Hauptmenü öffnen

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Golbey
Wappen von Golbey
Golbey (Frankreich)
Golbey
Region Grand Est
Département Vosges
Arrondissement Épinal
Kanton Golbey
Gemeindeverband Épinal
Koordinaten 48° 12′ N, 6° 26′ OKoordinaten: 48° 12′ N, 6° 26′ O
Höhe 313–386 m
Fläche 9,49 km2
Einwohner 8.606 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 907 Einw./km2
Postleitzahl 88190
INSEE-Code
Website www.mairie-de-golbey.fr/

Rathaus (Hôtel de ville)

Golbey ist eine französische Gemeinde im Département Vosges in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Épinal und zum Gemeindeverband Agglomération d’Épinal.

Mit 8606 Einwohnern (1. Januar 2016) ist Golbey nach Épinal, Saint-Dié-des-Vosges und Gérardmer die viertgrößte Gemeinde im Département Vosges.

GeografieBearbeiten

 
Lage der Gemeinde Golbey im Département Vosges

Die Gemeinde Golbey liegt unmittelbar nördlich Épinals, der Hauptstadt (Präfektur) des Départements Vosges. Das Siedlungsgebiet Golbeys ist dabei mit Épinal an mehreren Stellen zusammengewachsen. Auch zum südwestlich angrenzenden Chantraine und zu Chavelot im Norden bestehen übergreifende Siedlungs- und Gewerbegebiete.

Das etwa neuneinhalb Quadratkilometer große Gemeindegebiet von Golbey umfasst das Areal zwischen der Mosel, die Golbey im Osten begrenzt und dem nach Nordwesten hin allmählich ansteigenden Waldgebiet des Forêt de Souche-Thaon, an dem die Gemeinde einen etwa 150 ha großen Anteil hat.

Mitten durch Golbey führt der Canal des Vosges, dessen Niveau hier durch die Schleusentreppe von Golbey mit 15 Schleusen vom Mosel-Tal bis zur Scheitelhaltung um 44 Meter angehoben wird.

Die Wohngebiete in Golbey schließen nördlich sowie durch das Val d’Olima getrennt nordwestlich an Épinal an, während sich vier Industriegebiete (als Z.I. Nr. 1 bis 4 bezeichnet) westlich und nördlich und damit nahe den Kanalschleusen an die Wohngebiete Golbeys anschließen.

Nachbargemeinden von Golbey sind Chavelot im Norden, Dogneville im Nordosten, Épinal im Osten und Süden, Chantraine und Les Forges im Südwesten, Uxegney im Westen sowie Domèvre-sur-Avière im Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

Die jüngere Geschichte von Golbey ist eng mit der Textilindustrie verbunden. 1891 entstand hier eine erste große Spinnerei. Die La Gosse genannte Fabrik wurde von Adolphe Vogelweith, einem ehemaligen Ingenieur aus dem Elsass, gegründet. Der Betrieb wurde ständig erweitert und zählte 1914 über 400 Beschäftigte. Viele Häuser in Golbey stammen aus dieser Zeit, als neue Wohnsiedlungen errichtet wurden.

 
Kirche St. Abdon und Sennen in Golbey
 
Schleuse 11M in der Schleusentreppe von Golbey
 
Trogbrücke des Stichkanals vom Canal des Vosges nach Épinal über die Mosel

Um 1930 hatte sich das Unternehmen auf die Herstellung von feinen Baumwollgarnen spezialisiert und über 500 Mitarbeiter. Auch nach dem Zweiten Weltkrieg, den der Betrieb mit nur leichten Schäden überstand, wurde weiter modernisiert. Trotz steigendem internationalen Konkurrenzdruck konnte sich die Textilindustrie in Golbey bis in die 1990er Jahre behaupten. Nach Auslagerungen, Teilverkäufen, Umstrukturierungen sowie Entlassungen wurden 1997 die letzten Maschinen mit einem Teil der Belegschaft in das nahe Saint-Nabord verlegt. So endete in Golbey eine lange Tradition. Der Verlust, der sich auch optisch an Industriebrachen festmachen lässt, konnte bislang nur teilweise mit neuen Unternehmen aufgefangen werden.[1]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 6560 7579 8457 7822 7929 7924 8220 8606

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche St. Abdon und Sennen mit einer Orgel von Henri Didier aus dem Jahr 1893
  • Schleusentreppe von Golbey am Canal des Vosges
  • Kanalbrücke: Der Stichkanal, der in Épinal von der Mosel abzweigt und über den Hafen von Épinal zum Canal des Vosges führt, überquert die Mosel auf Höhe Golbey auf einer 100 Meter langen und zehn Meter breiten Brücke

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

WirtschaftBearbeiten

In Golbey gibt es viele kleinere und mittlere Handels- und Dienstleistungsunternehmen. Nach dem Niedergang der Textilindustrie haben sich neben alt eingesessenen (Holz- und Kunststoffverarbeitung, Lebensmittelverarbeitung) auch neue Industriebetriebe angesiedelt. Zur Produktpalette der Betriebe in Golbey gehören heute Maschinen und Anlagen, Kühl- und Lüftungssysteme, medizinische, feinmechanische und optische Geräten sowie Uhren, Papier- und Druckerzeugnisse und Sanitärkeramik.[2] Die Wirtschaft konzentriert sich vor allem auf den Norden der Gemeinde – hier sind die Industriegebiete Z.I. (Zone industrielle) Nr. 1 bis 4 ausgewiesen.

BildungBearbeiten

In Golbey gibt es zwei Schulen: die École du Centre und das Collège Louis Armand sowie eine Tanzschule.

VerkehrsanbindungBearbeiten

Durch die enge Verzahnung mit Épinal ist Golbey durch Fernstraßen mit allen umliegenden Gebieten verbunden. So verlaufen die zweispurige Route nationale (Nationalstraße) 57 (E 23) von Metz über Épinal nach Besançon, die Departementsstraßen D 46 (nach Rambervillers) und D 166 (nach Neufchâteau und Vittel) durch das Gemeindegebiet von Golbey. Die Bahnlinie Nancy-Épinal-Remiremont, die vom Unternehmen TER Lorraine betrieben wird, führt zwar mitten durch Golbey, durch die Nähe zu Épinal besitzt die Gemeinde aber keinen Haltepunkt.

BelegeBearbeiten

  1. www.vosges-archives.com (Memento des Originals vom 19. August 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vosges-archives.com (französisch) abgerufen am 9. Mai 2010
  2. Golbey auf bilans.net (Memento des Originals vom 23. Dezember 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bilans.net (französisch) abgerufen am 9. Mai 2010

WeblinksBearbeiten

  Commons: Golbey – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien