Darnieulles

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Darnieulles
Wappen von Darnieulles
Darnieulles (Frankreich)
Darnieulles
Region Grand Est
Département Vosges
Arrondissement Épinal
Gemeindeverband Épinal
Koordinaten 48° 12′ N, 6° 21′ OKoordinaten: 48° 12′ N, 6° 21′ O
Höhe 339–396 m
Fläche 10,10 km2
Einwohner 1.407 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 139 Einw./km2
Postleitzahl 88390
INSEE-Code

Mairie Darnieulles

Darnieulles ist eine französische Gemeinde mit 1407 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Vosges in der Region Grand Est; sie gehört zum Arrondissement Épinal und zum Gemeindeverband Agglomération d’Épinal.

GeografieBearbeiten

 
Lage von Darnieulles im Département Vosges

Die Gemeinde Darnieulles liegt acht Kilometer westlich von Épinal, der Präfektur des Départements Vosges.

Das Bodenrelief um Darnieulles ist durch sanfte Hügel geprägt. Die Bäche Ruisseau des Roseaux, Ruisseau de Devant la Souche und Ruisseau des Rayeux fließen fächerförmig in den Mosel-Nebenfluss Avière, der die südöstliche Gemeindegrenze von Darnieulles markiert.

Die bebauten Gebiete der Gemeinden Darnieulles und Uxegney bilden inzwischen ein geschlossenes Siedlungsgebiet. Grund dafür sind langgezogene Eigenheimsiedlungen zwischen den beiden Dorfkernen, in denen zahlreiche Pendler wohnen, die in Épinal und den angrenzenden Industriegemeinden arbeiten.

Nachbargemeinden von Darnieulles sind Fomerey im Norden, Uxegney im Osten, Sanchey und Chaumousey im Süden, Gorhey und Hennecourt im Westen sowie Bocquegney im Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

Darnieulles war Hauptort einer Baronie als Teil der Vogtei Darney. Die Kirche St. Mauritius gehörte zum Dekanat Jorxey in der Diözese Saint-Dié. Von 1790 bis 1801 war Darnieulles Teil der Gemeinde Girancourt.[1] 1801 gab es noch die Schreibweise Durnieules.[2]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2017
Einwohner 983 917 891 1038 1152 1112 1332 1407
Quellen: Cassini[3] und INSEE[4]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche St. Mauritius aus dem ersten Drittel des 18. Jahrhunderts mit einer Orgel aus dem Jahr 1863
 
Kirche Saint-Maurice in Darnieulles

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

In der Gemeinde sind sieben Landwirtschaftsbetriebe ansässig (Getreideanbau, Milchwirtschaft, Rinderzucht).[5]

Durch die Gemeinde Darnieulles die autobahnartig ausgebaute Fernstraße D 166 von Neufchâteau nach Épinal. Der acht Kilometer von Darnieulles entfernte Bahnhof Épinal liegt an der Bahnstrecke Blainville-Damelevières–Lure.

BelegeBearbeiten

  1. vosges-archives.com (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vosges-archives.com (französisch, PDF-Datei; 112 kB)
  2. Ortsname auf cassini.ehess.fr
  3. Darnieulles auf cassini.ehess.fr
  4. Darnieulles auf insee.fr
  5. Landwirtschaftsbetriebe auf annuaire-mairie.fr (französisch)

WeblinksBearbeiten

Commons: Darnieulles – Sammlung von Bildern