Hauptmenü öffnen

Amasya ist eine Provinz in der nördlich gelegenen Schwarzmeerregion der Türkei. Die Hauptstadt heißt ebenfalls Amasya.

Amasya
Nummer der Provinz: 05
BulgarienGriechenlandZypernGeorgienArmenienAserbaidschanIranIrakSyrienEdirneTekirdağİstanbulÇanakkaleYalovaBalıkesirBursaKocaeliSakaryaBilecikKütahyaİzmirManisaAydınMuğlaUşakDenizliDüzceBoluEskişehirAfyonkarahisarBurdurAntalyaIspartaZonguldakBartınKarabükÇankırıAnkaraKonyaKaramanMersinNiğdeAksarayKırşehirKırıkkaleÇorumKastamonuSinopSamsunAmasyaYozgatKayseriAdanaOrduTokatSivasGiresunOsmaniyeHatayKilisMalatyaK. MaraşGaziantepAdıyamanŞanlıurfaMardinBatmanDiyarbakırElazığErzincanTrabzonGümüşhaneTunceliBayburtRizeBingölArtvinArdahanKarsIğdırErzurumMuşAğrıBitlisSiirtŞırnakVanHakkariAmasya in Turkey.svg
Über dieses Bild
Landkreise
Amasya districts.png
Basisdaten
Koordinaten: 40° 42′ N, 35° 41′ OKoordinaten: 40° 42′ N, 35° 41′ O
Provinzhauptstadt: Amasya
Region: Schwarzmeerregion
Fläche: 5.628 km²
Einwohnerzahl: 337.508[1] (2018)
Bevölkerungsdichte: 60 Einwohner/km²
Politisches
Gouverneur: Dr. Osman Varol[2]
Sitze im Parlament: 3
Strukturelles
Telefonvorwahl: 0358
Kennzeichen: 05
Website
www.amasya.gov.tr (Türkisch)

Die Provinz zählt auf einer Fläche von 5.628 km² insgesamt 337.508 Einwohner (Stand Ende 2018). Die Einwohnerdichte beträgt 60 Einwohner/km². Nach Bevölkerungsrückgang bis Anfang der 2010er Jahre steigt die Bevölkerung seitdem wieder stetig an (→ Tabelle).
Amasya grenzt im Norden an die Provinz Samsun, im Westen an Çorum, im Südosten an Tokat und im Süden an Yozgat.

BevölkerungBearbeiten

Nachfolgende Tabelle zeigt die jährliche Bevölkerungsentwicklung am Jahresende nach der Fortschreibung durch das 2007 eingeführte adressierbare Einwohnerregister (ADNKS). Außerdem sind die Bevölkerungswachstumsrate und das Geschlechterverhältnis (Sex Ratio d. h. Anzahl der Frauen pro 1000 Männer) aufgeführt.
Der Zensus von 2011 ermittelte 323.331 Einwohner, das sind fast 42.000 Einwohner weniger als zum Zensus 2000.

Jahr Bevölkerung am Jahresende Wachstums-
rate der Be-
völkerung
(in %)
Geschlechter
verhältnis
(Frauen auf
1000 Männer)
Rang
(unter den 81 Provinzen)
gesamt männlich weiblich
2018 337.508 169.920 167.588 2,31 986 57
2017 329.888 164.394 165.494 1,08 1007 57
2016 326.351 161.555 164.796 1,30 1020 57
2015 322.167 159.325 162.842 0,08 1022 57
2014 321.913 159.591 162.322 −0,02 1017 57
2013 321.977 159.596 162.381 −0,09 1017 57
2012 322.283 159.386 162.897 −0,25 1022 57
2011 323.079 160.112 162.967 −3,50 1018 56
2010 334.786 171.382 163.404 3,24 953 54
2009 324.268 161.646 162.622 0,18 1006 56
2008 323.675 161.380 162.295 −1,52 1006 56
2007 328.674 165.957 162.717 980 54
20001 365.231 185.594 179.637 968 53

1 Zensus 2000

VolkszählungsergebnisseBearbeiten

Nachfolgende Tabellen geben die bei den 14 Volkszählungen dokumentierten Einwohnerstand der Provinz Amasya wieder.
Die Werte der linken Tabelle sind E-Books (der Originaldokumente) entnommen, die Werte der rechten Tabelle entstammen der Datenabfrage des Türkischen Statistikinstituts TÜIK – abrufbar über diese Webseite:[3]

Jahr Bevölkerung Rang
Provinz Türkei
1927 114.884 13.648.270 51
1935 128.113 16.158.018 53
1940 136.029 17.820.950 53
1945 147.870 18.790.174 53
1950 163.669 20.947.188 53
1955 227.044 24.064.763 46
1960 257.281 27.754.820 45
Jahr Bevölkerung Rang
Provinz Türkei
1965 285.729 31.391.421 67
1970 307.025 35.605.176 67
1975 322.806 40.347.719 67
1980 341.287 44.736.957 67
1985 358.289 50.664.458 67
1990 357.191 56.473.035 73
2000 365.231 67.803.927 81

Anzahl der Provinzen bezogen auf die Censusjahre:

  • 1927, 1940 bis 1950: 63 Provinzen
  • 1935: 57 Provinzen
  • 1955: 67 Provinzen
  • 1960 bis 1985: 73 Provinzen
  • 1990: 73 Provinzen
  • 2000: 81 Provinzen

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Die Provinz Amasya ist in sieben Landkreise (İlçe) untergliedert. Die Landkreise sind:

Landkreis Fläche1
(km²)
Bevölkerung (2018)2 Anzahl der Einheiten Dichte
(Ew/km²)
städt.
Anteil (in %)
Sex
Ratio3
Gründungs-
datum4,5
Landkreis (İlçe) Verwaltungssitz
(Merkez)
Gemeinden
(Belediye)
Stadt-
viertel
(Mahalle)
Dörfer
(Köy)
Göynücek 591 10.703 2.915 1 3 38 18,11 27,24 998 10.03.1954
Gümüşhacıköy 629 23.734 15.191 1 12 44 37,73 64,01 1000
Hamamözü 204 3.955 1.611 1 4 17 19,39 40,73 1037 20.05.1990
Merkez 1889 149.084 113.932 2 40 100 78,92 79,04 951
Merzifon 888 71.916 56.987 1 20 70 80,99 79,24 1011
Suluova 456 46.608 37.926 1 21 40 102,21 81,37 1013 27.06.1957
Taşova 971 31.508 11.098 1 7 63 32,45 35,22 1044 08.08.1944
PROVINZ Amasya 5628 337.508 8 107 372 59,97 72,16 986

QuellenBearbeiten

1 Fläche 2014[4]
2 Bevölkerungsfortschreibung am 31. Dezember 2018[5]
3 Geschlechterverhältnis (Sex Ratio): Anzahl der Frauen auf 1000 Männer (berechnet)
4 PDF-Datei des Innenministeriums[6]
5 Landkreise, die erst nach Gründung der Türkei (1923) gebildet wurden.

PersönlichkeitenBearbeiten

Im Dorfe Marinça bei Merzifon wurde 1634 der spätere osmanische Großwesir Kara Mustafa Pascha, der Ser'asker (Oberbefehlshaber des Feldheeres) des Belagerungsheeres bei der Zweiten Wiener Türkenbelagerung, geboren.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Türkiye Nüfusu İl ve İlçelere Göre Nüfus Bilgileri, abgerufen am 5. Mai 2019
  2. Gouverneursportät auf der Webseite der Provinz Amasya
  3. Genel Nüfus Sayımları (Volkszählungsergebnisse 1965 bis 2000)
  4. Directorate General of Mapping PDF-Datei 0,25 MB
  5. Türkiye Nüfusu İl İlçe Mahalle Köy Nüfusu, abgerufen am 5. Mai 2019
  6. [1] TARİH(1).pdf 1,4 MB