Hauptmenü öffnen

Olympische Winterspiele 1998/Teilnehmer (Japan)

Olympiamannschaft von Japan bei den Olympischen Winterspielen 1998
Olympische Spiele Nagano 1998.svg
Olympische Ringe

JPN

JPN
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
5 1 4

Japan nahm an den Olympischen Winterspielen 1998 im heimischen Nagano mit einer Delegation von 156 Athleten in allen 14 Disziplinen teil, davon 92 Männer und 64 Frauen. Mit fünf Goldmedaillen, einer Silbermedaille und vier Bronzemedaillen erreichte der Gastgeber Rang sieben im Medaillenspiegel. Erfolgreichster japanischer Teilnehmer war der Skispringer Kazuyoshi Funaki, der auf der Großschanze und mit der Mannschaft Olympiasieger wurde. Auf der Normalschanze gewann er zudem Silber.

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Eisschnellläufer Hiroyasu Shimizu.

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BiathlonBearbeiten

Männer

  • Atsushi Kazama
    10 km Sprint: 61. Platz (31:41,2 min)
    20 km Einzel: 45. Platz (1:02:23,5 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 15. Platz (1:27:55,7 h)
  • Hironao Meguro
    20 km Einzel: 28. Platz (1:00:38,2 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 15. Platz (1:27:55,7 h)
  • Shūichi Sekiya
    10 km Sprint: 43. Platz (30:33,4 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 15. Platz (1:27:55,7 h)
  • Kyōji Suga
    10 km Sprint: 18. Platz (29:19,4 min)
    20 km Einzel: 14. Platz (59:15,6 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 15. Platz (1:27:55,7 h)

Frauen

  • Hiromi Suga
    7,5 km Sprint: 53. Platz (26:13,5 min)
    15 km Einzel: 37. Platz (1:01:21,9 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 14. Platz (1:46:23,0 h)
  • Mami Shindō
    15 km Einzel: 29. Platz (59:59,3 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 14. Platz (1:46:23,0 h)
  • Ryōko Takahashi
    7,5 km Sprint: 55. Platz (26:34,2 min)
    15 km Einzel: 6. Platz (56:17,4 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 14. Platz (1:46:23,0 h)
  • Mie Takeda
    7,5 km Sprint: 61. Platz (28:10,1 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 14. Platz (1:46:23,0 h)

  BobBearbeiten

Männer, Zweier

Männer, Vierer

  CurlingBearbeiten

Männer

Frauen

  EishockeyBearbeiten

Männer

  • 13. Platz

Frauen

  • 6. Platz

  EiskunstlaufBearbeiten

Männer

Frauen

Paare

Eistanz

  EisschnelllaufBearbeiten

Männer

  • Manabu Horii
    500 m: 13. Platz (72,78 s)
    1000 m: 17. Platz (1:12,40 min)
  • Yusuke Imai
    1000 m: 11. Platz (1:11,96 min)
    1500 m: 16. Platz (1:51,70 min)
  • Hiroyuki Noake
    1000 m: 25. Platz (1:12,68 min)
    1500 m: 7. Platz (1:50,49 min)
    5000 m: 25. Platz (6:51,35 min)
  • Keiji Shirahata
    1500 m: 21. Platz (1:52,23 min)
    5000 m: 7. Platz (6:36,71 min)
    10.000 m: 14. Platz (13:57,45 min)

Frauen

  • Shiho Kusunose
    500 m: 12. Platz (78,80 s)
    1000 m: 11. Platz (1:18,82 min)
    1500 m: 23. Platz (2:04,38 min)
  • Chiharu Nozaki
    1500 m: 15. Platz (2:02,78 min)
    3000 m: 17. Platz (4:19,60 min)
  • Eriko Sanmiya
    500 m: 11. Platz (78,56 s)
    1000 m: 8. Platz (1:18,36 min)
  • Kyoko Shimazaki
    500 m: 5. Platz (77,68 s)
    1000 m: 22. Platz (1:20,49 min)
  • Mie Uehara
    1500 m: 21. Platz (2:03,37 min)
    3000 m: 14. Platz (4:17,92 min)
    5000 m: 11. Platz (7:21,72 min)

