Landtagswahlkreis Langenhagen

Landtagswahlkreis in Niedersachsen, Deutschland

Der Wahlkreis Langenhagen ist ein Landtagswahlkreis in Niedersachsen. Er umfasst die Städte Burgwedel und Langenhagen und die Gemeinde Isernhagen der Region Hannover.

Wahlkreis 31: Langenhagen
Wahlkreis Langenhagen
Staat Deutschland
Bundesland Niedersachsen
Wahlkreisnummer 31
Wahlbeteiligung 66,4 %
Wahldatum 15. Oktober 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Partei CDU
Stimmanteil 39,0 %

Landtagswahl 2017Bearbeiten

Zur Landtagswahl in Niedersachsen 2017 traten im Wahlkreis Langenhagen sieben Direktkandidaten an. Direkt gewählter Abgeordneter ist Rainer Fredermann (CDU). Über die Landesliste zog zusätzlich Stefan Henze (AfD) in den niedersächsischen Landtag ein. Der Wahlkreis trug die Wahlkreisnummer 31.

Amtliches Endergebnis der Wahl zum 18. Niedersächsischen Landtag am 15. Oktober 2017 im Wahlkreis 31 Langenhagen[1]
(Ergebnisse in Prozent der gültigen Stimmen)
Partei Direktkandidat Erststimmen Zweitstimmen
CDU Rainer Fredermann 39,0 35,0
SPD Marco Brunotte 37,0 35,7
Bündnis 90/Die Grünen Felix Schünemann 6,5 7,2
FDP Christiane Hinze 6,9 9,0
DIE LINKE Michael Braedt 3,4 3,7
AfD Stefan Henze 6,7 7,1
BGE 0,1
DM 0,2
Freie Wähler 0,3
LKR 0,0
Ödp 0,1
Die Partei 0,6
Tierschutzpartei 0,7
Piratenpartei 0,2
V-Partei³ 0,1
Einzelbewerber Andreas Eilers 0,4

Die Wahlbeteiligung lag mit 66,4 % über dem Landesdurchschnitt dieser Wahl.

Landtagswahl 2013Bearbeiten

Landtagswahl 2013 – WK Langenhagen
(in %)[2]
 %
40
30
20
10
0
35,1
32,4
13,2
12,2
2,5
4,5
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2008
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-8,7
+4,3
+1,9
+5,2
-3,3
+0,6

Zur Landtagswahl in Niedersachsen 2013 traten im Wahlkreis Langenhagen acht Direktkandidaten an.[3] Direkt gewählter Abgeordneter ist Rainer Fredermann (CDU). Über die Landesliste zog zusätzlich Marco Brunotte (SPD) in den niedersächsischen Landtag ein.

Amtliches Endergebnis der Wahl zum 17. Niedersächsischen Landtag am 20. Januar 2013 im Wahlkreis 31 Langenhagen[4]
(Ergebnisse in Prozent der gültigen Stimmen)
Partei Direktkandidat Erststimmen Zweitstimmen
CDU Rainer Fredermann 45,1 35,1
SPD Marco Brunotte 35,7 32,4
FDP Christiane Hinze 3,6 13,2
Bündnis 90/Die Grünen Michael Stobbe 9,1 12,2
Die Linke Stefan Baufeld 2,4 2,5
Piratenpartei Wolfgang Liebetrau 1,6 1,9
Freie Wähler Michael Günther 1,6 1,2
NPD Christina Krieger 0,9 0,9
Die Freiheit 0,3
PBC 0,1
Bündnis 21/RRP 0,1

Die Wahlbeteiligung lag bei 64,1 %.

Landtagswahl 2008Bearbeiten

Zur Landtagswahl in Niedersachsen 2008 traten im Wahlkreis Langenhagen sechs Direktkandidaten an. Direkt gewählter Abgeordneter ist Emil Brockstedt (CDU). Über die Landesliste zog zusätzlich Marco Brunotte (SPD) in den niedersächsischen Landtag ein.

Amtliches Endergebnis der Landtagswahl am 27. Januar 2008 in Niedersachsen[5] im Wahlkreis 31 Langenhagen
(Ergebnisse in Prozent)
Partei Direktkandidat Erststimmen Zweitstimmen
CDU Emil Brockstedt 48,9 43,8
SPD Marco Brunotte 31,9 28,1
FDP Rainer Blasczyk 6,4 11,3
Bündnis 90/Die Grünen Michael Horn 6,2 7,0
Die Linke Brigitta Runge 5,5 5,8
NPD 1,6
Freie Wähler Niedersachsen Hans Hermann Lepsy 1,1 0,5
Mensch Umwelt Tierschutz 0,4
Die Grauen 0,4
Familien-Partei 0,3
PBC 0,2
Ab jetzt 0,2
Die Friesen 0,1
ödp 0,0

Die Wahlbeteiligung lag bei 60,0 %.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Niedersächsische Landeswahlleiterin: Amtliches Endergebnis der Landtagswahl am 15. Oktober 2017 im Wahlkreis Nr. 31 Langenhagen. Abgerufen am 20. November 2019.
  2. Amtliches Endergebnis der Landtagswahl am 20. Januar 2013 im Wahlkreis Langenhagen
  3. Kandidatenliste 2013
  4. Endgültige Ergebnisse und Vergleichszahlen im Wahlkreis Nr. 31 Langenhagen. 2013. In: aktuelle-wahlen-niedersachsen.de. Landesamt für Statistik Niedersachsen, abgerufen am 7. Januar 2013.
  5. Niedersächsisches Landesamt für Statistik: Wahlkreis: 031 Langenhagen. In: Amtliches Endergebnis der Landtagswahl am 27. Januar 2008 in Niedersachsen. Abgerufen am 27. Januar 2018.