Hauptmenü öffnen

Kütahya ist eine Provinz der Türkei. Ihre Hauptstadt ist das gleichnamige Kütahya.

Kütahya
Nummer der Provinz: 43
BulgarienGriechenlandZypernGeorgienArmenienAserbaidschanIranIrakSyrienEdirneTekirdağİstanbulÇanakkaleYalovaBalıkesirBursaKocaeliSakaryaBilecikKütahyaİzmirManisaAydınMuğlaUşakDenizliDüzceBoluEskişehirAfyonkarahisarBurdurAntalyaIspartaZonguldakBartınKarabükÇankırıAnkaraKonyaKaramanMersinNiğdeAksarayKırşehirKırıkkaleÇorumKastamonuSinopSamsunAmasyaYozgatKayseriAdanaOrduTokatSivasGiresunOsmaniyeHatayKilisMalatyaK. MaraşGaziantepAdıyamanŞanlıurfaMardinBatmanDiyarbakırElazığErzincanTrabzonGümüşhaneTunceliBayburtRizeBingölArtvinArdahanKarsIğdırErzurumMuşAğrıBitlisSiirtŞırnakVanHakkariKütahya in Turkey.svg
Über dieses Bild
Landkreise
Kutahya districts.png
Basisdaten
Koordinaten: 39° 18′ N, 29° 35′ OKoordinaten: 39° 18′ N, 29° 35′ O
Provinzhauptstadt: Kütahya
Region: Ägäisregion
Fläche: 12.119 km²
Einwohnerzahl: 573.642[1] (2016)
Bevölkerungsdichte: 47,33 Einwohner/km²
Politisches
Gouverneur: Ahmet Hamdi Nayir[2]
Sitze im Parlament: 4
Strukturelles
Telefonvorwahl: 0274
Kennzeichen: 43
Website
www.kutahya.gov.tr (Türkisch)

Die Provinz hat 573.642 Einwohner (Stand 2016) auf einer Fläche von 12.119 km². Sie grenzt an die Provinzen Afyonkarahisar, Uşak, Manisa, Balıkesir, Bursa, Bilecik und Eskişehir.

Die Einwohnerdichte beträgt rund 47 Einwohner/km². Das KFZ-Kennzeichen hat die Nummer 43.

LandkreiseBearbeiten

ErdbebenBearbeiten

In den Jahren 1896, 1930, 1944 und 1970 ereigneten sich große Erdbeben in der Region. Bei dem letzten Erdbeben von Gediz kamen 1100 Menschen ums Leben.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Türkisches Institut für Statistik, abgerufen 24. Dezember 2017
  2. Webseite der Provinz Kütahya