Bargstedt (Holstein)

Gemeinde in Schleswig-Holstein

Bargstedt ist eine zum Amt Nortorfer Land gehörende Gemeinde im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein. Holtdorf und die Ausbauten Bast, Föhrenskamp und Bargstedter Moor liegen im Gemeindegebiet.[2]

Wappen Deutschlandkarte
Bargstedt (Holstein)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Bargstedt hervorgehoben
Basisdaten
Koordinaten: 54° 10′ N, 9° 46′ OKoordinaten: 54° 10′ N, 9° 46′ O
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Rendsburg-Eckernförde
Amt: Nortorfer Land
Höhe: 26 m ü. NHN
Fläche: 25,35 km2
Einwohner: 765 (31. Dez. 2023)[1]
Bevölkerungsdichte: 30 Einwohner je km2
Postleitzahl: 24793
Vorwahlen: 04875, 04392
Kfz-Kennzeichen: RD, ECK
Gemeindeschlüssel: 01 0 58 011
Adresse der Amtsverwaltung: Niedernstraße 6
24646 Nortorf
Website: www.bargstedt-sh.de
Bürgermeister: Robert Struck (KWG)
Lage der Gemeinde Bargstedt im Kreis Rendsburg-Eckernförde
Karte

Geografie Bearbeiten

Bargstedt liegt im Naturpark Aukrug. Im Süden liegt mit dem Gehege Himmelreich ein Teil des NATURA 2000-Schutzgebietes FFH-Gebiet Wälder der nördlichen Itzehoer Geest. An das überregionale Verkehrsnetz ist die Gemeinde über die am östlichen Gemarkungsrand verlaufende Bundesstraße 205, die Landesstraße 125 sowie die Kreisstraße 66 angeschlossen.

Geschichte Bearbeiten

Bargstedt wurde 1442 erstmals urkundlich erwähnt.

Eingemeindungen Bearbeiten

Am 1. Januar 1978 schloss sich die bis dahin selbständige Gemeinde Holtdorf der Gemeinde Bargstedt an.[3]

Politik Bearbeiten

Gemeindevertretung Bearbeiten

Bei der Kommunalwahl am 14. Mai 2023 wurden insgesamt neun Sitze vergeben. Diese fielen erneut alle an die Kommunale Wählergemeinschaft Bargstedt. Die Wahlbeteiligung betrug 61,7 %.[4]

Wappen Bearbeiten

Blasonierung: „In Silber ein oben abgeflachter, grüner Hügel, darin ein aus drei Tragsteinen und einer Deckplatte bestehendes Steingrab, darüber ein schwebendes rotes Haus, begleitet rechts von einem grünen Buchenblatt und links von einem grünen Eichenblatt.“[5]

Flagge Bearbeiten

Blasonierung: „Auf weißem Flaggentuch die Figuren des Gemeindewappens in flaggengerechter Tinktur.“[5]

Bildung Bearbeiten

In der Gemeinde befindet sich eine Grundschule, in die auch Schüler der Nachbargemeinden Brammer und Oldenhütten aufgenommen werden. Eine Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe befindet sich in Nortorf, Gymnasien und andere weiterbildende Schulen in Rendsburg. Im Grundschulgebäude befindet sich auch der gemeindliche Kindergarten mit derzeit 40 Plätzen, in dem ebenfalls die Kinder der beiden Nachbargemeinden aufgenommen werden.

Persönlichkeiten Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Commons: Bargstedt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2023 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Aasbüttel - Bordesholm. In: Wolfgang Henze (Hrsg.): Schleswig-Holstein-Topographie : Städte und Dörfer des Landes. Band 1. Flying-Kiwi-Verl. Junge, Flensburg 2001, ISBN 3-926055-58-8, S. 195.
  3. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 184.
  4. wahlen-sh.de
  5. a b Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein