Hauptmenü öffnen

Kütahya, dt. auch Kytachia (altgriechisch Κοτυάειον Kotiaeion oder Κοτύαιον Kotiaion, lateinisch Cotyaeium, Cotyaeum und Cotyaium), ist die Hauptstadt der gleichnamigen türkischen Provinz in Kleinasien. Zugleich ist sie das Zentrum des sie umgebenden Landkreis (Merkez).

Kütahya
Wappen von Kütahya
Kütahya (Türkei)
Red pog.svg
Kütahya Clock Tower.jpg
Uhrturm von Kütahya
Basisdaten
Provinz (il): Kütahya
Koordinaten: 39° 25′ N, 29° 59′ OKoordinaten: 39° 25′ 20″ N, 29° 59′ 10″ O
Höhe: 930 m
Einwohner: 246.315[1] (2011)
Telefonvorwahl: (+90) 274
Postleitzahl: 43 000
Kfz-Kennzeichen: 43
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 66 Mahalle
Bürgermeister: Alim Işık (MHP)
Postanschrift: Gaybiefendi Mahallesi
Atatürk Bulvarı No: 83
43050 Kütahya
Website:
Landkreis Kütahya
Einwohner: 266.784[1] (2011)
Fläche: 2.470 km²
Bevölkerungsdichte: 108 Einwohner je km²

GeographieBearbeiten

Die Stadt Kütahya und der zentrale Landkreis liegen im Nordosten der gleichnamigen Provinz. Die Stadt ist etwa 200 km von Istanbul, etwa 250 km von Ankara, etwa 270 km von Izmir und etwa 300 km von Antalya entfernt. Die Stadt liegt an den Fernstraßen D230 und D650, hat Eisenbahnanschluss und verfügt über einen Flughafen.

LandkreisBearbeiten

Der direkt dem Vali (Gouverneur) unterstehende zentrale Landkreis weist mit Seyitömer (1.962 Einw.) eine weitere Belediye (Gemeinde) auf. Des Weiteren gehören noch 109 Dörfer (Köy) mit durchschnittlich 170 Bewohnern dazu. Die Palette der Einwohnerzahlen reicht von 982 bis 21 (Teşvikiye). Sırören (928), Kızılcaören (910) und Demirciören (771 Einw.) sind die größten Dörfer. 37 Dörfer haben 170 und mehr Einwohner. Der Kreis ist in Bevölkerungszahl, Fläche und Bevölkerungsdichte der Spitzenreiter aller 13 Kreise in der Provinz Kütahya.

KlimatabelleBearbeiten

Kütahya (969 m)
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
60
 
5
-3
 
 
55
 
6
-3
 
 
50
 
11
0
 
 
56
 
16
4
 
 
47
 
21
8
 
 
28
 
26
11
 
 
19
 
29
14
 
 
18
 
29
14
 
 
20
 
25
10
 
 
40
 
19
6
 
 
57
 
12
2
 
 
72
 
7
-1
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: Staatliches Meteorologisches Amt der Türkischen Republik, Normalperiode 1981-2010
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Kütahya (969 m)
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 4,9 6,4 11,0 16,3 21,4 25,5 28,5 29,0 25,1 19,1 12,3 6,5 Ø 17,2
Min. Temperatur (°C) -2,9 -2,6 0,1 4,3 7,9 11,4 13,8 13,8 9,6 6,0 1,7 -0,8 Ø 5,2
Temperatur (°C) 0,7 1,6 5,2 10,1 14,7 18,6 21,1 21,1 16,8 11,9 6,4 2,5 Ø 10,9
Niederschlag (mm) 59,6 55,3 50,2 56,2 46,5 27,6 19,3 17,7 19,5 39,8 57,0 72,4 Σ 521,1
Sonnenstunden (h/d) 2,0 3,0 4,4 5,5 7,0 8,8 9,3 9,0 7,3 4,8 3,2 1,9 Ø 5,5
Regentage (d) 13,6 12,5 12,9 12,7 11,1 7,0 4,0 3,8 4,6 8,6 10,8 14,3 Σ 115,9
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
4,9
-2,9
6,4
-2,6
11,0
0,1
16,3
4,3
21,4
7,9
25,5
11,4
28,5
13,8
29,0
13,8
25,1
9,6
19,1
6,0
12,3
1,7
6,5
-0,8
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
59,6
55,3
50,2
56,2
46,5
27,6
19,3
17,7
19,5
39,8
57,0
72,4
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

BevölkerungBearbeiten

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Nachfolgende Tabelle zeigt den vergleichenden Bevölkerungsstand am Jahresende für die Provinz, den zentralen Landkreis und die Stadt Kütahya sowie den jeweiligen Anteil an der übergeordneten Verwaltungsebene. Die Zahlen basieren auf dem 2007 eingeführten adressbasierten Einwohnerregister (ADNKS).[2]

Jahr Provinz Landkreis Stadt
absolut anteilig (%) absolut anteilig (%) absolut
2018 577.941 46,16 266.784 92,33 246.315
2017 572.256 46,08 263.717 92,73 244.544
2016 573.642 45,46 260.776 92,35 240.814
2015 571.463 44,90 256.587 92,01 236.096
2014 571.554 44,30 253.175 91,68 232.123
2013 572.059 43,62 249.558 91,27 227.775
2012 573.421 43,26 248.054 90,66 224.898
2011 564.264 42,14 237.804 90,11 214.286
2010 590.496 43,92 259.340 90,88 235.685
2009 571.804 41,42 236.859 89,69 212.444
2008 565.884 40,10 226.931 89,07 202.118
2007 583.910 40,69 237.570 89,63 212.934

VolkszählungsergebnisseBearbeiten

Zu den Volkszählungen liegen folgende Bevölkerungsangaben über die Stadt, den Kreis, die Provinz und das Land vor:[3]

Region 1965 1970 1975 1980 1985 1990 2000
Stadt (Şehir) 49.301 62.222 82.442 99.436 118.773 130.944 166.665
zentraler Kreis (Merkez) 115.408 129.056 147.928 162.434 181.531 176.184 207.905
Provinz (İl) 398.081 439.967 470.423 497.089 543.384 578.020 656.903
Türkei 31.391.421 35.605.176 40.347.719 44.736.957 50.664.458 56.473.035 67.803.927

GeschichteBearbeiten

Die Stadt hat eine 5.000 Jahre lange Geschichte und wurde von den nachfolgenden Völkern und Dynastien bewohnt und regiert:

WirtschaftBearbeiten

Bekannt ist Kütahya für farbenprächtig verzierte Tonwaren, Fliesen und Glasur. 10 km nordwestlich der Stadt befindet sich die Enne-Talsperre.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Burg von Kütahya (Kütahya Hisarı)
  • Drehendes Restaurant von Hisar
  • Alte Holzhäuser (griechisch/osmanisch)
  • Antike Stadt Aizanoi (Çavdarhisar) mit dem gut erhaltenen Zeustempel
  • Kütahya beherbergt eine der größten Universitäten des Landes, die Dumlupinar-Universität
  • Porzellan-Einkaufszentren
  • Jedes Jahr findet im Juli–August eine nationale Einkaufsmesse statt (Kütahya Fuarı)
  • Kütahya ist auch berühmt für seine physischen Kurzentren (Yoncali und Ilica Kaplıcaları)
  • Ungarisches Haus (Wohnhaus von Lajos Kossuth)

PersönlichkeitenBearbeiten

KritikBearbeiten

Die von der Ortsverwaltung herausgegebene Ehebroschüre mit dem Titel „Ehe und Familienleben“ sorgte für landesweites Aufsehen. Die in der Broschüre gegebenen Tipps, z. B. für Gewalt gegen ungehorsame Ehefrauen, werden als hanebüchen und frauenfeindlich kritisiert.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kütahya – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien