Hauptmenü öffnen

Osmaniye ist eine Provinz der Türkei. Sie liegt im Norden der Mittelmeerregion und ihre Hauptstadt ist das gleichnamige Osmaniye.

Osmaniye
Nummer der Provinz: 80
BulgarienGriechenlandZypernGeorgienArmenienAserbaidschanIranIrakSyrienEdirneTekirdağİstanbulÇanakkaleYalovaBalıkesirBursaKocaeliSakaryaBilecikKütahyaİzmirManisaAydınMuğlaUşakDenizliDüzceBoluEskişehirAfyonkarahisarBurdurAntalyaIspartaZonguldakBartınKarabükÇankırıAnkaraKonyaKaramanMersinNiğdeAksarayKırşehirKırıkkaleÇorumKastamonuSinopSamsunAmasyaYozgatKayseriAdanaOrduTokatSivasGiresunOsmaniyeHatayKilisMalatyaK. MaraşGaziantepAdıyamanŞanlıurfaMardinBatmanDiyarbakırElazığErzincanTrabzonGümüşhaneTunceliBayburtRizeBingölArtvinArdahanKarsIğdırErzurumMuşAğrıBitlisSiirtŞırnakVanHakkariOsmaniye in Turkey.svg
Über dieses Bild
Landkreise
Osmaniye districts.png
Basisdaten
Koordinaten: 37° 14′ N, 36° 13′ OKoordinaten: 37° 14′ N, 36° 13′ O
Provinzhauptstadt: Osmaniye
Region: Mittelmeerregion
Fläche: 3.320 km²
Einwohnerzahl: 527.724[1] (2017)
Bevölkerungsdichte: 159 Einwohner/km²
Politisches
Gouverneur: Kerem Al[2]
Sitze im Parlament: 4
Strukturelles
Telefonvorwahl: 0328
Kennzeichen: 80
Website
www.osmaniye.gov.tr (Türkisch)

Die Provinz hat 527.724 Einwohner (Stand Jahresende 2017) auf einer Fläche von 3.320 km². Sie grenzt an die Provinzen Hatay, Gaziantep, Adana und Kahramanmaraş.

Im osmanischen Reich hatte Osmaniye den Rang eines Sandschaks. Mit der Gründung der Türkei 1923 wurde Osmaniye Provinz. Am 1. Juni 1933 wurde die Provinz zu einem Landkreis herabgestuft und der Provinz Adana angeschlossen. Mit dem Gesetz Nr. 4200 vom 24. Oktober 1996 wurde Osmaniye als Provinz wiederhergestellt. In den Jahren 1910 bis 1932 war Cebelibereket der Name der Verwaltungseinheit.

Inhaltsverzeichnis

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Die Provinz gliedert sich in sieben Landkreise (Bezirke, İlçe), die nach ihren Hauptorten benannt sind:

Landkreis Fläche 1
(in km²)
Bevölkerung (2017) 2 Anzahl der Einheiten Dichte
(Ew/km²)
städtischer
Anteil (in %)
Geschlechter 3
verhältnis
Durch-
schnitts-
alter
(in Jahren)
Grün- 4
dungs-
datum
Landkreis Verwal-
tungssitz
(Merkez)
Gemein-
den
Stadt-
bezirke
Dörfer
Bahçe 208 21.704 14.768 1 11 15 104,3 68,04 989 33,11
Düziçi 595 82.445 49.622 5 40 26 138,6 77,34 990 31,68 30.11.1983
Hasanbeyli 168 4.214 2.173 1 4 6 25,1 51,57 920 38,06 28.10.1996
Kadirli 1021 123.144 92.750 1 20 60 120,6 75,32 999 34,41
Osmaniye Merkez 859 263.104 233.242 2 40 37 306,3 89,75 993 30,56
Sumbas 358 14.228 2.133 2 5 13 39,7 31,09 960 37,15 28.10.1996
Toprakkale 112 18.885 10.348 2 12 3 168,6 90,19 713 31,87 28.10.1996
PROVINZ 3.320 527.724 14 132 160 159,0 81,68 980 32,03 24.10.1996

QuellenBearbeiten

1 Fläche 2014[3]
2 Bevölkerungsfortschreibung am 31. Dezember 2017[4]
3 Geschlechterverhältnis (Sex Ratio): Anzahl der Frauen auf 1000 Männer (berechnet)
4 PDF-Datei des Innenministeriums[5]

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Osmaniye – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Press Releases - The Results of Address Based Population Registration System (TUIK), abgerufen am 20. Oktober 2018
  2. Webseite der Provinz Osmaniye
  3. Directorate General of MappingPDF-Datei 0,25 MB
  4. nufusu.com, abgerufen am 20. Oktober 2018
  5. [1] TARİH(1).pdf 1,4 MB