Schönhorst

Gemeinde in Deutschland

Schönhorst ist eine Gemeinde im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein.

Wappen Deutschlandkarte
Schönhorst
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Schönhorst hervorgehoben
Basisdaten
Koordinaten: 54° 14′ N, 10° 6′ OKoordinaten: 54° 14′ N, 10° 6′ O
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Rendsburg-Eckernförde
Amt: Eidertal
Höhe: 60 m ü. NHN
Fläche: 3,55 km2
Einwohner: 325 (31. Dez. 2023)[1]
Bevölkerungsdichte: 92 Einwohner je km2
Postleitzahl: 24220
Vorwahl: 04347
Kfz-Kennzeichen: RD, ECK
Gemeindeschlüssel: 01 0 58 145
Adresse der Amtsverwaltung: Heitmannskamp 2
24220 Flintbek
Website: www.schoenhorst.eu
Bürgermeister: Lothar Bischof (AWS)
Lage der Gemeinde Schönhorst im Kreis Rendsburg-Eckernförde
Karte

Geografie Bearbeiten

Geografische Lage Bearbeiten

Das Gemeindegebiet von Schönhorst erstreckt sich nordwestlich des Bothkamper Sees im Bereich des Naturraums Ostholsteinisches Hügel- und Seenland (Haupteinheit Nr. 702).[2][3]

Nachbargemeinden Bearbeiten

Umliegende Gemeindegebiete von Schönhorst sind:[2]

Flintbek Boksee
Böhnhusen   Klein Barkau
Bissee Bothkamp

Geschichte Bearbeiten

Der Ort Sconehorst wurde 1238 erstmals urkundlich erwähnt als Adolf IV. (Schauenburg und Holstein) die Zehnten dem Kloster Neumünster verlieh.

Politik Bearbeiten

Gemeindevertretung Bearbeiten

Bei der Kommunalwahl am 14. Mai 2023 wurden insgesamt neun Sitze vergeben. Diese fielen erstmals alle an die Allgemeine Wählergemeinschaft Schönhorst. Die Wahlbeteiligung betrug 57,6 %.[4]

Wappen Bearbeiten

Blasonierung: „In Blau ein erhöhter abgeflachter goldener Dreiberg, darauf über zwei abgewendete rote gezäumte Pferdeköpfe ein grüner fünfblättriger Eichenbaum zwischen zwei grünen dreiblättrigen Laubbäumen, bei denen jeweils zwei Blätter nach außen weisen.“[5]

Wirtschaft und Verkehr Bearbeiten

Die Wirtschaft im Gemeindegebiet ist überwiegend von der Urproduktion der Landwirtschaft geprägt.

Die Gemeinde Schönhorst wird im Zuge der schleswig-holsteinischen Landesstraße 307 erreicht, die im Nachbarort Klein Barkau beim Übergang in die nach Osten weiter führende Landesstraße 49 einen Anschluss an die Bundesstraße 404 südlich von Kiel hat.[2]

Weblinks Bearbeiten

Commons: Schönhorst – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Gemeinde Schönhorst

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2023 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. a b c Relation: Schönhorst (553471) bei OpenStreetMap (Version #8). Abgerufen am 27. Januar 2023.
  3. Liste: Zuordnung der Gemeinden zu den Naturräumen. (PDF) S. 6, abgerufen am 27. Januar 2023.
  4. wahlen-sh.de
  5. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein