Hauptmenü öffnen

Düzce (Provinz)

nordtürkische Provinz

Düzce ist eine nordtürkische Provinz am westlichen Schwarzen Meer.

Düzce
Nummer der Provinz: 81
BulgarienGriechenlandZypernGeorgienArmenienAserbaidschanIranIrakSyrienEdirneTekirdağİstanbulÇanakkaleYalovaBalıkesirBursaKocaeliSakaryaBilecikKütahyaİzmirManisaAydınMuğlaUşakDenizliDüzceBoluEskişehirAfyonkarahisarBurdurAntalyaIspartaZonguldakBartınKarabükÇankırıAnkaraKonyaKaramanMersinNiğdeAksarayKırşehirKırıkkaleÇorumKastamonuSinopSamsunAmasyaYozgatKayseriAdanaOrduTokatSivasGiresunOsmaniyeHatayKilisMalatyaK. MaraşGaziantepAdıyamanŞanlıurfaMardinBatmanDiyarbakırElazığErzincanTrabzonGümüşhaneTunceliBayburtRizeBingölArtvinArdahanKarsIğdırErzurumMuşAğrıBitlisSiirtŞırnakVanHakkariDüzce in Turkey.svg
Über dieses Bild
Landkreise
Düzce districts.png
Basisdaten
Koordinaten: 40° 57′ N, 31° 14′ OKoordinaten: 40° 57′ N, 31° 14′ O
Provinzhauptstadt: Düzce
Region: Schwarzmeerregion
Fläche: 2.492 km²
Einwohnerzahl: 387.844[1] (2018)
Bevölkerungsdichte: 155,6 Einwohner/km²
Politisches
Gouverneur: Dr. Zülkif Dağlı[2]
Sitze im Parlament: 3
Strukturelles
Telefonvorwahl: 0380
Kennzeichen: 81
Website
www.duzce.gov.tr (Türkisch)

Ihre Hauptstadt ist die Stadt Düzce. Die Provinz gehörte früher zur Provinz Bolu und wurde nach den schweren Erdbeben vom 17. August und 12. November 1999 am 9. Dezember 1999 gegründet. Sie ist die 81. und somit jüngste Provinz der Türkei.

Die Provinz hat 387.844 Einwohner (Stand Ende 2018) auf einer Fläche von 2.492 km². Sie grenzt an die Provinzen Bolu, Sakarya und Zonguldak. Die Provinz wird vom Fluss Melen Çayı in nördlicher Richtung zum Schwarzen Meer hin entwässert.

Die Bevölkerungsdichte beträgt 155,6 Einwohner/km².

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Die Provinz gliedert sich in acht Landkreise (Bezirke), die nach ihren Hauptorten benannt sind:

Landkreis Fläche1
(km²)
Bevölkerung (2018)2 Anzahl der Einheiten Dichte
(Ew/km²)
städt.
Anteil (in %)
Sex
Ratio3
Gründungs-
datum4,5
Landkreis (İlçe) Verwaltungssitz
(Merkez)
Gemeinden
(Belediye)
Stadt-
viertel
(Mahalle)
Dörfer
(Köy)
Akçakoca 380 38.846 25.903 1 8 43 102,2 66,68 1038 1934
Cumayeri 113 14.895 9.730 1 5 21 131,8 65,32 977 1987
Çilimli 85 20.266 10.156 1 7 20 238,4 50,11 734 1990
Düzce Merkez 710 240.633 173.838 3 68 96 338,9 75,83 1023 1999
Gölyaka 228 20.353 9.897 1 10 21 89,3 48,63 988 1987
Gümüşova 103 15.647 7.742 1 6 18 151,9 49,48 990 1993
Kaynaşlı 237 20.772 9.526 1 7 20 87,6 45,86 1008 1999
Yığılca 636 16.432 3.370 1 4 39 25,8 20,51 956 1954
PROVINZ Düzce 2.492 387.844 10 115 278 155,6 66,73 999

QuellenBearbeiten

1 Fläche 2014[3]
2 Bevölkerungsfortschreibung am 31. Dezember 2018[4]
3 Geschlechterverhältnis: Anzahl der Frauen auf 1000 Männer (berechnet)
4 PDF des Innenministeriums[5]
5 Landkreise, die erst nach Gründung der Türkei (1923) gebildet wurden.

BevölkerungBearbeiten

Die Bevölkerung von Düzce besteht überwiegend aus Türken, daneben gibt es Lasen, Georgier, Tscherkessen, Abchasen, Kurden und Manav-Türken.

Ergebnisse der BevölkerungsfortschreibungBearbeiten

Nachfolgende Tabelle zeigt die jährliche Bevölkerungsentwicklung am Jahresende nach der Fortschreibung durch das 2007 eingeführte adressierbare Einwohnerregister (ADNKS). Außerdem sind die Bevölkerungswachstumsrate und das Geschlechterverhältnis (Sex Ratio d. h. Anzahl der Frauen pro 1000 Männer) aufgeführt.
Der Zensus von 2011 ermittelte 342.281 Einwohner, das sind etwa 28.000 Einwohner mehr als beim Zensus 2000.

Jahr Bevölkerung am Jahresende Wachstums-
rate der Be-
völkerung
(in %)
Geschlechter
verhältnis
(Frauen auf
1000 Männer)
Rang
(unter den 81 Provinzen)
gesamt männlich weiblich
2018 387.844 194.051 193.793 2,71 999 50
2017 377.610 188.855 188.755 1,95 999 50
2016 370.371 185.775 184.596 2,77 994 51
2015 360.388 181.197 179.191 1,36 989 51
2014 355.549 178.342 177.207 1,15 994 51
2013 351.509 176.071 175.438 1,45 996 51
2012 346.493 173.226 173.267 1,27 1000 51
2011 342.146 170.306 171.840 1,17 1009 51
2010 338.188 168.075 170.113 0,90 1012 51
2009 335.156 167.696 167.460 1,99 999 53
2008 328.611 163.656 164.955 1,63 1008 54
2007 323.328 160.823 162.505 1010 56
20001 314.266 161.927 152.339 941 60

1 Census 2000

Bevölkerungszahlen der LandkreiseBearbeiten

Die Werte von 2000 basieren auf der Volkszählung[6], die restlichen (2007–2018) sind Bevölkerungsangaben am Jahresende, ermittelt durch die Fortschreibung im 2007 eingeführten Einwohnerregister (ADNKS)[7]

Landkreis 2000 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018
Akçakoca 43.895 36.944 38.451 38.354 37.802 37.119 37.216 38.167 37.747 37.570 37.660 37.924 38.846
Cumayeri 13.348 12.805 12.910 12.794 12.767 12.887 12.836 13.410 13.332 13.453 13.676 13.901 14.895
Çilimli 16.849 16.316 16.378 16.608 16.709 16.775 16.793 16.911 17.645 18.834 19.692 20.009 20.266
Merkez 159.690 183.395 186.567 192.844 197.711 203.095 207.681 209.561 214.991 219.533 228.470 235.160 240.633
Gölyaka 19.612 19.637 20.230 20.372 20.226 20.148 20.290 20.361 20.226 20.157 20.206 20.288 20.353
Gümüşova 18.043 14.527 14.884 14.890 14.741 14.626 14.610 14.681 14.685 14.718 14.860 15.120 15.647
Kaynaşlı 21.639 20.888 20.713 20.792 20.609 20.485 20.408 20.656 20.833 20.550 20.666 20.481 20.772
Yığılca 21.190 18.816 18.478 18.502 17.623 17.011 16.659 17.762 16.090 15.573 15.141 14.727 16.432
Summe Provinz 314.266 323.328 328.611 335.156 338.188 342.146 346.493 351.509 355.549 360.388 370.371 377.610 387.844

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Prusias Pros Hypios / Prusias ad Hypium – antike Stadt bei Konuralp
  • zahlreiche bis zu 130 m hohe Wasserfälle
  • die Küstenstadt Akçakoca („Bodrum des Nordens“)

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Provinz Düzce – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Türkiye Nüfusu İl ve İlçelere Göre Nüfus Bilgileri, abgerufen am 23. April 2019
  2. Webseite der Provinz Düzce (Gouverneursporträt), abgerufen am 23. April 2019
  3. Directorate General of Mapping İl ve İlçe Yüzölçümleri (PDF; 0,25 MB).
  4. Türkiye Nüfusu İl İlçe Mahalle Köy Nüfusu, abgerufen am 23. April 2019.
  5. illeridaresi.gov.tr (PDF; 1,4 MB).
  6. Volkszählung 2000 (türk.)
  7. MDS/Central Dissemination System von TÜIK (engl./türk.)