  Freestyle-SkiingBearbeiten

Männer

  • Kazuaki Ando
    Springen: 23. Platz (in der Qualifikation ausgeschieden)
  • Yugo Tsukita
    Buckelpiste: 18. Platz (in der Qualifikation ausgeschieden)

Frauen

  Nordische KombinationBearbeiten

  • Junichi Kogawa
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 23. Platz (45:36,8 min)
  • Satoshi Mori
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 38. Platz (48:29,0 min)
    Mannschaft (Normalschanze / 5 km): 5. Platz (56:18,8 min)
  • Kenji Ogiwara
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 4. Platz (42:42,2 min)
    Mannschaft (Normalschanze / 5 km): 5. Platz (56:18,8 min)
  • Tsugiharu Ogiwara
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 6. Platz (42:46,4 min)
    Mannschaft (Normalschanze / 5 km): 5. Platz (56:18,8 min)
  • Gen Tomii
    Mannschaft (Normalschanze / 5 km): 5. Platz (56:18,8 min)

  RennrodelnBearbeiten

Männer, Einsitzer

Männer, Doppelsitzer

Frauen

  ShorttrackBearbeiten

Männer

  • Takehiro Kodera
    5000-m-Staffel: 5. Platz (7:01,660 min, Olympischer Rekord im B-Finale)
  • Yugo Shinohara
    5000-m-Staffel: 5. Platz (7:01,660 min, Olympischer Rekord im B-Finale)
  • Naoya Tamura
    1000 m: 5. Platz (1:32,927 min)
    5000-m-Staffel: 5. Platz (7:01,660 min, Olympischer Rekord im B-Finale)
  • Satoru Terao
    500 m: 13. Platz (im Viertelfinale ausgeschieden)
    1000 m: 9. Platz (im Halbfinale ausgeschieden)
    5000-m-Staffel: 5. Platz (7:01,660 min, Olympischer Rekord im B-Finale)
  • Hitoshi Uematsu
    500 m: Bronze   (43,713 s)
    1000 m: 15. Platz (im Viertelfinale disqualifiziert)

Frauen

  • Sachi Ozawa
    1000 m: 10. Platz (im Viertelfinale ausgeschieden)
    3000-m-Staffel: 4. Platz (4:30,612 min)
  • Chikage Tanaka
    500 m: 9. Platz (im Halbfinale ausgeschieden)
    1000 m: 15. Platz (im Viertelfinale ausgeschieden)
    3000-m-Staffel: 4. Platz (4:30,612 min)
  • Ikue Teshigawara
    500 m: 6. Platz (46,889 s)
    1000 m: 5. Platz (1:37,693 min)
    3000-m-Staffel: 4. Platz (4:30,612 min)

  Ski AlpinBearbeiten

Männer

  • Takuya Ishioka
    Riesenslalom: 29. Platz (2:49,51 min)
    Slalom: 21. Platz (1:55,69 min)
  • Kiminobu Kimura
    Riesenslalom: 25. Platz (2:46,35 min)
    Slalom: 13. Platz (1:52,15 min)
  • Yasuyuki Takishita
    Abfahrt: Rennen nicht beendet
    Super-G: 27. Platz (1:38,39 min)
    Kombination: Slalomrennen nicht beendet
  • Tsuyoshi Tomii
    Abfahrt: 17. Platz (1:52,62 min)
    Super-G: 24. Platz (1:37,86 min)

Frauen

  • Kumiko Kashiwagi
    Super-G: 36. Platz (1:21,89 min)
    Riesenslalom: 27. Platz (3:01,91 min)
    Slalom: 24. Platz (1:40,46 min)
  • Noriyo Hiroi
    Riesenslalom: Rennen nicht beendet
    Slalom: disqualifiziert
  • Kazuko Ikeda
    Riesenslalom: 25. Platz (3:00,71 min)
    Slalom: 17. Platz (1:37,29 min)
  • Junko Yamakawa
    Riesenslalom: 29. Platz (3:03,95 min)
    Slalom: 20. Platz (1:38,10 min)
    Kombination: 16. Platz (2:50,36 min)

  SkilanglaufBearbeiten

Männer

  • Katsuhito Ebisawa
    10 km klassisch: 34. Platz (29:30,0 min)
    15 km Verfolgung: 21. Platz (42:46,0 min)
    30 km klassisch: 27. Platz (1:40:48,0 h)
    50 km Freistil: 39. Platz (2:18:52,5 h)
    4 × 10 km Staffel: 7. Platz (1:43:06,7 h)
  • Mitsuo Horigome
    10 km klassisch: 36. Platz (29:44,8 min)
    15 km Verfolgung: 22. Platz (42:47,1 min)
    50 km Freistil: 32. Platz (2:17:09,2 h)
    4 × 10 km Staffel: 7. Platz (1:43:06,7 h)
  • Hiroyuki Imai
    10 km klassisch: 19. Platz (28:51,5 min)
    15 km Verfolgung: 28. Platz (43:31,0 min)
    30 km klassisch: 24. Platz (1:40:40,9 h)
    50 km Freistil: 30. Platz (2:16:49,5 h)
    4 × 10 km Staffel: 7. Platz (1:43:06,7 h)
  • Masaaki Kōzu
    10 km klassisch: 29. Platz (29:23,1 min)
    15 km Verfolgung: 24. Platz (42:59,9 min)
    30 km klassisch: 56. Platz (1:48:15,3 h)
  • Kazutoshi Nagahama
    30 km klassisch: 42. Platz (1:42:58,7 h)
    50 km Freistil: 33. Platz (2:17:24,4 h)
    4 × 10 km Staffel: 7. Platz (1:43:06,7 h)

Frauen

  • Fumiko Aoki
    5 km klassisch: 31. Platz (19:04,8 min)
    10 km Verfolgung: 29. Platz (31:50,1 min)
    15 km klassisch: 37. Platz (51:53,7 min)
    4 × 5 km Staffel: 10. Platz (58:22,8 min)
  • Tomomi Ōtaka
    5 km klassisch: 46. Platz (19:28,8 min)
    10 km Verfolgung: 48. Platz (33:21,9 min)
    4 × 5 km Staffel: 10. Platz (58:22,8 min)
  • Emiko Sato
    15 km klassisch: 54. Platz (54:11,1 min)
  • Kumiko Yokoyama
    5 km klassisch: 50. Platz (19:34,5 min)
    10 km Verfolgung: 46. Platz (33:07,0 min)
    15 km klassisch: 34. Platz (51:48,7 min)
    30 km Freistil: 39. Platz (1:33:19,7 h)
    4 × 5 km Staffel: 10. Platz (58:22,8 min)
  • Sumiko Yokoyama
    5 km klassisch: 25. Platz (18:55,1 min)
    10 km Verfolgung: 25. Platz (31:04,2 min)
    15 km klassisch: 24. Platz (50:55,3 min)
    30 km Freistil: 32. Platz (1:32:04,3 h)
    4 × 5 km Staffel: 10. Platz (58:22,8 min)

  SkispringenBearbeiten

  • Masahiko Harada
    Normalschanze: 5. Platz (228,5)
    Großschanze: Bronze   (258,3)
    Mannschaft: Gold   (933,0)
  • Hiroya Saitō
    Normalschanze: 9. Platz (213,5)
    Großschanze: 47. Platz (nicht für den 2. Sprung qualifiziert)
    Mannschaft: Gold   (933,0)

  SnowboardBearbeiten

Männer

  • Takamasa Imai
    Halfpipe: 28. Platz (nicht für das Finale qualifiziert)

Frauen

  • Kaori Takeyama
    Halfpipe: 18. Platz (nicht für das Finale qualifiziert)
  • Yuri Yoshikawa
    Halfpipe: 16. Platz (nicht für das Finale qualifiziert)

WeblinksBearbeiten