Suluova

Distrikt von Amasya

Suluova ist eine Stadt und ein Landkreis der türkischen Provinz Amasya. Der Ort liegt etwa 20 Kilometer nordwestlich der Provinzhauptstadt Amasya und beherbergt etwa 81 Prozent der Landkreisbevölkerung. Die Stadt besitzt einen Haltepunkt der Eisenbahnstrecke von Samsun nach Kayseri.

Suluova
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Suluova (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Amasya
Koordinaten: 40° 50′ N, 35° 39′ OKoordinaten: 40° 49′ 46″ N, 35° 39′ 0″ O
Höhe: 547 m
Einwohner: 37.926[1] (2018)
Telefonvorwahl: (+90) 358
Postleitzahl: 05 500
Kfz-Kennzeichen: 05
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 21 Mahalle
Bürgermeister: Fatih Üçok (AKP)
Website:
Landkreis Suluova
Einwohner: 46.608[1] (2018)
Fläche: 456 km²
Bevölkerungsdichte: 102 Einwohner je km²
Kaymakam: Hayatî Taşdan
Website (Kaymakam):

Suluova ist der zweitkleinste Landkreis und liegt im nördlichen Zentrum der Provinz. Er grenzt im Südosten an den zentralen Landkreis, im Westen an Merzifon und im Norden an die Provinz Samsun. Den Landkreis durchquert von Nordwesten nach Osten die Europastraße 80, die von Istanbul nach Osten über Erzurum bis zur iranischen Grenze verläuft. Im Westen der Stadt fließt der Tersakan Çayı durch den Kreis, der weiter südlich in den Yeşilırmak mündet. In den Tersakan mündet von Westen kommend der Gümüşsuyu Deresi. Ein kleinerer Nebenfluss ist im Westen des Bezirks zum Yedikur Barajı aufgestaut. Ein weiterer Stausee ist im Osten der Derinöz Barajı. Den Osten des Landkreises bilden die Ausläufer des Gebirges Akdağ.

Administrativ wird der Landkreis Suluova in die Kreisstadt (Merkez) und 40 Dörfer (Köy) untergliedert. In jedem Dorf wohnen durchschnittlich 217 Menschen. Eraslan zählt die meisten Einwohner (901).

PersönlichkeitenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Nüfusu İl İlçe Mahalle Köy Nüfusu (Nufusune.com), abgerufen am 5. Mai 2019