Bauer Watertechnology Cup 2008

Der Bauer Watertechnology Cup 2008 war ein Tennisturnier, das vom 3. bis 9. November 2008 in Eckental stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Series 2008 und wurde in der Halle auf Teppich ausgetragen.

Bauer Watertechnology Cup 2008
Datum 3.11.2008 – 9.11.2008
Auflage 12
Navigation 2007 ◄ 2008 ► 2009
ATP Challenger Tour
Austragungsort Eckental
DeutschlandDeutschland Deutschland
Turniernummer 83
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Teppich
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 30.000 
Vorjahressieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Denis Gremelmayr
Vorjahressieger (Doppel) DeutschlandDeutschland Philipp Petzschner
OsterreichÖsterreich Alexander Peya
Sieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Denis Gremelmayr
Sieger (Doppel) SchweizSchweiz Yves Allegro
RumänienRumänien Horia Tecău
Turnierdirektor Oliver Penning
Markus Giegold
Marcus Slany
Turnier-Supervisor Roland Herfl
Letzte direkte Annahme SlowenienSlowenien Grega Žemlja (289)
Stand: Turnierende

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Deutschland  Denis Gremelmayr Sieg
02. Kroatien  Roko Karanušić Finale
03. Deutschland  Andreas Beck Achtelfinale
04. Deutschland  Simon Greul Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Deutschland  Daniel Brands Viertelfinale

06. Frankreich  David Guez 1. Runde

07. Niederlande  Jesse Huta Galung 1. Runde

08. Spanien  Miguel Ángel López Jaén 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Deutschland  D. Gremelmayr 7 4 6                        
   Italien  M. Crugnola 65 6 2   1  Deutschland  D. Gremelmayr 6 6
Q  Deutschland  D. Kleftakos 2 1      Deutschland  T. Kamke 2 4  
   Deutschland  T. Kamke 6 6     1  Deutschland  D. Gremelmayr 6 6
Q  Usbekistan  F. Doʻstov 7 6   Q  Usbekistan  F. Doʻstov 2 4  
WC  Deutschland  P. Gojowczyk 68 4   Q  Usbekistan  F. Doʻstov 7 6  
   Niederlande  M. Koning 6 3 6      Niederlande  M. Koning 62 4  
6  Frankreich  D. Guez 4 6 1     1  Deutschland  D. Gremelmayr 65 7 7
4  Deutschland  S. Greul 7 4 7   4  Deutschland  S. Greul 7 63 65  
   Slowenien  B. Kavčič 64 6 65   4  Deutschland  S. Greul 7 2 6  
   Schweden  B. Rehnquist 6 5 62      Italien  A. Stoppini 62 6 4  
   Italien  A. Stoppini 2 7 7     4  Deutschland  S. Greul 62 7 7
SE  Lettland  A. Juška 63 6 2   5  Deutschland  D. Brands 7 63 67  
WC  Deutschland  M. Zimmermann 7 3 6   WC  Deutschland  M. Zimmermann 7 4 612  
   Slowenien  G. Žemlja 4 63   5  Deutschland  D. Brands 64 6 7  
5  Deutschland  D. Brands 6 7     1  Deutschland  D. Gremelmayr 6 7
8  Spanien  M. A. López Jaén 1 3   2  Kroatien  R. Karanušić 2 5
Q  Osterreich  J. Ager 6 6   Q  Osterreich  J. Ager 3 4  
   Deutschland  D. Meffert 1 6 3      Osterreich  S. Koubek 6 6  
   Osterreich  S. Koubek 6 3 6        Osterreich  S. Koubek 4 4
Q  Tschechien  J. Mertl 63 67   WC  Deutschland  A. Waske 6 6  
WC  Deutschland  A. Waske 7 7   WC  Deutschland  A. Waske 7 6  
   Deutschland  J. Reister 4 4   3  Deutschland  A. Beck 64 3  
3  Deutschland  A. Beck 6 6     WC  Deutschland  A. Waske
7  Niederlande  J. Huta Galung 4 4   2  Kroatien  R. Karanušić w. o.  
   Osterreich  M. Fischer 6 6      Osterreich  M. Fischer 2 3  
   Deutschland  D. Kindlmann 6 6      Deutschland  D. Kindlmann 6 6  
WC  Bulgarien  G. Dimitrow 0 2        Deutschland  D. Kindlmann 6 3 0
   Polen  D. Olejniczak 3 4   2  Kroatien  R. Karanušić 2 6 6  
   Tschechien  J. Pospíšil 6 6      Tschechien  J. Pospíšil 3 1  
   Italien  P. Lorenzi 2 3   2  Kroatien  R. Karanušić 6 6  
2  Kroatien  R. Karanušić 6 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Australien  Jordan Kerr
Australien  Todd Perry
Halbfinale
02. Schweiz  Yves Allegro
Rumänien  Horia Tecău
Sieg
03. Rumänien  Florin Mergea
Deutschland  Frank Moser
Achtelfinale
04. Australien  Rameez Junaid
Deutschland  Philipp Marx
Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Australien  J. Kerr
 Australien  T. Perry
3 6 11        
   Osterreich  M. Fischer
 Osterreich  P. Oswald
6 3 9     1  Australien  J. Kerr
 Australien  T. Perry
7 6  
   Jamaika  D. Brown
 Italien  A. Motti
3 6 7      Italien  P. Lorenzi
 Russland  D. Mazukewitsch
5 4  
   Italien  P. Lorenzi
 Russland  D. Mazukewitsch
6 3 10       1  Australien  J. Kerr
 Australien  T. Perry
6 3 6  
3  Rumänien  F. Mergea
 Deutschland  F. Moser
4 3        Vereinigtes Konigreich  J. Auckland
 Brasilien  M. Torres
3 6 10  
   Vereinigtes Konigreich  J. Auckland
 Brasilien  M. Torres
6 6        Vereinigtes Konigreich  J. Auckland
 Brasilien  M. Torres
4 6 10  
WC  Deutschland  D. Kindlmann
 Deutschland  A. Tattermusch
6 65 6      Polen  T. Bednarek
 Polen  D. Olejniczak
6 3 6  
   Polen  T. Bednarek
 Polen  D. Olejniczak
4 7 10          Vereinigtes Konigreich  J. Auckland
 Brasilien  M. Torres
3 6 7
WC  Deutschland  A. Beck
 Deutschland  A. Waske
6 6     2  Schweiz  Y. Allegro
 Rumänien  H. Tecău
6 3 10
WC  Deutschland  D. Kleftakos
 Deutschland  M. Meigel
4 3     WC  Deutschland  A. Beck
 Deutschland  A. Waske
6 64 11    
   Deutschland  T. Kamke
 Deutschland  J. Reister
1 4   4  Australien  R. Junaid
 Deutschland  P. Marx
4 7 9  
4  Australien  R. Junaid
 Deutschland  P. Marx
6 6       WC  Deutschland  A. Beck
 Deutschland  A. Waske
1 r
   Niederlande  J. Huta Galung
 Spanien  M. A. López Jaén
1 68     2  Schweiz  Y. Allegro
 Rumänien  H. Tecău
2  
   Tschechien  D. Karol
 Tschechien  J. Pospíšil
6 7        Tschechien  D. Karol
 Tschechien  J. Pospíšil
65 4  
   Italien  F. Colangelo
 Italien  M. Crugnola
7 4 6   2  Schweiz  Y. Allegro
 Rumänien  H. Tecău
7 6  
2  Schweiz  Y. Allegro
 Rumänien  H. Tecău
67 6 10    

Weblinks und QuellenBearbeiten