Helmut Koziolek 1962 Gold
Helmut Koziolek 1982 Gold
Helmut Kraatz 1988 Silber
Erwin Kramer 1954 Silber
Erwin Kramer 1962 Gold
Erwin Kramer 1967 Ehrenspange
Walter Kratsch[2] 1978 Bronze Sekretär des Zentralvorstandes des VKSK
Dagobert Krause 1975 Bronze
Rudolf Krätzig[2] 1978 Bronze Hauptmann der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Frieda Krüger 1975
Greta Kuckhoff 1955 Gold
Greta Kuckhoff 1965 Silber
Jürgen Kuczynski 1985 Ehrenspange
Jürgen Kuczynski 1989 Ehrenspange
Marguerite Kuczynski 1974 Silber
Helmut Kuhny 1975
Helmut Kuhny 1983 Gold
Heinz Kuhrig 1974
Heinz Kuhrig 1979 Ehrenspange
Heinz Kuhrig 1989 Ehrenspange
Werner Kukelski 1975 Bronze
Werner Kunze[2] 1978 Bronze Oberst der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Alfred Kurella 1970
Franz Kutkat[2] 1978 Bronze
Ernst Langguth[2] 1978 Gold
Annelies Laschitza 1966 Silber
Johannes Leipoldt 1966 Silber
Arno von Lenski 1954 Ehrenspange Generalmajor a. D., Mitglied des Hauptausschusses der NDPD
Arno von Lenski 1978 Bronze
Wolfgang Lesser 1978
Curt Letsche 1977 Bronze
Kurt Liebknecht 1974 Ehrenspange
Lothar Lindner 1974 Gold
Max Lingner 1975 Ehrenspange
Lotte Loebinger 1974 Silber
Lotte Loebinger 1979 Gold
Franz Loeser 1976 Bronze
Franz Loeser 1980 Silber
Siegfried Lorenz[2] 1978 Bronze Major der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Kurt Löwenthal[2] 1978 Bronze
Olaf Ludwig 1988 Gold für seinen Olympiasieg im Radrennen in Seoul
Paul Ludwig 1972
Werner Ludwig 1974 Gold
Roman Lumpe[2] 1978 Bronze Leutnant der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Hans Lübeck[2] 1978 Gold
Werner Lüderitz 1988 Silber
Hans Lutter 1986 Silber
Hanns Maaßen 1959 Bronze
Hanns Maaßen 1980 Silber
Elli Matzanke[2] 1978 Silber
Bruno Mätzchen 1976 Bronze
Günther Maleuda 1965 Gold
Guido Masanetz 1974 Bronze
Guido Masanetz 1989 Silber
Heinrich Mattenklott[2] 1978 Bronze
Hermann Matern 1979 Gold
Jenny Matern 1984 Silber
Georg Mayer 1959
Georg Mayer 1974
Ferdinand May 1972
Gisela May 1972
Ludwig Mecklinger 1972 Gold
Horst Meier[2] 1978 Bronze Oberstleutnant der Feuerwehr, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Gerhard Meißner[2] 1978 Bronze Oberst der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Else Merke 1965 Silber
Erich Mielke 1954
Erich Mielke 1969 Gold
Eilhard Alfred Mitscherlich 1954 Gold
Rudi Mittig 1978
Moritz Mitzenheim 1957 Gold
Wolfgang Mitzinger 1970
Günter Möckel 1980 Bronze
Hans Moritz 1979
Werner Moritz 1967 Silber postum
Hans Möller[2] 1978 Bronze Leutnant der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Helga Mucke-Wittbrodt 1974 Gold
Dietfried Müller-Hegemann 1954 Bronze
Fritz Müller 1974
Margarete Müller (Politbüro) 1965
Margarete Müller (FDGB) 1981
Sonja Müller 1981 Gold
Hubert Müller, Dr.[2] 1978 Bronze
Otto Nagel 1974 Gold
Horst Naumann 1978 Bronze
Pawoł Nedo 1969 Silber
Kurt Nehring 1980
Kurt Nestler[2] 1978 Silber Oberst der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern (DDR)
Gerhard Neubauer[2] 1978 Bronze
Paul Neubauer[2] 1978 Gold Oberst a. D.
Heinz Neukirchen 1984 Gold
Alfred Neumann 1957 Gold Ehrenspange
Alfred Bruno Neumann 1968
Alfred Bruno Neumann 1970 Ehrenspange
Werner Neumann 1968 Silber
Werner Neumann 1981 Bronze
Fritz Notroff[2] 1978 Silber Kapitän zur See, Volksmarine der DDR
Siegfried Nöldner[2] 1978 Bronze Major der K, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Vera Oelschlegel 1974 Gold
Heinz Oelzner 1969 Bronze
Heinz Oelzner 1974 Silber
Max Opitz 1964
Günter Oriwol[2] 1978 Bronze Oberst der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Isolde Oschmann 1967 Silber
Kristin Otto 1984 Gold
Liselotte Otting[2] 1978 Gold
Otto Paetz 1980
Gret Palucca 1955 Gold
Gerhard Pellmann[2] 1978 Bronze Oberst des SV, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Horst Peschel 1956 Silber
Horst Peschel 1974 Gold
Horst Peschel 1984 Ehrenspange
Erich Peter 1976 Gold
Hans-Günter Petzold 1981
Josef Pfaff[2] 1978 Silber
Gertrud Pfistert[2] 1978 Ehrenspange wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich des Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Rundfunk beim Ministerrat der DDR
Hans Pflüger 1958 Silber
Hans Pflüger 1966 Bronze
Rudolf Pfützner 1966 Gold
Wilhelm Pieck 1954 Gold
Hannelore Ploog 1978 Bronze
Rudolf Tittelbach[2] 1978 Bronze Oberstleutnant der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Rudolf Tittelbach[2] 1978 Bronze Oberst der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Helmut Pohle 1977 Bronze Ehrenspange
Lydia Poser 1984 Silber
Anna Posselt 1974 Gold
Anna Posselt 1979 Gold
Karl Proksch[2] 1978 Bronze Hauptmann der K, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Karl Raddatz 1955
Friedrich Radek 1955 Silber
Heinrich Rau 1957 Gold
Wolfgang Rauchfuß 1979
Rosemarie Rehahn 1970 Gold
Joachim Reichmann 1983 Bronze
Heinz Reimann 1968 Silber
Hans Reingruber 1963
Hans Reingruber 1964
Johannes Reinhold 1974 Silber
Gerhard Reintanz 1959 Bronze
Gerhard Reintanz 1971 Silber
Maria Rentmeister 1974 Gold
Walter Richter-Reinick 1979 Bronze
Trude Richter 1974 Gold
Trude Richter 1979 Gold
Günther Rienäcker 1959 Gold
Martin Ritzmann 1974
Horst Rocholl 1962 Bronze
Ilse Rodenberg 1965 Silber
Heinz Rogalla[2] 1978 Bronze Oberst der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Alfred Rohde 1968 Bronze
Alfred Rohde 1986 Gold
Fritz Rothe[2] 1978 Bronze Major der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Kurt Rothe, Dr.[2] 1978 Silber Oberst der K, Hochschullehrer an der Humboldt-Universität zu Berlin
Ella Rumpf 1977 Gold
Willy Rumpf 1968 Ehrenspange
Erich Rupprecht[2] 1978 Silber
Hans Sabalat[2] 1978 Bronze Oberstleutnant der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Heinz Sacher[2] 1978 Bronze Oberstleutnant der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Günter Sarge 1977 Gold
Günter Schabowski 1989 Gold
Helmut Schaefer[2] 1978 Silber Sekretär des Zentralvorstandes des DSF
Alexander Schalck-Golodkowski 1969 Gold
Johanna Schaller 1976 Silber verheiratete Klier
Hans Schaul 1982
Diethelm Scheer 1989 Ehrenspange
Felix Scheffler 1964
Fritz Scheller 1984
Karl Schirdewan 1960 Gold
Wilhelmine Schirmer-Pröscher 1959 Gold
Josef Schleifstein 1961
Karl Schmalfuß 1964 Silber
Eva Schmidt-Kolmer 1963 Gold
Eva Schmidt-Kolmer, Prof. Dr. habil. 1978[2] Gold wissenschaftliche Beraterin im Institut für Hygiene des Kindes- und Jugendalters Berlin
Elli Schmidt 1965 Gold
Siegfried Schneider 1979 Bronze
Karl-Eduard von Schnitzler 1974
Karl-Eduard von Schnitzler 1978 Bronze
Rüdiger Schnuphase 1974 Bronze
Rita Schober 1957 Gold
Alfred Scholz 1977
Ernst Scholz 1973
Ernst Scholz[2], Dr. 1978 Ehrenspange Botschafter, Präsident der Freundschaftsgesellschaft DDR-Frankreich
Gerhard Schönemann[2] 1978 Bronze Oberst der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Fritz Schröder 1955
Fritz Schröder 1970 Gold
Kurt Schröder 1979 Bronze
Werner Schröder[2] 1978 Silber
Albert Schubert 1981 Gold
Gerhard Schürer 1969
Karl-Heinz Schulmeister 1988 Gold
Annemarie Schulz 1977 Gold
Herbert Schulz[2] 1978 Bronze Oberst, Angehöriger der Nationalen Volksarmee
Rudolph Schulze 1971
Rudolph Schulze 1983
Kurt Schultz[2] 1978 Gold
Ernst Schumacher 1981
Horst Schumann 1978 Gold
Gustav-Adolf Schur 1957 Bronze
Gustav-Adolf Schur 1960 Silber
Gustav-Adolf Schur 1969 Gold
Kurt Schwaen 1965
Heinz Schwiebus[2] 1978 Bronze Oberst der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Edwin Schwertner 1982
Herbert Scurla 1982
Max Sefrin 1955
Max Sefrin 1984 Ehrenspange
Anna Seghers 1960 Gold
Kurt Seibt 1973 Ehrenspange
Kurt Seibt 1974 Ehrenspange
Fritz Selbmann 1954 Silber Ehrenspange
Klaus Siebold 1988
Helmut Sieger 1974 Bronze
Walther Siegmund-Schultze 1959 Silber
Walther Siegmund-Schultze 1976 Bronze
Walther Siegmund-Schultze 1981 Gold
Kurt Singhuber 1987
Horst Sölle 1957
Hans Spicker[2] 1978 Silber
Steffi Spira-Ruschin[2] 1978 Gold
Gerhard Stauch 1977 Gold
Gerda Stern 1976 Gold
Kurt Stern 1974 Gold
Sigurd Steuer[2] 1978 Bronze Oberstleutnant der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Rudi Strahl 1988 Silber
Josef Streit 1961 Silber
Josef Streit 1971 Gold
Josef Streit 1981 Ehrenspange
Erwin Stresemann 1960 Silber
Rudi Strobel 1980 Gold
Franz Stupp[2] 1978 Bronze
Helmut Stübeling[2] 1978 Bronze Oberst, Angehöriger der Nationalen Volksarmee
Albert Stüber[2] 1978 Bronze
Max Suhrbier 1961 Bronze
Horst Tetzner[2] 1978 Bronze Oberst der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Ilse Thiele 1980 Gold
Ilse Thiele 1984 Gold
Peter Adolf Thiessen 1956
Peter Adolf Thiessen 1959 Gold
Johannes Paul Thilman 1959
Johannes Paul Thilman 1972
Thomanerchor 1964 Kollektivverleihung
Thomanerchor 1987 Silber Kollektivverleihung
Lieselotte Thoms-Heinrich 1980 Gold
Wolfgang Thonke Bronze
Tierpark Berlin 1974 Kollektivverleihung
Ernst Timm 1986
Sven Tippelt 1988 Silber sportliche Erfolge
Rudolf Tittelbach 1974 Silber
Rudolf Tittelbach 1975 Gold
Rudolf Tittelbach 1979 Bronze
Anneliese Toedtmann, Dr.[2] 1978 Silber OMR, Stellvertreter des Ministers für Gesundheitswesen (DDR)
Heinrich Toeplitz 1955 Bronze
