Essegney

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Essegney
Wappen von Essegney
Essegney (Frankreich)
Essegney
Region Grand Est
Département Vosges
Arrondissement Épinal
Kanton Charmes
Gemeindeverband Épinal
Koordinaten 48° 22′ N, 6° 19′ OKoordinaten: 48° 22′ N, 6° 19′ O
Höhe 270–358 m
Fläche 8,41 km2
Einwohner 754 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 90 Einw./km2
Postleitzahl 88130
INSEE-Code

Mairie Essegney

Essegney ist eine französische Gemeinde im Département Vosges in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Épinal und zum 2017 gegründeten Gemeindeverband Agglomération d’Épinal.

GeografieBearbeiten

Die 754 Einwohner (1. Januar 2017) zählende Gemeinde Essegney liegt an der Mosel, etwa 25 Kilometer nordwestlich von Épinal.

Die Mosel fließt in Südost-Nordwest-Richtung durch das Gemeindegebiet, der Kernort Essegney liegt auf der rechten Moselseite. Im äußersten Südwesten verläuft der parallel zur Mosel gebaute Canal des Vosges durch das Gemeindegebiet. Die nächsten Brücken führen flussabwärts in Charmes und flussaufwärts in Portieux über die Mosel.

Zu Essegney gehört auch eine sechs Kilometer lange fingerförmige Ausbuchtung des Gemeindeareals nach Nordosten, die aus dichtem Wald besteht (Bois d’Essegney).

Das bebaute Siedlungsgebiet ist im Nordwesten mit der Stadt Charmes, im Südosten mit der Gemeinde Langley zusammengewachsen. Weitere Nachbargemeinden sind Saint-Rémy-aux-Bois (Département Meurthe-et-Moselle) im Nordosten, Damas-aux-Bois im Osten sowie Vincey im Süden.

GeschichteBearbeiten

Der Ortsname von Essegney leitet sich aus dem gallorömischen Ausiniaca Villa ab, welcher im 12. Jahrhundert erstmals schriftlich auftauchte. Das Dorf entwickelte sich um ein Hospital, das von Nonnen aus Nancy (Soeurs-Grises) im Jahr 1438 gegründet wurde. Das Dorf Essegney gehörte von 1594 bis zur Französischen Revolution zur Vogtei Châtel. Die Kirche Saint-Pierre wurde um 1720 errichtet, sie war und ist bis heute auch für die Nachbargemeinde Langley zuständig. Sie gehört zum Dekanat Jorxey in der Diözese Toul.[1]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2017
Einwohner 509 566 649 739 651 622 676 754
Quellen: Cassini[2] und INSEE[3]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Pierre
  • Lavoir
  • britischer Soldatenfriedhof aus dem Ersten Weltkrieg
  • Ensemble von Bauern- und Arbeiterhäusern aus dem 18. und 19. Jahrhundert[4]
 
Kirche Saint-Pierre

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

In der Gemeinde sind fünf Viehzuchtbetriebe ansässig.[5]

Durch die Gemeinde Essegney führt die Fernstraße D 32 von Charmes nach Rambervillers. In der nahen Stadt Charmes besteht ein Anschluss an die autobahnartig ausgebaute RN 57 von Nancy nach Épinal. Der anderthalb Kilometer von Essegney entfernte Bahnhof Charmes liegt an der Bahnstrecke Blainville-Damelevières–Lure.

BelegeBearbeiten

  1. Essegney auf vosges-archives.com. (pdf;) (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 22. November 2015; abgerufen am 6. April 2014 (französisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vosges-archives.com
  2. Essegney auf cassini.ehess.fr
  3. Essegney auf insee.fr
  4. Eintrag in der Base Mérimée des Kulturministeriums. Abgerufen am 6. April 2016 (französisch).
  5. Landwirtschaftsbetriebe auf annuaire-mairie.fr (französisch)

WeblinksBearbeiten

Commons: Essegney – Sammlung von Bildern