Hauptmenü öffnen

Olympische Winterspiele 2018/Skispringen – Einzelspringen Normalschanze (Frauen)

Das Einzel-Skispringen der Frauen von der Normalschanze bei den Olympischen Winterspielen 2018 fand am 12. Februar 2018 im Alpensia Jumping Park statt.

Olympische Ringe
Sportart Skispringen
Disziplin Einzel Normalschanze
Geschlecht Frauen
Teilnehmer 35 aus 14 Ländern
Wettkampfort Alpensia Jumping Park
Wettkampfphase 12. Februar 2018
Medaillengewinnerinnen
Goldmedaille NorwegenNorwegen Maren Lundby
Silbermedaille DeutschlandDeutschland Katharina Althaus
Bronzemedaille JapanJapan Sara Takanashi
Wettbewerbe
Einzel Normalschanze Frauen Männer
Einzel Großschanze Männer
Mannschaftsspringen Männer

Maren Lundby aus Norwegen erzielte in beiden Durchgängen das beste Ergebnis und errang somit den Olympiasieg. Die Deutsche Katharina Althaus gewann die Silbermedaille. Die Japanerin Sara Takanashi erhielt die Bronzemedaille. Titelverteidigerin und Weltmeisterin Carina Vogt aus Deutschland belegte nur den fünften Rang hinter der Russin Irina Awwakumowa. Es nahmen 35 Skispringerinnen aus 14 Ländern teil, die alle in die Wertung kamen.

DatenBearbeiten

Datum: 12. Februar 2018, 21:50 Uhr
Hillsize: 109 m
K-Punkt: 98 m

ErgebnisseBearbeiten

Platz Sportlerin Land 1. Durchgang 2. Durchgang Gesamt-
punkte
Weite (m) Punkte Weite (m) Punkte
01 Maren Lundby Norwegen  Norwegen 105,5 125,4 110,0 139,2 264,6
02 Katharina Althaus Deutschland  Deutschland 106,5 123,2 106,0 129,4 252,6
03 Sara Takanashi Japan  Japan 103,5 120,3 103,5 123,5 243,8
04 Irina Awwakumowa Olympia  Olympische Athleten aus Russland 099,0 114,7 102,0 116,0 230,7
05 Carina Vogt Deutschland  Deutschland 097,0 108,6 101,5 119,3 227,9
06 Daniela Iraschko-Stolz Osterreich  Österreich 101,5 113,3 099,0 112,6 225,9
07 Nika Križnar Slowenien  Slowenien 101,0 108,5 104,0 114,7 223,2
08 Ramona Straub Deutschland  Deutschland 098,5 104,4 098,5 106,1 210,5
09 Yūki Itō Japan  Japan 094,0 105,1 093,0 098,8 203,9
10 Juliane Seyfarth Deutschland  Deutschland 102,5 108,3 090,0 086,0 194,3
11 Chiara Hölzl Osterreich  Österreich 088,0 092,2 095,5 101,0 193,2
12 Kaori Iwabuchi Japan  Japan 093,5 098,2 089,0 090,1 188,3
13 Jacqueline Seifriedsberger Osterreich  Österreich 093,0 093,7 092,0 089,8 183,5
14 Ema Klinec Slowenien  Slowenien 091,5 094,2 089,0 087,4 181,6
15 Lara Malsiner Italien  Italien 088,5 090,2 092,5 089,3 163,4
16 Silje Opseth Norwegen  Norwegen 089,5 083,5 091,5 094,7 178,2
17 Yūka Setō Japan  Japan 093,0 090,3 089,0 081,7 172,0
18 Manuela Malsiner Italien  Italien 086,5 079,6 089,0 083,8 179,5
19 Sarah Hendrickson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 086,0 076,7 088,0 083,9 160,6
20 Chang Xinyue China Volksrepublik  Volksrepublik China 083,0 069,6 084,5 085,3 154,9
21 Lucile Morat Frankreich  Frankreich 086,5 079,7 086,5 075,1 154,8
22 Špela Rogelj Slowenien  Slowenien 080,0 064,3 090,5 090,2 154,5
23 Julia Kykkänen Finnland  Finnland 085,0 077,2 084,0 075,4 152,6
24 Alexandra Kustowa Olympia  Olympische Athleten aus Russland 085,0 077,3 085,5 075,0 152,3
25 Sofja Tichonowa Olympia  Olympische Athleten aus Russland 086,5 075,0 086,0 075,8 150,8
25 Daniela Haralambie Rumänien  Rumänien 080,5 066,5 085,0 084,3 150,8
27 Anastassija Barannikowa Olympia  Olympische Athleten aus Russland 088,0 083,7 082,0 065,3 149,0
28 Léa Lemare Frankreich  Frankreich 074,5 062,3 093,5 084,5 146,8
29 Abby Ringquist Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 077,5 062,0 091,0 082,4 144,4
30 Urša Bogataj Slowenien  Slowenien 084,5 071,2 081,0 064,0 135,2
31 Nita Englund Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 077,0 057,9 ausgeschieden
32 Taylor Henrich Kanada  Kanada 078,0 056,5
33 Elena Runggaldier Italien  Italien 071,5 048,8
34 Evelyn Insam Italien  Italien 072,0 046,4
35 Park Guy-lim Korea Sud  Südkorea 056,0 014,2

WeblinksBearbeiten