Hauptmenü öffnen

Artvin ist eine Provinz der Türkei am Schwarzen Meer. Ihre Hauptstadt ist die gleichnamige Stadt Artvin. Sie grenzt an die Provinzen Ardahan, Rize und Erzurum, im Norden an Georgien.

Artvin
Nummer der Provinz: 08
BulgarienGriechenlandZypernGeorgienArmenienAserbaidschanIranIrakSyrienEdirneTekirdağİstanbulÇanakkaleYalovaBalıkesirBursaKocaeliSakaryaBilecikKütahyaİzmirManisaAydınMuğlaUşakDenizliDüzceBoluEskişehirAfyonkarahisarBurdurAntalyaIspartaZonguldakBartınKarabükÇankırıAnkaraKonyaKaramanMersinNiğdeAksarayKırşehirKırıkkaleÇorumKastamonuSinopSamsunAmasyaYozgatKayseriAdanaOrduTokatSivasGiresunOsmaniyeHatayKilisMalatyaK. MaraşGaziantepAdıyamanŞanlıurfaMardinBatmanDiyarbakırElazığErzincanTrabzonGümüşhaneTunceliBayburtRizeBingölArtvinArdahanKarsIğdırErzurumMuşAğrıBitlisSiirtŞırnakVanHakkariArtvin in Turkey.svg
Über dieses Bild
Landkreise
Districts of Artvin.png
Basisdaten
Koordinaten: 41° 9′ N, 41° 50′ OKoordinaten: 41° 9′ N, 41° 50′ O
Provinzhauptstadt: Artvin
Region: Schwarzmeerregion
Fläche: 7.393 km²
Einwohnerzahl: 174.010[1] (2018)
Bevölkerungsdichte: 23,5 Einwohner/km²
Politisches
Gouverneur: Yılmaz Doruk[2]
Sitze im Parlament: 2
Strukturelles
Telefonvorwahl: 0466
Kennzeichen: 08
Website
www.artvin.gov.tr (Türkisch)

Inhaltsverzeichnis

BevölkerungBearbeiten

Die Bevölkerung in der Provinz besteht aus Türken, Lasen, Hemşinli und Georgiern.

Nachfolgende Tabelle zeigt die jährliche Bevölkerungsentwicklung am Jahresende nach der Fortschreibung durch das 2007 eingeführte adressierbare Einwohnerregister (ADNKS). Außerdem sind die Bevölkerungswachstumsrate und das Geschlechterverhältnis (Sex Ratio d. h. Anzahl der Frauen pro 1000 Männer) aufgeführt.
Der Zensus von 2011 ermittelte 166.177 Einwohner, das sind über 25.000 Einwohner weniger als zum Zensus 2000.

Jahr Bevölkerung am Jahresende Wachstums-
rate der Be-
völkerung
(in %)
Geschlechter
verhältnis
(Frauen auf
1000 Männer)
Rang
(unter den 81 Provinzen)
gesamt männlich weiblich
2018 174.010 87.715 86.295 4,74 984 76
2017 166.143 83.524 82.619 −1,15 989 77
2016 168.068 84.597 83.471 −0,18 987 77
2015 168.370 84.679 83.691 −0,77 988 76
2014 169.674 85.365 84.309 −0,02 988 76
2013 169.334 85.160 84.174 −0,09 988 76
2012 167.082 84.060 83.022 −0,25 988 76
2011 166.394 83.732 82.662 −3,50 987 76
2010 164.759 82.321 82.438 3,24 1001 76
2009 165.580 83.139 82.441 0,18 992 76
2008 166.584 83.486 83.098 −0,90 995 76
2007 168.092 84.025 84.067 1000 76
20001 191.934 96.599 95.335 987 73

1 Zensus 2000

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Die Provinz ist seit 2017 in acht Landkreise (İlçe) untergliedert:

Landkreis Fläche1
(km²)
Bevölkerung (2018)2 Anzahl der Einheiten Dichte
(Ew/km²)
städtischer
Anteil (in %)
Geschlechter-
verhältnis3
Gründungs-
datum4,5
Landkreis Verwaltungssitz
(Merkez)
Gemeinden
(Belediye)
Stadtviertel
(Mahalle)
Dörfer
(Köy)
Ardanuç 958 12.056 6.278 1 1 49 12,58 52,07 936 03.07.1945
Arhavi 407 21.003 15.165 1 7 30 51,60 72,20 1006 10.03.1954
Borçka 805 25.500 11.456 1 5 38 31,68 44,93 947 28.05.2028
Hopa 130 25.775 20.693 1 7 16 198,27 80,28 1009
Kemalpaşa 74 9.537 6.482 1 3 12 128,88 67,97 970 25.08.2017
Merkez 1.141 35.081 25.408 1 7 36 30,75 72,43 1012 04.01.1936
Murgul 301 6.658 4.005 1 1 11 22,12 60,15 919 04.07.1987
Şavşat 1.316 17.606 6.162 1 3 65 13,38 35,00 984
Yusufeli 2.261 20.794 7.233 1 5 63 9,20 34,78 986
PROVINZ Artvin 7.393 174.010 9 39 320 23,54 59,12 984

QuellenBearbeiten


1 Fläche 2014[3]
2 Bevölkerungsfortschreibung am 31. Dezember 2018[4]
3 Geschlechterverhältnis (Sex Ratio): Anzahl der Frauen auf 1000 Männer (berechnet)
4 PDF-Datei des Innenministeriums[5]
5 Landkreise, die erst nach Gründung der Türkei (1923) gebildet wurden.

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Provinz Artvin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nufusu.com Nüfusu İl İlçe Mahalle Köy Nüfusu, abgerufen am 5. Mai 2019
  2. Webseite der Provinz Artvin
  3. Directorate General of Mapping PDF-Datei 0,25 MB
  4. Türkiye Nüfusu İl İlçe Mahalle Köy Nüfusu, abgerufen am 5. Mai 2019
  5. [1] TARİH(1).pdf 1,4 MB