Hauptmenü öffnen

Osmaniye ist eine Provinz der Türkei. Ihre Hauptstadt ist das gleichnamige Osmaniye.

Osmaniye
Nummer der Provinz: 80
BulgarienGriechenlandZypernGeorgienArmenienAserbaidschanIranIrakSyrienEdirneTekirdağİstanbulÇanakkaleYalovaBalıkesirBursaKocaeliSakaryaBilecikKütahyaİzmirManisaAydınMuğlaUşakDenizliDüzceBoluEskişehirAfyonkarahisarBurdurAntalyaIspartaZonguldakBartınKarabükÇankırıAnkaraKonyaKaramanMersinNiğdeAksarayKırşehirKırıkkaleÇorumKastamonuSinopSamsunAmasyaYozgatKayseriAdanaOrduTokatSivasGiresunOsmaniyeHatayKilisMalatyaK. MaraşGaziantepAdıyamanŞanlıurfaMardinBatmanDiyarbakırElazığErzincanTrabzonGümüşhaneTunceliBayburtRizeBingölArtvinArdahanKarsIğdırErzurumMuşAğrıBitlisSiirtŞırnakVanHakkariOsmaniye in Turkey.svg
Über dieses Bild
Landkreise
Osmaniye districts.png
Basisdaten
Koordinaten: 37° 14′ N, 36° 13′ OKoordinaten: 37° 14′ N, 36° 13′ O
Provinzhauptstadt: Osmaniye
Region: Mittelmeerregion
Fläche: 3.189 km²
Einwohnerzahl: 522.175[1] (2016)
Bevölkerungsdichte: 164 Einwohner/km²
Politisches
Gouverneur: Kerem Al[2]
Sitze im Parlament: 4
Strukturelles
Telefonvorwahl: 0328
Kennzeichen: 80
Website
www.osmaniye.gov.tr (Türkisch)

Die Provinz hat 522.175 Einwohner (Stand 2016) auf einer Fläche von 3.189 km². Sie grenzt an die Provinzen Hatay, Gaziantep, Adana und Kahramanmaraş.

Im osmanischen Reich hatte Osmaniye den Rang eines Sandschaks. Mit der Gründung der Türkei 1923 wurde Osmaniye Provinz. Doch ab dem 1. Juni 1933 wurde die Provinz zu einem Landkreis herabgestuft und der Provinz Adana angeschlossen. Mit einem Gesetz vom 24. Oktober 1996 wurde Osmaniye als Provinz wiederhergestellt. In den Jahren 1910 bis 1932 war Cebelibereket der Name der Verwaltungseinheit.

Inhaltsverzeichnis

LandkreiseBearbeiten

Die Provinz ist in sieben Landkreise (İlçe) untergliedert:

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Osmaniye – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten