Gō Yamamoto

japanischer Nordischer Kombinierer
Gō Yamamoto Nordische Kombination
Yamamoto bei der WM 2019 in Seefeld

Yamamoto bei der WM 2019 in Seefeld

Nation JapanJapan Japan
Geburtstag 27. Januar 1995 (25 Jahre)
Geburtsort Präfektur Toyama, Japan
Größe 175 cm
Karriere
Verein Waseda Universität
Daichi Corporation
Status aktiv
Medaillenspiegel
YOG-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
JWM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Jugend-Winterspiele
Bronze Innsbruck 2012 Gundersen
FIS Nordische Junioren-Ski-WM
Bronze Liberec 2013 Team
Platzierungen im Weltcup
 Debüt im Weltcup 5. Dezember 2015
 Gesamtweltcup 20. (2017/18)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Team 0 1 0
letzte Änderung: 27. Januar 2020

Gō Yamamoto (jap. 山元 豪, Yamamoto Gō; * 27. Januar 1995 in der Präfektur Toyama) ist ein japanischer Nordischer Kombinierer.

WerdegangBearbeiten

Yamamoto nahm erstmals 2012 an internationalen Rennen teil. Bei den Olympischen Jugendwinterspielen 2012 im österreichischen Innsbruck gewann er im Gundersen-Wettbewerb die Bronze-Medaille. Zwei Monate später debütierte er im Continental Cup der Nordischen Kombination bei einem Wettkampf in Predazzo, in dem er den 30. Rang belegte. In der Saison 2016/17 erzielte er in Klingenthal seinen bislang einzigen Sieg in dieser Wettbewerbsserie.

Er trat mehrfach zu den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften an. Seine einzige Medaille gewann er 2013 in Liberec im Teamwettbewerb mit Go Sonehara, Shota Horigome und Takehiro Watanabe.

Am 5. Dezember 2015 gab er im norwegischen Lillehammer sein Debüt im Weltcup der Nordischen Kombination. Sein bisher bestes Ergebnis im Weltcup war ein 23. Platz in einem Gundersen-Wettbewerb von der Großschanze, der am 26. November 2017 in Kuusamo stattfand. Am 25. November 2018 erreichte er bei einem Teamwettbewerb an gleicher Stelle gemeinsam mit Yoshito Watabe, Hideaki Nagai und Akito Watabe auf Rang zwei seine erste Podiumsplatzierung im Weltcup.

ErfolgeBearbeiten

Olympische Jugend-WinterspieleBearbeiten

Junioren-WeltmeisterschaftenBearbeiten

  • Erzurum 2012: 4. Gundersen (HS 109/5 km), 9. Team (HS 109/4 × 5 km), 31. Gundersen (HS 109/10 km)
  • Liberec 2013: 3. Team (HS 100/4 × 5 km), 21. Gundersen (HS 100/10 km)
  • Val di Fiemme 2014: 10. Team (HS 106/4 × 5 km), 20. Gundersen (HS 106/10 km), 29. Gundersen (HS 106/5 km)

Continental-Cup-Siege im EinzelBearbeiten

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 18. Dezember 2016 Deutschland  Klingenthal Gundersen

StatistikBearbeiten

Weltcup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2017/18 020. 261
2018/19 025. 211
2019/20 035. 045

Grand-Prix-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2017 027. 48

Continental-Cup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2011/12 052. 062
2012/13 101. 010
2014/15 036. 093
2015/16 063. 044
2016/17 010. 349

WeblinksBearbeiten

Commons: Gō Yamamoto – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien