Landtagswahlkreis Uelzen

Landtagswahlkreis in Niedersachsen, Deutschland

Der Wahlkreis Uelzen ist ein Wahlkreis zur Wahl des niedersächsischen Landtags. Er umfasst den Landkreis Uelzen sowie vom Landkreis Lüneburg die Samtgemeinde Ilmenau. Bei der Landtagswahl 2008 gehörte die Samtgemeinde Ilmenau noch zum Wahlkreis Elbe.[1]

Wahlkreis 47: Uelzen
Wahlkreis Uelzen
Staat Deutschland
Bundesland Niedersachsen
Wahlkreisnummer 47
Wahlberechtigte 83.271
Wahlbeteiligung 64,1 %
Wahldatum 15. Oktober 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Partei CDU
Stimmanteil 36,8 %

Landtagswahl 2017Bearbeiten

Zur Landtagswahl in Niedersachsen 2017 traten im Wahlkreis Uelzen sechs Direktkandidaten an. Direkt gewählter Abgeordneter ist Jörg Hillmer (CDU). Der Wahlkreis trug die Wahlkreisnummer 47.

Amtliches Endergebnis der Wahl zum 18. Niedersächsischen Landtag am 15. Oktober 2017 im Wahlkreis 47 Uelzen[2]
(Ergebnisse in Prozent der gültigen Stimmen)
Partei Direktkandidat Erststimmen Zweitstimmen
CDU Jörg Hillmer 36,8 33,9
SPD Andreas Dobslaw 35,4 36,7
Bündnis 90/Die Grünen Martin Feller 11,5 9,1
FDP Rainer Fabel 5,9 7,2
DIE LINKE Kathrin Otte 3,8 4,2
AfD Maik Hieke 6,5 6,7
BGE 0,2
DM 0,1
Freie Wähler 0,3
LKR 0,0
ÖDP 0,1
Die PARTEI 0,5
Tierschutzpartei 0,7
Piratenpartei 0,2
V-Partei³ 0,1

Die Wahlbeteiligung lag mit 64,1 % über dem Landesdurchschnitt dieser Wahl.

Landtagswahl 2013Bearbeiten

Landtagswahl 2013 – WK Uelzen
(in %)[3]
 %
40
30
20
10
0
37,1
30,3
14,7
9,9
2,9
5,1
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2008
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-6,8
+0,7
+6,3
+3,3
-2,9
-0,6

Zur Landtagswahl in Niedersachsen 2013 traten im Wahlkreis Uelzen sieben Direktkandidaten an. Direkt gewählter Abgeordneter ist Jörg Hillmer (CDU). Über die Landesliste zog zusätzlich Heinrich Scholing (Bündnis 90/Die Grünen) in den niedersächsischen Landtag ein.

Amtliches Endergebnis der Wahl zum 17. Niedersächsischen Landtag am 20. Januar 2013 im Wahlkreis 47 Uelzen[4]
(Ergebnisse in Prozent der gültigen Stimmen)
Partei Direktkandidat Erststimmen Zweitstimmen
CDU Jörg Hillmer 44,5 37,1
SPD Sylvia Meier 33,9 30,3
Bündnis 90/Die Grünen Heinrich Scholing 12,2 14,7
FDP Rainer Fabel 3,6 9,9
DIE LINKE Ria Nass 2,9 2,9
Piratenpartei Titus Tscharntke 1,8 2,4
NPD 0,9
Freie Wähler 0,8
Bündnis 21/RRP Dieter Müller 1,0 0,5
Die Freiheit 0,3
PBC 0,2

Die Wahlbeteiligung betrug 61,3 %.

Landtagswahl 2008Bearbeiten

Zur Landtagswahl in Niedersachsen 2008 traten im Wahlkreis Uelzen sieben Direktkandidaten an. Direkt gewählter Abgeordneter ist Jörg Hillmer (CDU).

Amtliches Endergebnis der Landtagswahl am 27. Januar 2008 in Niedersachsen[5] im Wahlkreis 47 Uelzen
(Ergebnisse in Prozent)
Partei Direktkandidat Erststimmen Zweitstimmen
CDU Jörg Hillmer 46,0 44,5
SPD Jacques Voigtländer 34,6 29,5
Bündnis 90/Die Grünen Wolfram Sest 6,2 7,9
FDP Martin Schneider 3,7 6,5
Die Linke Heinz Werner Thiele 4,7 5,6
Freie Wähler Niedersachsen Karl Behrens 3,3 2,5
NPD Joachim Nahtz 1,6 1,7
Mensch Umwelt Tierschutz 0,5
Familien-Partei 0,4
PBC 0,2
Die Grauen 0,2
ödp 0,1
Ab jetzt 0,1
Die Friesen 0,1
Demokratische Alternative
Republikaner

Die Wahlbeteiligung betrug 58,7 %.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Landtagswahlkreise ab 16. Wahlperiode, S. 3 (PDF, 87 KB (Memento des Originals vom 25. Juli 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nls.niedersachsen.de)
  2. Niedersächsische Landeswahlleiterin: Amtliches Endergebnis der Landtagswahl am 15. Oktober 2017 im Wahlkreis Nr. 47 Uelzen. Abgerufen am 21. November 2019.
  3. Amtliches Endergebnis der Landtagswahl am 20. Januar 2013 im Wahlkreis Uelzen
  4. Endgültige Ergebnisse und Vergleichszahlen im Wahlkreis Nr. 47 Uelzen. 2013. In: aktuelle-wahlen-niedersachsen.de. Landesamt für Statistik Niedersachsen, abgerufen am 7. Januar 2013.
  5. Niedersächsisches Landesamt für Statistik: Wahlkreis: 047 Uelzen. In: Amtliches Endergebnis der Landtagswahl am 27. Januar 2008 in Niedersachsen. Abgerufen am 27. Januar 2018.