Hauptmenü öffnen

Keishin Yoshida

japanischer Skilangläufer
Keishin Yoshida Skilanglauf
{{{bildbeschreibung}}}

Nation JapanJapan Japan
Geburtstag 12. Januar 1987 (32 Jahre)
Geburtsort Hokkaidō, Japan
Größe 175 cm
Gewicht 74 kg
Karriere
Beruf Sportsoldat
Verein Tōsenkyō
Status aktiv
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
FIS Nordische Junioren-Ski-WM
0Silber0 2005 Rovaniemi 10 km Freistil
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 19. März 2006
 Gesamtweltcup 38. (2016/17)
 Distanzweltcup 26. (2016/17)
 Tour de Ski 30. (2018/19)
Platzierungen im Continental Cup (COC)
 Debüt im Continental Cup 26. Dezember 2002
 Continental-Cup-Siege 16  (Details)
 FEC-Gesamtwertung 2. (2009/10, 2012/13)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 FEC-Einzelrennen 16 6 5
letzte Änderung: 6. Januar 2019

Keishin Yoshida (jap. 吉田 圭伸, Yoshida Keishin; * 12. Januar 1987 in Hokkaidō) ist ein japanischer Skilangläufer.

WerdegangBearbeiten

Aus Hokkaidō stammend, studierte er an der Chūō-Universität in Tokio und ging dann zu den Bodenselbstverteidigungsstreitkräften wo er als Sportsoldat in der „Winterkampfausbildungseinheit“ (Tōsenkyō) ist.[1]

Yoshida nimmt seit 2005 am Skilanglauf-Far-East-Cup teil. Dabei holte er bisher 16 Siege und belegte in der Saison 2009/10 und 2012/13 jeweils den zweiten Platz und 2008/09 und 2017/18 jeweils den dritten Platz in der Gesamtwertung. Bei den Juniorenweltmeisterschaften 2005 in Rovaniemi gewann er Silber über 10 km Freistil. Seine ersten beiden Weltcuprennen lief er im März 2006 in Sapporo, die er mit dem 18. Platz im Teamsprint und dem 35. Platz im 30 km Verfolgungsrennen beendete. Die ersten Weltcuppunkte holte er im Januar 2011 in Otepää mit dem 28. Rang über 15 km klassisch. Bei den Winter Asienspiele 2011 gewann er Bronze im 30 km Massenstartrennen, Silber mit der Staffel und zweimal Gold über 10 km klassisch und 15 km Freistil. Seine besten Platzierungen bei den nordischen Skiweltmeisterschaften 2011 in Oslo waren der 12. Platz über 15 km klassisch und der sechste Rang mit der Staffel. Die Tour de Ski 2011/12 beendete er auf dem 36. Platz. Sein bis dahin bestes Ergebnis bei einem Weltcupeinzelrennen erreichte er im Februar 2013 in Davos mit dem elften Platz über 15 km Freistil. Bei den nordischen Skiweltmeisterschaften 2013 im Val di Fiemme belegte er den 22. Platz im 30 km Skiathlon, der 12. Platz im 50 km Massenstartrennen und der achte Platz in der Staffel. Die Tour de Ski 2013/14 beendete er auf den 32. Platz. Bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi erreichte er den 16. Rang mit der Staffel.

Zu Beginn der Saison 2014/15 belegte Yoshida den 24. Platz bei der Nordic Opening in Lillehammer. Bei den nordischen Skiweltmeisterschaften 2015 in Falun kam er auf den 20. Platz im Skiathlon, den 17. Rang im 50 km Massenstartrennen und den 12. Platz mit der Staffel. Im Januar 2015 wurde er japanischer Meister im Skiathlon und im März 2016 japanischer Meister über 50 km. Nach Platz 23 bei der Mini Tour in Lillehammer zu Beginn der Saison 2016/17, erreichte er in Ulricehamn mit dem zehnten Platz über 15 km Freistil und in Pyeongchang mit dem sechsten Platz im Skiathlon seine ersten Top Zehn Platzierungen im Weltcup. Beim Saisonhöhepunkt den nordischen Skiweltmeisterschaften 2017 in Lahti belegte er den 20. Platz im 50 km Massenstartrennen und den 12. Rang im Skiathlon. Zum Saisonende errang er beim Weltcup-Finale in Québec den 23. Platz und erreichte abschließend den 38. Platz im Gesamtweltcup und den 26. Rang im Distanzweltcup. In der Saison 2017/18 errang er den 45. Platz beim Ruka Triple und den 15. Platz beim Weltcupfinale in Falun. Bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang lief er auf den 25. Platz im Skiathlon, auf den 23. Rang im 50-km-Massenstartrennen und auf den 13. Platz über 15 km Freistil.

Siege bei Continental-Cup-RennenBearbeiten

Nr. Datum Ort Disziplin Serie
1. 7. Januar 2009 Japan  Sapporo 10 km klassisch Far East Cup
2. 26. Dezember 2009 Japan  Otoineppu 7,5 km klassisch Far East Cup
3. 27. Dezember 2009 Japan  Otoineppu 7,5 km Freistil Far East Cup
4. 26. Dezember 2012 Japan  Otoineppu 10 km klassisch Far East Cup
5. 6. Januar 2013 Japan  Sapporo 10 km Freistil Far East Cup
6. 7. Januar 2013 Japan  Sapporo 10 km klassisch Far East Cup
7. 26. Dezember 2014 Japan  Otoineppu 10 km klassisch Far East Cup
8. 27. Dezember 2014 Japan  Otoineppu 10 km Freistil Far East Cup
9. 8. Januar 2015 Japan  Sapporo 10 km Freistil Far East Cup
10. 26. Dezember 2015 Japan  Otoineppu 10 km klassisch Far East Cup
11. 6. Januar 2016 Japan  Sapporo 10 km klassisch Far East Cup
12. 27. Dezember 2016 Japan  Otoineppu 10 km Freistil Far East Cup
13. 6. Januar 2017 Japan  Sapporo 10 km klassisch Far East Cup
14. 8. Januar 2017 Japan  Sapporo 15 km Freistil Far East Cup
15. 26. Dezember 2017 Japan  Otoineppu 10 km klassisch Far East Cup
16. 8. Januar 2018 Japan  Sapporo 15 km Freistil Far East Cup

Teilnahmen an Weltmeisterschaften und Olympischen WinterspielenBearbeiten

Olympische SpieleBearbeiten

  • 2014 Sotschi: 16. Platz Staffel
  • 2018 Pyeongchang: 13. Platz 15 km Freistil, 23. Platz 50 km klassisch Massenstart, 25. Platz 30 km Skiathlon

Nordische SkiweltmeisterschaftenBearbeiten

  • 2011 Oslo: 6. Platz Staffel, 12. Platz 15 km klassisch, 36. Platz 50 km Freistil Massenstart, 42. Platz 30 km Skiathlon
  • 2013 Val di Fiemme: 8. Platz Staffel, 12. Platz 50 km klassisch Massenstart, 22. Platz 30 km Skiathlon
  • 2015 Falun: 12. Platz Staffel, 17. Platz 50 km klassisch Massenstart, 20. Platz 30 km Skiathlon
  • 2017 Lahti: 12. Platz 30 km Skiathlon, 20. Platz 50 km Freistil Massenstart

Platzierungen im WeltcupBearbeiten

Weltcup-StatistikBearbeiten

Die Tabelle zeigt die erreichten Platzierungen im Einzelnen.

  • Platz 1.–3.: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
  • Hinweis: Bei den Distanzrennen erfolgt die Einordnung gemäß FIS.
Platzierung Distanzrennena Skiathlon
Verfolgung
Sprint Etappen-
rennenb
Gesamt Team
≤ 5 km ≤ 10 km ≤ 15 km ≤ 30 km > 30 km Sprint Staffel
1. Platz  
2. Platz  
3. Platz  
Top 10 1 1 2
Punkteränge 3 17 5 4 14 1 4 48 2 7
Starts 5 8 33 7 5 28 17 12 115 2 7
Stand: Saisonende 2017/18
a inkl. Individualstarts und Massenstarts gemäß FIS-Einordnung
b Gesamtes Rennen, nicht Einzeletappen, z. B. Tour de Ski, Nordic Opening, Saison-Finale

Weltcup-GesamtplatzierungenBearbeiten

Saison Gesamt Distanz Sprint
Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz
2010/11 20 120. 18 78. 2 108.
2011/12 46 89. 46 56. - -
2012/13 37 99. 37 63. - -
2013/14 48 92. 48 54. - -
2014/15 26 111. 12 76. - -
2015/16 5 138. 5 87. - -
2016/17 166 38. 134 26. - -
2017/18 157 39. 125 29. - -

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 吉田 圭伸 (クロスカントリー). Japanisches Olympisches Komitee, 7. Februar 2014, abgerufen am 9. Mai 2014 (japanisch).