Hauptmenü öffnen

Olympische Winterspiele 2018/Teilnehmer (Japan)

Olympiamannschaft von Japan bei den Olympischen Winterspielen 2018
PyeongChang 2018 Winter Olympics.svg
Olympische Ringe

JPN

JPN
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
4 5 4

Japan nahm an den Olympischen Winterspielen 2018 mit 124 Athleten in 13 Disziplinen teil, davon 52 Männer und 72 Frauen. Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war Noriaki Kasai.

Mit vier Gold-, fünf Silber und vier Bronzemedaillen war Japan die elfterfolgreichste Nation bei den Spielen. Sechs der insgesamt 13 Medaillen, darunter drei der vier Goldmedaillen, gewann Japan im Eisschnelllauf. Der Shorttracker Kei Saito wurde bei einer Dopingkontrolle außerhalb des Wettkampfes positiv auf die verbotene Substanz Acetazolamid getestet und daraufhin von den Olympischen Winterspielen 2018 ausgeschlossen.[1]

MedaillenBearbeiten

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BiathlonBearbeiten

Athleten Wettbewerbe Zeit Fehler Rang
Männer
Mikito Tachizaki 10 km Sprint 27:27,1 min 3 (0+3) 84
20 km Einzel 54:11,5 min 3 (0+1+2+0) 64
Frauen
Sari Furuya 7,5 km Sprint 23:21,5 min 2 (1+1) 49
10 km Verfolgung 37:02,1 min 5 (2+1+1+1) 54
15 km Einzel 53:11,0 min 9 (2+2+3+2) 85
Asuka Hachisuka 15 km Einzel 50:30,2 min 4 (1+1+1+1) 81
Rina Mitsuhashi 7,5 km Sprint 25:53,1 min 5 (3+2) 85
Fuyuko Tachizaki 7,5 km Sprint 23:19,7 min 1 (0+1) 42
10 km Verfolgung 37:07,9 min 7 (2+0+2+3) 56
15 km Einzel 50:06,9 min 7 (3+1+2+1) 76
Yurie Tanaka 7,5 km Sprint 24:21,6 min 2 (1+1) 68
15 km Einzel 50:28,0 min 5 (2+2+0+1) 80
Fuyuko Tachizaki
Sari Furuya
Rina Mitsuhashi
Yurie Tanaka
4 × 6 km Staffel 1:15:47,7 h 2+9 (0+2 2+7) 17

  CurlingBearbeiten

Wettbewerb Frauen Männer
Athleten Satsuki Fujisawa
Chinami Yoshida
Yūmi Suzuki
Yurika Yoshida
Mari Motohashi
Yūsuke Morozumi
Tetsurō Shimizu
Tsuyoshi Yamaguchi
Kōsuke Morozumi
Kohsuke Hirata
Vorrunde Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 10:5
Danemark  Dänemark 8:5
Korea Sud  Südkorea 7:5
China Volksrepublik  China 6:7
Olympia  Olympische Athleten aus Russland 10:5
Kanada  Kanada 3:8
Schweden  Schweden 5:4
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 6:8
Schweiz  Schweiz 4:8
Norwegen  Norwegen 6:4
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 5:6
Schweiz  Schweiz 5:6
Italien  Italien 6:5
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 8:2
Schweden  Schweden 4:11
Kanada  Kanada 4:8
Danemark  Dänemark 6:4
Korea Sud  Südkorea 4:10
Halbfinale Korea Sud  Südkorea 7:8 ausgeschieden
Finale ausgeschieden
Spiel um Bronze Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 5:3
Platzierung Bronze   8. Platz

  EishockeyBearbeiten

Wettbewerb Frauen
Athleten Yurie Adachi
Moeko Fujimoto
Nana Fujimoto
Mika Hori
Akane Hosoyamada
Tomomi Iwahara
Shiori Koike
Mai Kondō
Akane Konishi
Hanae Kubo
Ami Nakamura
Shōko Ono
Chiho Ōsawa
Aoi Shiga
Miho Shishiuchi
Sena Suzuki
Suzuka Taka
Aina Takeuchi
Naho Terashima
Ayaka Toko
Haruka Toko
Rui Ukita
Haruna Yoneyama
Vorrunde Schweden  Schweden 1:2 (0:1, 1:0, 0:1)
Schweiz  Schweiz 1:3 (0:0, 0:2, 1:1)
Korea  Korea 4:1 (2:0, 0:1, 2:0)
Platzierungsrunde Schweden  Schweden 2:1 n. V. (0:0, 1:1, 0:0, 1:0)
Spiel um Platz 5 Schweiz  Schweiz 0:1 (0:1, 0:0, 0:0)
Platzierung 6. Platz

  EiskunstlaufBearbeiten

Athleten Wettbewerbe Kurzprogramm/-tanz Kür/Kürtanz Gesamt
Punkte Rang Punkte Rang Punkte Rang
Männer
Yuzuru Hanyū Einzel 111,68 1 206,17 2 317,85 Gold  
Keiji Tanaka Einzel 80,05 20 164,78 15 244,83 18
Shōma Uno Einzel 104,17 3 202,73 3 306,90 Silber  
Frauen
Satoko Miyahara Einzel 75,94 4 146,44 4 222,38 4
Kaori Sakamoto Einzel 73,18 5 136,53 6 209,71 6
Mixed
Miu Suzaki
Ryūichi Kihara
Paarlauf 57,74 21 ausgeschieden 57,74 21
Kana Muramoto
Chris Reed
Eistanz 63,41 15 97,22 13 160,63 15
Shōma Uno
Keiji Tanaka
Satoko Miyahara
Kaori Sakamoto
Miu Suzaki & Ryūichi Kihara
Kana Muramoto & Chris Reed
Mannschaft 26 5 24 5 50 5

  EisschnelllaufBearbeiten

Athleten Wettbewerbe Zeit Rang
Männer
Jōji Katō 500 m 34,831 s 6
Tsubasa Hasegawa 500 m 35,80 s 14
1000 m 1:09,83 min 20
Daichi Yamanaka 500 m 34,78 s 5
1000 m 1:10,027 min 24
Takuro Oda 1000 m 1:08,568 min 5
1500 m 1:45,44 min 5
Seitaro Ichinohe 5000 m 6:16,55 min 9
Shota Nakamura 1500 m 1:47,38 min 24
Shane Williamson 1500 m 1:46,21 min 10
Ryousuke Tsuchiya 5000 m 6:22,45 min 16
10.000 m 13:10,31 min 10
Frauen
Erina Kamiya 500 m 38,255 s 13
Arisa Go 500 m 37,67 s 8
1000 m 1:15,84 min 13
Nao Kodaira 500 m 36,94 s (OR) Gold  
1000 m 1:13,82 min Silber  
1500 m 1:56,11 min 6
Ayaka Kikuchi 1500 m 1:58,92 min 16
3000 m 4:13,25 min 19
Miho Takagi 1000 m 1:13,98 min Bronze  
1500 m 1:54,55 min Silber  
3000 m 4:01,35 min 5
Misaki Oshigiri 5000 m 7:07,71 min 9
Ayano Satō 3000 m 4:04,35 min 8
Nana Takagi 5000 m 7:17,45 min 12
Athleten Wettbewerbe Halbfinale Finale Rang
Punkte Rang Punkte Rang
Männer
Ryousuke Tsuchiya Massenstart 0 11 ausgeschieden 21
Shane Williamson Massenstart 20 3 0 11 11
Frauen
Ayano Satō Massenstart 0 12 ausgeschieden 24
Nana Takagi Massenstart 5 5 60 1 Gold  
Athleten Wettbewerbe Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Gegner Zeit Gegner Zeit Gegner Zeit
Männer
Seitaro Ichinohe
Shota Nakamura
Ryosuke Tsuchiya
Shane Williamson
Teamverfolgung Kanada  Kanada 3:41,62 min ausgeschieden Italien  Italien 3:41,62 min 5
Frauen
Miho Takagi
Ayaka Kikuchi
Ayano Satō
Nana Takagi
Teamverfolgung China Volksrepublik  China 2:56,09 min Kanada  Kanada 2:58,94 min Niederlande  Niederlande 2:53,89 min (OR) Gold  

  Freestyle-SkiingBearbeiten

Athleten Wettbewerbe Qualifikation Finale Rang
Punkte Rang Punkte Rang
Männer
Naoya Tabara Aerials 103,98 13 ausgeschieden 19
Shō Endō Buckelpiste 75,73 7 DNF 10
Daichi Hara Buckelpiste 80,01 6 82,19 3 Bronze  
Ikuma Horishima Buckelpiste 80,35 5 DNF 11
Nobuyuki Nishi Buckelpiste 75,17 9 46,04 19 19
Taisei Yamamoto Slopestyle 70,40 20 ausgeschieden 20
Frauen
Arisa Murata Buckelpiste 74,13 9 70,77 18 18
Ayana Onozuka Halfpipe 84,80 5 82,20 5 5
Saori Suzuki Halfpipe 71,80 14 ausgeschieden 14
Yurie Watabe Halfpipe 56,60 21 ausgeschieden 22
Athleten Wettbewerbe Qualifikation Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Rang Rang Rang Position Rang
Frauen
Reina Umehara Skicross 1:17,81 min 21 3 ausgeschieden 22

  Nordische KombinationBearbeiten

Takehiro Watanabe war als Ersatzathlet nominiert, er kam nicht zum Einsatz.

Athleten Wettbewerb Skispringen Langlauf Rang
Weite Punkte Rang Zeit Rang
Männer
Hideaki Nagai Gundersen-Wettkampf Normalschanze 101,0 m 104,2 14 26:30,5 min 14 14
Gundersen-Wettkampf Großschanze 134,0 m 121,0 13 25:20,2 min 12 12
Akito Watabe Gundersen-Wettkampf Normalschanze 105,5 m 123,7 3 24:56,2 min 2 Silber  
Gundersen-Wettkampf Großschanze 134,0 m 138,9 1 24:05,0 min 5 5
Yoshito Watabe Gundersen-Wettkampf Normalschanze 104,0 m 114,3 8 26:16,2 min 12 12
Gundersen-Wettkampf Großschanze 121,0 m 100,6 20 26:07,9 min 20 20
Gō Yamamoto Gundersen-Wettkampf Normalschanze 97,5 m 104,0 15 27:57,1 min 33 33
Gundersen-Wettkampf Großschanze 127,5 m 124,5 8 25:32,2 min 16 16
Hideaki Nagai
Go Yamamoto
Yoshito Watabe
Akito Watabe
Teamwettkampf 525,0 m 455,3 3 47:59,6 min 7 4

  ShorttrackBearbeiten

Athlet Wettbewerb Vorlauf Viertelfinale Halbfinale Finale A/B Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Männer
Kei Saito 500 m wegen Dopings disqualifiziert[1]
Ryōsuke Sakazume 500 m 40,658 s 2 40,563 s 2 40,434 s 4 B-Finale
40,985 s
4 8
1000 m DNF 3 1:24,099 min 2 1:24,317 min 3 B-Finale
1:27,522 min
1 5
Keita Watanabe 500 m 41,678 s 2 41,354 s 4 ausgeschieden
1000 m 1:24,078 min 3 ausgeschieden 21
1500 m 2:19,205 min 4 ausgeschieden 26
Hiroki Yokoyama 1500 m 2:13,323 min 4 ausgeschieden 23
Kazuki Yoshinaga 1000 m 1:24,030 min 2 1:24649 min 4 ausgeschieden 13
1500 m DSQ ausgeschieden
Ryōsuke Sakazume
Keita Watanabe
Hiroki Yokoyama
Kazuki Yoshinaga
5000-m-Staffel 6:42,655 min 4 B-Finale
7:02,554 min
3 7
Frauen
Shione Kaminaga 1500 m 2:28,719 min 6 ausgeschieden 30
Sumire Kikuchi 500 m 44,838 s 4 ausgeschieden 29
1000 m 1:30,970 min 3 ausgeschieden
1500 m 2:29,665 min 3 2:34,526 min 3 B-Finale
2:54,450 min
4 11
Yūki Kikuchi 1500 m DSQ ausgeschieden
Hitomi Saito 1000 m 1:32,457 min 2 1:30,804 min 4 ausgeschieden
Ayuko Itō
Sumire Kikuchi
Yūki Kikuchi
Hitomi Saito
Shione Kaminaga
3000-m-Staffel 4:12,664 min 4 B-Finale
4:13,072 min
4 6

  SkeletonBearbeiten

Athlet Lauf 1 Lauf 2 Lauf 3 Lauf 4 Gesamt
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Männer
Katsuyuki Miyajima 51,63 s 20 52,15 s 27 51,80 s 24 ausgeschieden 2:35,58 min 26
Hiroatsu Takahashi 52,00 s 27 51,50 s 21 51,19 s 16 ausgeschieden 2:34.69 min 22
Frauen
Takako Oguchi 53,82 s 19 53,41 s 18 53,62 s 19 53,11 s 18 3:33,96 min 19

  Ski AlpinBearbeiten

Athleten Wettbewerbe 1. Lauf 2. Lauf Gesamt
Zeit Zeit Zeit Rang
Frauen
Asa Andō Slalom DNF ausgeschieden
Haruna Ishikawa Riesenslalom 1:16,49 min 1:12,50 min 2:28,99 min 33
Männer
Tomoya Ishii Riesenslalom 1:12,43 min 1:12,35 min 2:24,78 min 30
Naoki Yuasa Slalom 52,89 s DNF ausgeschieden

  SkilanglaufBearbeiten

Athleten Wettbewerbe Zeit Rang
Männer
Keishin Yoshida 15 km Freistil 34:59,1 min 13
30 km Skiathlon 1:18:23,0 h 25
50 km klassisch 2:17:21,9 h 23
Frauen
Masako Ishida 10 km Freistil 27:03,5 min 18
15 km Skiathlon 42:04,1 min 14
30 km klassisch 1:26:38,4 h 10

  SkispringenBearbeiten

Athleten Wettbewerbe Qualifikation 1. Durchgang 2. Durchgang Gesamt
Weite Punkte Rang Weite Punkte Rang Weite Punkte Rang Punkte Rang
Frauen
Yūki Itō Normalschanze 94,0 m 105,1 9 93,0 m 98,8 10 203,9 9
Kaori Iwabuchi Normalschanze 93,5 m 98,2 11 89,0 m 90,1 13 188,3 12
Yūka Setō Normalschanze 93,0 m 90,3 15 89,0 m 81,7 24 172,0 17
Sara Takanashi Normalschanze 103,5 m 120,3 3 103,5 m 123,5 3 243,8 Bronze  
Männer
Daiki Itō Normalschanze 93,5 m 106,0 31 103,0 m 110,3 19 102,0 m 104,4 20 214,7 20
Noriaki Kasai Normalschanze 98,0 m 117,7 20 104,5 m 113,9 16 99,0 m 99,4 26 213,3 21
Großschanze 122,5 m 104,2 22 121,0 m 107,9 33 ausgeschieden 107,9 33
Junshirō Kobayashi Normalschanze 101,0 m 118,4 18 93,0 m 98,8 31 ausgeschieden 98,0 31
Großschanze 115,0 m 89,5 37 122,0 m 114,8 26 122,0 m 110,0 24 224,8 24
Ryōyū Kobayashi Normalschanze 98,0 m 115,3 21 108,0 m 120,2 9 108,0 m 120,6 7 240,8 7
Großschanze 143,5 m 127,6 3 135,5 m 134,0 7 128,0 m 124,0 15 258,0 10
Taku Takeuchi Großschanze 120,5 m 98,5 27 124,0 m 114,1 27 125,5 m 120,1 19 234,2 22
Taku Takeuchi
Daiki Itō
Noriaki Kasai
Ryōyū Kobayashi
Großschanze Mannschaft 506,5 m 475,5 6 501,0 m 465,0 6 940,5 6

  SnowboardBearbeiten

Athleten Wettbewerbe Qualifikation Finale Rang
Punkte Rang Punkte Rang
Männer
Hiroaki Kunitake Big Air 37,25 17 ausgeschieden 33
Slopestyle 43,16 14 ausgeschieden 26
Yuri Okubo Big Air 84,25 9 ausgeschieden 18
Slopestyle 75,05 8 ausgeschieden 14
Taku Hiraoka Halfpipe 75,75 13 ausgeschieden 13
Ayumu Hirano Halfpipe 95,25 3 95,25 2 Silber  
Raibu Katayama Halfpipe 90,75 5 87,00 7 7
Yūto Totsuka Halfpipe 80,00 10 39,25 11 11
Frauen
Yuka Fujimori Big Air 94,25 2 122,75 7 7
Slopestyle ausgefallen 63,73 9 9
Asami Hirono Big Air 37,75 24 ausgeschieden 24
Slopestyle ausgefallen 49,80 12 12
Reira Iwabuchi Big Air 92,75 3 147,50 4 4
Slopestyle ausgefallen 48,33 14 14
Miyabi Onitsuka Big Air 86,50 7 119,00 8 8
Slopestyle ausgefallen 39,55 19 19
Kurumi Imai Halfpipe 54,75 17 ausgeschieden 15
Haruna Matsumoto Halfpipe 84,25 3 70,00 6 6
Hikaru Ōe Halfpipe 51,00 17 ausgeschieden 17
Sena Tomita Halfpipe 66,75 7 65,25 8 8
Athleten Wettbewerbe Qualifikation Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale/Platz 3 Rang
Gegner Zeit Gegner Zeit Gegner Zeit Gegner Zeit Gegner Zeit
Männer
Masaki Shiba Parallel-Riesenslalom 1:26,91 min 27 ausgeschieden 27
Frauen
Tomoka Takeuchi Parallel-Riesenslalom 1:32,86 min 6 Osterreich  Dujmovits −0,17 s Deutschland  Jörg +0,62 s ausgeschieden 12

WeblinksBearbeiten

  • Japan auf der offiziellen Seite der Spiele (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Shorttrack bei Olympia 2018: Erster Doping-Fall Kei Saito aus Japan positiv getestet. Abgerufen am 14. Februar 2018.