Hauptmenü öffnen

Frenelle-la-Petite

französische Gemeinde

GeografieBearbeiten

Die 44 Einwohner (1. Januar 2016) zählende Gemeinde Frenelle-la-Petite im Xaintois liegt im Norden des Départements Vosges, an der Grenze zum Département Meurthe-et-Moselle, neun Kilometer nordwestlich der Kleinstadt Mirecourt. Das flachwellige Bodenrelief um Frenelle-la-Petite gehört zum Einzugsgebiet des Madon.

Nachbargemeinden von Frenelle-la-Petite sind Fraisnes-en-Saintois im Norden, Frenelle-la-Grande im Osten, Puzieux im Südosten, Juvaincourt im Süden, Oëlleville im Südwesten sowie Blémerey im Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

Die erste urkundliche Erwähnung erlangte Frenelle-la-Petite bereits im Jahr 1044. Das Dorf gehörte zur Vogtei Mirecourt.

Die Schule wurde im Jahr 1881 errichtet, ein Jahr später folgte das Rathausgebäude (Mairie).[1]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 64 65 58 46 57 50 44

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche St. Eliphius (Saint-Élophe) aus dem 16. Jahrhundert
 
Dorfkirche
 
Rathaus

BelegeBearbeiten

  1. vosges-archives.com/Frenelle la Petite (Memento des Originals vom 5. März 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vosges-archives.com (pdf-Datei, französisch; 110 kB)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Frenelle-la-Petite – Sammlung von Bildern