Ankara (Provinz)

Provinz der Türkei

Ankara ist eine Provinz der Türkei. Ihre Hauptstadt ist die Stadt Ankara.

Ankara
Nummer der Provinz: 06
BulgarienGriechenlandZypernGeorgienArmenienAserbaidschanIranIrakSyrienEdirneTekirdağİstanbulÇanakkaleYalovaBalıkesirBursaKocaeliSakaryaBilecikKütahyaİzmirManisaAydınMuğlaUşakDenizliDüzceBoluEskişehirAfyonkarahisarBurdurAntalyaIspartaZonguldakBartınKarabükÇankırıAnkaraKonyaKaramanMersinNiğdeAksarayKırşehirKırıkkaleÇorumKastamonuSinopSamsunAmasyaYozgatKayseriAdanaOrduTokatSivasGiresunOsmaniyeHatayKilisMalatyaK. MaraşGaziantepAdıyamanŞanlıurfaMardinBatmanDiyarbakırElazığErzincanTrabzonGümüşhaneTunceliBayburtRizeBingölArtvinArdahanKarsIğdırErzurumMuşAğrıBitlisSiirtŞırnakVanHakkariAnkara in Turkey.svg
Über dieses Bild
Landkreise
Ankara districts.png
Basisdaten
Koordinaten: 39° 36′ N, 32° 30′ OKoordinaten: 39° 36′ N, 32° 30′ O
Provinzhauptstadt: Ankara
Region: Zentralanatolien
Fläche: 25.632 km²
Einwohnerzahl: 5.747.325[1] (2021)
Bevölkerungsdichte: 224,2 Einwohner/km²
Politisches
Gouverneur: Vasip Şahin[3]
Sitze im Parlament: 36[2]
Strukturelles
Telefonvorwahl: 0312
Kennzeichen: 06
Website
www.ankara.gov.tr (Türkisch)

Die Provinz hat 5.747.325 Einwohner (Stand: Ende 2021) auf einer Fläche von 25.632 Quadratkilometern. Von diesen über fünfeinhalb Millionen Menschen leben nur noch 3 % in Siedlungen unter 20.000 Einwohnern. Die Einwohnerdichte beträgt 224 Einwohner/km².

Die Provinz grenzt an die Provinzen Konya, Aksaray, Kırşehir, Kırıkkale, Çankırı, Bolu, und Eskişehir.

GeografieBearbeiten

 
Topografie der Provinz Ankara.

Die Provinz Ankara liegt im zentralanatolischen Hochland und ist im Norden von bewaldeten Bergen und im Süden von den trockenen Ebenen von Konya umgeben. Das Gebiet wird von den Flusssystemen des Kızılırmak und Sakarya durchflossen und hat mehrere Seen. Die Hälfte der Fläche wird für die Landwirtschaft genutzt, während die Wälder 28 % und Graslandschaften 10 % ausmachen. Im Süden der Provinz liegt der Tuz Gölü, einer der salzigsten Seen der Welt. Der höchste Punkt der Provinz ist mit 2051 Metern der Berg Işık. Das Klima ist im Sommer heiß und trocken und regnerisch im Frühling und Herbst. Der Winter ist schneereich und kalt.

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Die Provinz ist in 25 İlçe gegliedert, die vom Siedlungsbild in ländlichen Bereichen einem Landkreis, in städtischen Ballungsräumen einem Stadtbezirk ähneln. Sie sind allerdings rein staatliche Verwaltungsbezirke ohne kommunale Vertretungsorgane. 1984 wurde die alte Gemeinde Ankara aufgelöst und an ihrer Stelle eine Großstadtgemeinde (Ankara Büyükşehir Belediyesi) errichtet. Zu diesem Zweck wurde das alte Stadtgebiet auf mehrere Gemeinden (Belediye) aufgeteilt und mit diesen und angrenzenden Gemeinden die Großstadtgemeinde gebildet. Sukzessive wurde durch Gründung und Auflösung von Gemeinden und Überführungen von Dorf (Köy) -Organisationen in Mahalle-Organisationen eine Einräumigkeit von Kommunalverwaltung (durch die Belediye) und staatlicher Verwaltung (durch das İlçe) hergestellt, so dass sich im Ergebnis das Gebiet der Einzelgemeinden mit dem jeweils gleichnamigen staatlichen Verwaltungsbezirk deckt. Nach einer Verwaltungsreform 2014 umfasst das Gebiet der Großstadtgemeinde die gesamte Provinz. Die kommunalen Selbstverwaltungsorgane auf Provinzebene (İl Meclisi) wurden aufgelöst und ihre Zuständigkeiten auf die Verwaltung der Großstadtgemeinde übertragen. Die Provinz wurde damit zu einem rein staatlichen Verwaltungsbezirk.

Die 25 İlçe sind:

Kreis-
code1
Landkreis
İlçe
Fläche2
(km²)
Bevölkerung am 31.12.20213 Anzahl
der
Mahalle
Bevölke
rungs
dichte
(Einw./km²)
Sex Ratio4
Frauen
auf 1000
Männer
Grün-
dungs
datum5,6
Gesamt männlich weiblich
1872 Akyurt 369 38.588 19.711 18.877 26 104,6 958 1990
1130 Altındağ 123 407.675 204.907 202.768 26 3.314,4 990 1953
1157 Ayaş 1.041 13.093 7.032 6.061 33 12,6 862
1167 Bala 1.851 22.966 12.602 10.364 55 12,4 822
1187 Beypazarı 1.697 48.393 24.119 24.274 78 28,5 1006
1227 Çamlıdere 782 8.350 4.421 3.929 48 10,7 889 1953
1231 Çankaya 483 949.265 454.974 494.291 123 1.965,4 1086 1936
1260 Çubuk 1.198 91.363 45.626 45.737 84 76,3 1002
1302 Elmadağ 647 44.236 22.223 22.013 30 68,4 991 1960
1922 Etimesgut 273 606.472 302.537 303.935 38 2.221,5 1005 1990
1924 Evren 222 2.965 1.464 1.501 13 13,4 1025 1990
1744 Gölbaşı 1.364 142.961 71.505 71.456 54 104,8 999 1983
1365 Güdül 540 8.155 4.107 4.048 31 15,1 986 1957
1387 Haymana 2.164 27.298 14.228 13.070 78 12,6 919
1815 Kahramankazan 547 57.913 29.658 28.255 48 105,9 953 1987
1427 Kalecik 1.110 12.502 6.455 6.047 57 11,3 937
1745 Keçiören 159 942.884 461.863 481.021 51 5.930,1 1041 1983
1473 Kızılcahamam 1.623 26.968 13.745 13.223 109 16,6 962
1746 Mamak 321 682.420 340.018 342.402 64 2.125,9 1007 1983
1539 Nallıhan 2.079 26.961 13.422 13.539 83 13,0 1009
1578 Polatlı* 3.618 127.526 63.738 63.788 95 35,2 1001 1926
2034 Pursaklar 169 159.676 79.639 80.037 21 944,8 1005 2008
1747 Sincan 880 561.411 286.283 275.128 59 638,0 961 1983
1658 Şereflikoçhisar 2.155 33.475 16.799 16.676 64 15,5 993
1723 Yenimahalle 219 703.809 342.333 361.476 57 3.213,7 1056 1957
PROVINZ 06 Ankara 25.632 5.747.325 2.843.409 2.903.916 1425 224,2 1021

*Seit Jahren versucht sich der Kreis Polatlı als eigenständige Provinz abzutrennen, da die hierfür notwendige Einwohneranzahl erreicht war. Aufgrund der Nähe zur Stadt Ankara wird dies dem Kreis jedoch verweigert.

1 Interner Kreiscode des Innenministeriums
2 Fläche 2014[4]
3 Bevölkerungsfortschreibung am 31. Dezember 2021[5]
4 Geschlechterverhältnis: Anzahl der Frauen auf 1000 Männer (berechnet)
5 PDF des Innenministeriums[6]
6 Landkreise, die erst nach Gründung der Türkei (1923) gebildet wurden.

BevölkerungBearbeiten

Ergebnisse der BevölkerungsfortschreibungBearbeiten

Nachfolgende Tabelle zeigt die jährliche Bevölkerungsentwicklung nach der Fortschreibung durch das 2007 eingeführte adressierbare Einwohnerregister (ADNKS). Zusätzlich sind die Bevölkerungswachstumsrate und das Geschlechterverhältnis (Sex Ratio d. h. die rechnerisch ermittelte Anzahl der Frauen pro 1000 Männer) aufgeführt. Der Zensus von 2011 ermittelte 4.868.418 Einwohner, das sind über 860.000 Einwohner mehr als zum Zensus 2000.[7]

Jahr Bevölkerung am Jahresende Wachstums-
rate der Be-
völkerung
(in %)
Geschlechter
verhältnis
(Frauen auf
1000 Männer)
Rang
(unter den 81 Provinzen)
gesamt männlich weiblich
2021 5.747.325 2.843.409 2.903.916 1,48 1021 2
2020 5.663.322 2.805.877 2.857.445 0,43 1018 2
2019 5.639.076 2.793.850 2.845.226 2,45 1018 2
2018 5.503.985 2.728.900 2.775.085 1,08 1017 2
2017 5.445.026 2.702.492 2.742.534 1,84 1015 2
2016 5.346.518 2.653.431 2.693.087 1,44 1015 2
2015 5.270.575 2.621.235 2.649.340 2,34 1011 2
2014 5.150.072 2.562.805 2.587.267 2,08 1010 2
2013 5.045.083 2.507.525 2.537.558 1,60 1012 2
2012 4.965.542 2.474.456 2.491.086 1,53 1007 2
2011 4.890.893 2.439.058 2.451.835 2,50 1005 2
2010 4.771.716 2.379.226 2.392.490 2,60 1006 2
2009 4.650.802 2.318.633 2.332.169 2,24 1006 2
2008 4.548.939 2.267.779 2.281.160 1,84 1006 2
2007 4.466.756 2.225.033 2.241.723 1008 2
2000 4.007.860 2.027.105 1.980.755 977 2

VolkszählungsergebnisseBearbeiten

Nachfolgende Tabellen geben den bei den 15 Volkszählungen dokumentierten Einwohnerstand der Provinz Ankara wieder.
Die Werte der linken Tabelle sind E-Books (der Originaldokumente[8]) entnommen, die Werte der rechten Tabelle entstammen der Datenabfrage des Türkischen Statistikinstituts TÜIK[9]

Jahr Bevölkerung
am Zensustag
Anteil
in %
Rang
Türkei Provinz Ankara
1927 13.648.270 404.720 2,97 5
1935 16.158.018 534.025 3,31 4
1940 17.820.950 602.965 3,38 4
1945 18.790.174 695.526 3,70 2
1950 20.947.188 819.693 3,91 2
1955 24.064.763 1.059.486 4,40 2
1960 27.754.820 1.321.380 4,76 2
Jahr Bevölkerung
am Zensustag
Anteil
in %
Rang
Türkei Provinz Ankara
1965 31.391.421 1.644.302 5,24 2
1970 35.605.176 2.041.658 5,73 2
1975 40.347.719 2.585.293 6,41 2
1980 44.736.957 2.854.689 6,38 2
1985 50.664.458 3.306.327 6,53 2
1990 56.473.035 3.236.626 5,73 2
2000 67.803.927 4.007.860 5,91 2
2011 74.525.696 4.868.418 6,53 2

Anzahl der Provinzen bezogen auf die Censusjahre:

  • 1927, 1940 bis 1950: 63 Provinzen
  • 1935: 57 Provinzen
  • 1955: 67 Provinzen
  • 1960 bis 1985: 73 Provinzen
  • 1990: 73 Provinzen
  • 2000: 81 Provinzen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Türkisches Institut für Statistik, abgerufen 31. Dezember 2022
  2. https://www.tbmm.gov.tr/develop/owa/milletvekillerimiz_sd.liste
  3. Webseite der Provinz Ankara
  4. Directorate General of Mapping (Excel-Tabelle; 48 KB)
  5. Nufusu.com: Ankara Nüfusu, abgerufen am 31. Dezember 2022
  6. illeridaresi.gov.tr (PDF; 1,4 MB).
  7. Ankara Nüfusu, abgerufen am 30. August 2019
  8. Bücherei des Türkischen Statistikinstituts TÜIK, abrufbar nach Suchdateneingabe
  9. Genel Nüfus Sayımları (Volkszählungsergebnisse 1965 bis 2000) abrufbar nach Auswahl des Jahres und der Region

WeblinksBearbeiten

Commons: Provinz Ankara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien