Hauptmenü öffnen
Nordische Kombination Weltcup 2018/19 Fédération Internationale de Ski Logo.svg

Sieger
Gesamtweltcup NorwegenNorwegen Jarl Magnus Riiber
Nationenwertung NorwegenNorwegen Norwegen
Wettbewerbe
Austragungsorte 11
Einzelwettbewerbe 21
Teamwettbewerbe 3
2017/18 2019/20

Die Weltcupsaison 2018/19 der Nordischen Kombination begann am 24. November 2018 in Ruka und endete am 17. März 2019 in Schonach. Die Saison bestand aus insgesamt 21 Einzelwettbewerben, einem Team-Wettbewerb und zwei Teamsprint-Wettbewerben. Zum ersten Mal seit der Saison 2008/09 wurde am 1. Dezember 2018 in Lillehammer wieder ein Massenstart-Wettbewerb durchgeführt.

Den Gesamtweltcup gewann erstmals der Norweger Jarl Magnus Riiber.

Unterhalb des Weltcups war der Continental Cup der Nordischen Kombination 2018/19 als zweithöchste Wettkampfserie des Winters angesiedelt.

Inhaltsverzeichnis

Ergebnisse und WertungenBearbeiten

Weltcup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Disziplin Sieger Zweiter Dritter Gelbes Trikot
24.11.2018 Finnland  Ruka HS 142 / 10 km Osterreich  Mario Seidl Norwegen  Jarl Magnus Riiber Deutschland  Johannes Rydzek Osterreich  Mario Seidl
25.11.2018 Team HS 142 / 4 × 5 km Deutschland  Deutschland
Eric Frenzel
Fabian Rießle
Johannes Rydzek
Vinzenz Geiger
Japan  Japan
Gō Yamamoto
Yoshito Watabe
Hideaki Nagai
Akito Watabe
Norwegen  Norwegen
Magnus Moan
Jan Schmid
Jarl Magnus Riiber
Jørgen Graabak
Lillehammer Tour
30.11.2018 Norwegen  Lillehammer HS 98 / 5 km Norwegen  Jarl Magnus Riiber Deutschland  Eric Frenzel Osterreich  Franz-Josef Rehrl Norwegen  Jarl Magnus Riiber
01.12.2018 10 km / HS 98 Norwegen  Jarl Magnus Riiber Deutschland  Eric Frenzel Deutschland  Fabian Rießle
02.12.2018 HS 140 / 10 km Norwegen  Jarl Magnus Riiber Norwegen  Jørgen Graabak Deutschland  Johannes Rydzek
22.12.2018 Osterreich  Ramsau HS 98 / 10 km Norwegen  Jarl Magnus Riiber Osterreich  Franz-Josef Rehrl Deutschland  Fabian Rießle
23.12.2018 HS 98 / 10 km Norwegen  Jørgen Graabak Deutschland  Johannes Rydzek Deutschland  Fabian Rießle
05.01.2019 Estland  Otepää HS 100 / 10 km Norwegen  Jarl Magnus Riiber Japan  Akito Watabe Osterreich  Martin Fritz
06.01.2019 HS 100 / 10 km Norwegen  Jarl Magnus Riiber Deutschland  Johannes Rydzek Japan  Akito Watabe
11.01.2019 Italien  Val di Fiemme HS 135 / 10 km Deutschland  Johannes Rydzek Norwegen  Jørgen Graabak Osterreich  Mario Seidl
12.01.2019 Teamsprint HS 135 / 2 × 7,5 km Norwegen  Norwegen I
Jan Schmid
Jørgen Graabak
Deutschland  Deutschland I
Johannes Rydzek
Vinzenz Geiger
Deutschland  Deutschland II
Eric Frenzel
Fabian Rießle
13.01.2019 HS 135 / 10 km Deutschland  Vinzenz Geiger Deutschland  Johannes Rydzek Japan  Akito Watabe
Nordic Combined Triple (halbe Weltcuppunkte für die erste und zweite Etappe, doppelte Weltcuppunkte für die letzte Etappe)
18.01.2019 Frankreich  Chaux-Neuve HS 118 / 5 km Osterreich  Franz-Josef Rehrl Norwegen  Espen Bjørnstad Deutschland  Fabian Rießle
19.01.2019 HS 118 / 10 km Osterreich  Franz-Josef Rehrl Japan  Akito Watabe Deutschland  Fabian Rießle
20.01.2019 HS 118 / 15 km Osterreich  Mario Seidl Deutschland  Fabian Rießle Osterreich  Franz-Josef Rehrl
26.01.2019 Norwegen  Trondheim HS 140 / 10 km Norwegen  Jarl Magnus Riiber Norwegen  Magnus Krog Osterreich  Wilhelm Denifl
27.01.2018 HS 140 / 10 km Norwegen  Jarl Magnus Riiber Deutschland  Vinzenz Geiger Norwegen  Jørgen Graabak
02.02.2019 Deutschland  Klingenthal HS 140 / 10 km Norwegen  Jarl Magnus Riiber Deutschland  Vinzenz Geiger Deutschland  Johannes Rydzek
03.02.2019 HS 140 / 10 km Norwegen  Jarl Magnus Riiber Finnland  Ilkka Herola Deutschland  Fabian Rießle
09.02.2019 Finnland  Lahti Teamsprint HS 130 / 2 × 7,5 km Finnland  Finnland I
Ilkka Herola
Eero Hirvonen
Norwegen  Norwegen I
Espen Bjørnstad
Jørgen Graabak
Osterreich  Österreich I
Wilhelm Denifl
Mario Seidl
10.02.2019 HS 130 / 10 km Norwegen  Jørgen Graabak Japan  Akito Watabe Osterreich  Mario Seidl
19. Februar bis 3. März 2019 52. Nordische Skiweltmeisterschaften in Osterreich  Seefeld
09.03.2019 Norwegen  Oslo HS 134 / 10 km Norwegen  Jarl Magnus Riiber Finnland  Ilkka Herola Norwegen  Espen Bjørnstad
16.03.2019 Deutschland  Schonach HS 106 / 10 km Osterreich  Bernhard Gruber Osterreich  Lukas Greiderer Norwegen  Jarl Magnus Riiber
17.03.2019 HS 106 / 10 km Norwegen  Jarl Magnus Riiber Norwegen  Jan Schmid Osterreich  Bernhard Gruber

WertungenBearbeiten

Gesamtweltcup
Endstand nach 21 Wettbewerben
Rang Name Punkte
01. Norwegen  Jarl Magnus Riiber 1518
02. Japan  Akito Watabe 0893
03. Osterreich  Franz-Josef Rehrl 0841
04. Deutschland  Johannes Rydzek 0806
05. Deutschland  Vinzenz Geiger 0803
06. Osterreich  Mario Seidl 0729
07. Norwegen  Jørgen Graabak 0707
08. Deutschland  Fabian Rießle 0693
09. Norwegen  Espen Bjørnstad 0596
10. Deutschland  Manuel Faißt 0485
11. Finnland  Ilkka Herola 0481
12. Deutschland  Eric Frenzel 0380
13. Osterreich  Martin Fritz 0372
14. Norwegen  Jan Schmid 0370
15. Norwegen  Magnus Krog 0357
16. Osterreich  Bernhard Gruber 0356
17. Osterreich  Lukas Greiderer 0342
18. Osterreich  Lukas Klapfer 0305
19. Italien  Alessandro Pittin 0279
20. Osterreich  Wilhelm Denifl 0266
21. Norwegen  Espen Andersen 0262
22. Japan  Yoshito Watabe 0258
23. Deutschland  Terence Weber 0247
Rang Name Punkte
24. Finnland  Eero Hirvonen 0223
25. Japan  Gō Yamamoto 0211
26. Frankreich  Antoine Gérard 0206
27. Norwegen  Einar Lurås Oftebro 0196
28. Frankreich  François Braud 0152
29. Japan  Hideaki Nagai 0134
30. Italien  Samuel Costa 0118
31. Osterreich  Paul Gerstgraser 0105
32. Osterreich  Philipp Orter 0101
33. Frankreich  Maxime Laheurte 0095
34. Norwegen  Magnus Moan 0091
35. Polen  Szczepan Kupczak 0088
36. Tschechien  Tomáš Portyk 0086
37. Osterreich  Johannes Lamparter 0082
38. Finnland  Leevi Mutru 0080
39. Finnland  Arttu Mäkiaho 0062
40. Norwegen  Jens Lurås Oftebro 0058
41. Vereinigte Staaten  Taylor Fletcher 0053
42. Polen  Adam Cieślar 0052
43. Schweiz  Tim Hug 0048
44. Norwegen  Harald Johnas Riiber 0046
45. Norwegen  Leif Torbjørn Næsvold 0043
46. Deutschland  Julian Schmid 0039
Rang Name Punkte
46. Russland  Ernest Jachin 0039
48. Frankreich  Laurent Muhlethaler 0036
Osterreich  Thomas Jöbstl 0036
Japan  Ryōta Yamamoto 0036
51. Italien  Aaron Kostner 0034
52. Japan  Aguri Shimizu 0031
53. Polen  Paweł Słowiok 0030
54. Estland  Kristjan Ilves 0022
55. Slowenien  Vid Vrhovnik 0020
56. Norwegen  Lars Ivar Skårset 0018
57. Deutschland  David Welde 0011
58. Deutschland  Jakob Lange 0009
59. Deutschland  Luis Lehnert 0008
Italien  Lukas Runggaldier 0008
Italien  Raffaele Buzzi 0008
62. Deutschland  David Mach 0007
63. Tschechien  Jan Vytrval 0005
64. Frankreich  Edgar Vallet 0004
Vereinigte Staaten  Ben Loomis 0004
Vereinigte Staaten  Jasper Good 0004
67. Deutschland  Tim Kopp 0003
68. Ukraine  Wiktor Passitschnyk 0001
Deutschland  Martin Hahn 0001
Nationenwertung
Endstand nach 24 Wettbewerben
Rang Name Punkte
01. Norwegen  Norwegen 4937
02. Deutschland  Deutschland 4117
03. Osterreich  Österreich 4060
04. Japan  Japan 2063
05. Finnland  Finnland 1196
06. Frankreich  Frankreich 0743
07. Italien  Italien 0697
08. Polen  Polen 0345
09. Tschechien  Tschechien 0291
10. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 0111
11. Schweiz  Schweiz 0048
12. Russland  Russland 0039
13. Estland  Estland 0022
14. Slowenien  Slowenien 0020
15. Ukraine  Ukraine 0001
Bester-Läufer-Trophäe
Endstand nach 21 Wettbewerben (Top 10)
Rang Name Punkte
01. Italien  Alessandro Pittin 1168
02. Norwegen  Magnus Krog 1068
03. Finnland  Ilkka Herola 0885
04. Deutschland  Vinzenz Geiger 0797
05. Deutschland  Fabian Rießle 0765
06. Finnland  Eero Hirvonen 0707
07. Deutschland  Johannes Rydzek 0670
08. Frankreich  Antoine Gérard 0590
09. Osterreich  Bernhard Gruber 0577
10. Norwegen  Jørgen Graabak 0567
Bester-Springer-Trophäe
Endstand nach 21 Wettbewerben (Top 10)
Rang Name Punkte
01. Osterreich  Franz-Josef Rehrl 1260
02. Norwegen  Jarl Magnus Riiber 1135
03. Osterreich  Mario Seidl 0844
04. Japan  Yoshito Watabe 0814
05. Norwegen  Espen Bjørnstad 0750
06. Polen  Szczepan Kupczak 0713
07. Japan  Akito Watabe 0697
08. Deutschland  Manuel Faißt 0635
09. Japan  Gō Yamamoto 0583
10. Deutschland  Terence Weber 0538

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten