Hauptmenü öffnen

Novlene Williams-Mills

jamaikanische Leichtathletin
Novlene Williams-Mills Leichtathletik

Novlene Williams.jpg
Novlene Williams-Mills 2007 in Osaka

Nation JamaikaJamaika Jamaika
Geburtstag 26. April 1982 (37 Jahre)
Geburtsort Saint Ann Parish
Größe 168 cm
Gewicht 57 kg
Karriere
Disziplin 400 m, 4 × 400 m
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Gold 1 × Silber 2 × Bronze
Weltmeisterschaften 1 × Gold 4 × Silber 1 × Bronze
Commonwealth Games 1 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Spiele
0Bronze0 Athen 2004 4 × 400 m
0Silber0 Peking 2008 4 × 400 m
0Silber0 London 2012 4 × 400 m
0Silber0 Rio de Janeiro 2016 4 × 400 m
Logo der IAAF Weltmeisterschaften
0Silber0 Helsinki 2005 4 × 400 m
0Bronze0 Osaka 2007 400 m
0Silber0 Osaka 2007 4 × 400 m
0Silber0 Berlin 2009 4 × 400 m
0Silber0 Daegu 2011 4 × 400 m
0Gold0 Peking 2015 4 × 400 m
Logo der Commonwealth Games Federation Commonwealth Games
0Bronze0 Manchester 2006 400 m
0Silber0 Glasgow 2014 400 m
0Gold0 Glasgow 2014 4 × 400 m
letzte Änderung: 11. September 2015

Novlene Williams-Mills (* 26. April 1982 als Novlene Williams im Saint Ann Parish) ist eine jamaikanische Sprinterin, die auf der 400-Meter-Strecke sowohl im Einzellauf wie auch mit der Staffel erfolgreich ist.

KarriereBearbeiten

Ihren ersten großen internationalen Auftritt hatte Williams bei den Panamerikanischen Spielen 2003 in Santo Domingo. Sie wurde Sechste über 400 Meter und belegte mit der jamaikanischen 4-mal-400-Meter-Staffel den zweiten Platz hinter der Staffel aus den USA. Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen schied sie über 400 Meter im Halbfinale aus. Mit der Staffel gewann sie in 3:22,00 min Bronze hinter den Staffeln aus den USA und Russland. Bei den Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki erhielt sie mit der Staffel Silber hinter den Russinnen.

Am 12. März 2006 belegte sie in 51,82 s den fünften Platz bei den Hallenweltmeisterschaften in Moskau. Am 21. März 2006 gewann sie bei den Commonwealth Games in Melbourne ihre erste Einzelmedaille. In 51,12 s wurde sie Dritte hinter der Engländerin Christine Ohuruogu und Tonique Darling von den Bahamas. Im September 2006 wurde sie beim Weltcup in Athen Dritte über 400 Meter und siegte mit der amerikanischen Staffel. Mit der amerikanischen Mannschaft belegte sie den dritten Platz hinter Russland und Europa. Kurz danach, am 23. September, stellte sie in Shanghai mit 49,63 s ihre persönliche Bestzeit auf.

Bei den Weltmeisterschaften 2007 in Osaka führte sie im Finale über 400 Meter bis kurz vor dem Ziel, wurde dann aber von den beiden Britinnen Christine Ohuruogu und Nicola Sanders abgefangen. In 49,66 s gewann sie mit einer Hundertstelsekunde Rückstand auf Sanders Bronze. Mit der 4-mal-400-m-Staffel konnte sie Silber hinter den USA und vor Großbritannien gewinnen.

Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking gewann sie mit der jamaikanischen 4-mal-400-Meter-Staffel die Bronzemedaille.

Bei den Weltmeisterschaften 2009 in Berlin wurde sie im Finallauf über 400 Meter Vierte und gewann mit der jamaikanischen 4-mal-400-Meter-Staffel die Silbermedaille.

Im Jahr 2011 erreichte sie bei den Weltmeisterschaften in Daegu das Finale über 400 Meter und belegte dort mit einer Zeit von 52,89 s den achten Platz. Mit der 4-mal-400-Meter-Staffelmannschaft gewann sie zusammen mit Rosemarie Whyte, Davita Prendergast und Shericka Williams in der Zeit von 3:18,71 min die Silbermedaille.

Bei den Olympischen Spielen 2012 in London gewann sie im Finale gemeinsam mit Christine Day, Rosemarie Whyte und Shericka Williams Silber über 4 × 400 Meter. Bereits vor Olympia wurde bei Williams-Mills Brustkrebs diagnostiziert. Nach den Spielen folgten Bestrahlungen und Operationen. Im Sommer 2013 ging sie wieder an den Start, wurde jamaikanische Meisterin und qualifizierte sich für die Weltmeisterschaften,[1] wo sie Achte wurde.

Bei den Weltmeisterschaften 2015 in Peking wurde sie im Einzelwettbewerb Sechste und gewann mit der jamaikanischen Staffel die Goldmedaille.

PrivatesBearbeiten

Novlene Williams studiert an der University of Florida. Bei einer Körpergröße von 1,67 m beträgt ihr Wettkampfgewicht 55 kg. Ihre jüngere Schwester Clora Williams ist ebenfalls 400-Meter-Läuferin. In der Staffel Jamaikas tritt Novlene Williams häufig mit Shericka Williams an, mit der sie aber nicht verwandt ist.

Sie heiratete im Jahr 2007, seitdem trägt sie den Doppelnamen Williams-Mills.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Novlene Williams-Mills – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Novlene Williams-Mills kämpft sich zurück Leichtathletik.de, 2. Juli 2013, abgerufen am 20. Mai 2014.