Heinrich Toeplitz 1970 Silber
Heinrich Toeplitz 1971 Gold
Traditionslager Klim Woroschilow[2] 1978 Gold
Walter Trautzsch 1966 Silber
Curt Trepte 1962 Silber
Curt Trepte 1977 Bronze
Curt Trepte 1987 Gold
Benno Tuczek[2] 1978 Bronze Oberst der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Hans Tübbecke[2] 1978 Gold
Horst Ulbrich[2] 1978 Bronze Leiter der Inspektion im Ministerium für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft der DDR
Lotte Ulbricht 1979 Gold
Lisa Ullrich 1973
Frieda Unger 1968
Friedrich Viertel[2] 1978 Gold
Hedwig Voegt 1980 Silber
Völkerfreundschaft (Schiff) Gold Kollektivverleihung
Wolfgang Vogel 1975
Heinz Volpert 1975 Gold
Otto Wachlin[2] 1978 Bronze
Jacob Walcher 1957 Gold
Paul Walter 1955 Silber Ehrenspange
Gerhard Walter[2] 1978 Bronze Oberleutnant der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Karl Hans Walther 1965 Bronze
Paul Wandel 1955 Gold
Inge von Wangenheim 1971 Gold
Inge von Wangenheim 1982 Bronze
Kurt Warken[2] 1978 Bronze Oberstleutnant der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Berta Waterstradt 1977 Gold
Erna Weber 1972 Silber
Oskar Wegener 1980 Silber
Helene Weigel 1985 Gold
Martin Weikert 1974
Li Weinert 1981 Gold
Wolf Weitbrecht 1980 Bronze
Manfred Wekwerth 1978
Ehm Welk 1959 Silber
Charlotte Welm 1983 Gold
Erich Wendt 1957 Silber Ehrenspange
Karlheinz Wenzel 1988 Bronze
Lothar Wenzel 1979
Paul Wiens 1973 Gold
Hans Wilken 1974 Bronze
Peter Wilken 1984 Silber
Peter Wilken 1986 Gold
Albert Wilkening 1959 Silber
Albert Wilkening 1969 Bronze
Albert Wilkening 1974 Gold
Egon Winkelmann 1988 Gold
Günter Wirth 1979 Gold
Katarina Witt 1984 Gold
Katarina Witt 1988 Ehrenspange
Margarete Wittkowski 1964 Silber
Charlotte Wohlgemuth[2] 1978 Silber
Joachim Wohlgemuth 1959 Gold
Jörg Woithe 1980 Silber
Jörg Woithe 1982 Bronze
Günter Wolf 1984 Gold
Horst Wolf 1970 Bronze
Peter Wolf[2] 1978 Bronze Oberstleutnant der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Horst Wolfrum[2] 1978 Bronze Oberstleutnant der VP, Mitarbeiter des Ministeriums des Innern der DDR
Helmut Wunderlich 1970
Elisabeth Zaisser 1983 Gold
Alfred Zakonsky[2] 1978 Bronze
Siegfrid Zeißig[2] 1978 Silber Stellvertreter des Ministers für Finanzen (DDR)
Walter Ziegler 1963 Silber
Hans Ziller[2] 1978 Gold politischer Mitarbeiter und Mitglied der Zentralleitung des Komitees der antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR
Kurt Zimmermann 1976 Bronze

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Vaterländischer Verdienstorden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gesetz über die Stiftung des Vaterländischen Verdienstordens (GBl. S. 447)
  2. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj ak al am an ao ap aq ar as at au av aw ax ay az ba bb bc bd be bf bg bh bi bj bk bl bm bn bo bp bq br bs bt bu bv bw bx by bz ca cb cc cd ce cf cg ch ci cj ck cl cm cn co cp cq cr cs ct cu cv cw cx "Berliner Zeitung, Vaterländischer Verdienstorden", Do. 29. Juni 1978, Jahrgang 34, Ausgabe 151, Seite 4