Hauptmenü öffnen
Heilbronn Open 2008
Datum 22.1.2008 – 27.1.2008
Auflage 27
Navigation 2007 ◄ 2008 ► 2009
ATP Challenger Tour
Austragungsort Talheim
DeutschlandDeutschland Deutschland
Turniernummer 460
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 85.000 
Vorjahressieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Michael Berrer
Vorjahressieger (Doppel) DeutschlandDeutschland Michael Kohlmann
DeutschlandDeutschland Rainer Schüttler
Sieger (Einzel) RusslandRussland Andrei Golubew
Sieger (Doppel) SudafrikaSüdafrika Rik De Voest
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bobby Reynolds
Turnierdirektor Ulrich Eimüllner
Turnier-Supervisor Lars Graff
Letzte direkte Annahme KanadaKanada Frédéric Niemeyer (172)
Stand: 16. Oktober 2018

Die Heilbronn Open 2008 war ein Tennisturnier, das vom 22. bis 27. Januar 2008 in Talheim bei Heilbronn stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Series 2008 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Deutschland  Florian Mayer Achtelfinale
02. Deutschland  Michael Berrer Achtelfinale
03. Deutschland  Rainer Schüttler 1. Runde
04. Tschechien  Jiří Vaněk 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Tschechien  Ivo Minář Achtelfinale

06. Vereinigte Staaten  Bobby Reynolds 1. Runde

07. Luxemburg  Gilles Müller Achtelfinale

08. Sudafrika  Rik De Voest Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1 WC  Deutschland  F. Mayer 6 7                        
Q  Frankreich  A. Gensse 0 63   1 WC  Deutschland  F. Mayer 4 6 1
Q  Russland  A. Golubew 6 6   Q  Russland  A. Golubew 6 3 6  
 Griechenland  K. Economidis 1 0     Q  Russland  A. Golubew 6 6
WC  Deutschland  M. Bachinger 65 3   8  Sudafrika  R. De Voest 4 0  
 Niederlande  P. Wessels 7 6    Niederlande  P. Wessels 66 2  
 Spanien  F. Vicente 4 0   8  Sudafrika  R. De Voest 7 6  
8  Sudafrika  R. De Voest 6 6     Q  Russland  A. Golubew 3 7 6
3  Deutschland  R. Schüttler 7 4 2   WC  Deutschland  A. Beck 6 5 2  
 Russland  T. Gabaschwili 67 6 6    Russland  T. Gabaschwili 7 1 4  
WC  Deutschland  A. Beck 6 6   WC  Deutschland  A. Beck 5 6 6  
 Tschechien  T. Zíb 2 2     WC  Deutschland  A. Beck 2 6 6
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi 1 63   Q  Deutschland  D. Meffert 6 4 1  
Q  Deutschland  D. Meffert 6 7   Q  Deutschland  D. Meffert 64 6 6  
 Russland  I. Kunizyn 4 66   5  Tschechien  I. Minář 7 4 4  
5  Tschechien  I. Minář 6 7     Q  Russland  A. Golubew 2 6 3
7  Luxemburg  G. Müller 7 7   WC  Deutschland  P. Petzschner 6 1 1r
 Niederlande  R. Sluiter 5 65   7  Luxemburg  G. Müller 3 64  
 Kanada  F. Niemeyer 6 6    Kanada  F. Niemeyer 6 7  
 Spanien  I. Navarro 2 2      Kanada  F. Niemeyer 7 4 5
 Tschechien  J. Hernych 6 6   WC  Deutschland  P. Petzschner 5 6 7  
 Italien  F. Luzzi 4 4    Tschechien  J. Hernych 7 3 4  
WC  Deutschland  P. Petzschner 6 65 6   WC  Deutschland  P. Petzschner 64 6 6  
4  Tschechien  J. Vaněk 3 7 1     WC  Deutschland  P. Petzschner 4 6 7
6  Vereinigte Staaten  B. Reynolds 3 6 5    Italien  S. Galvani 6 3 61  
 Italien  S. Galvani 6 4 7    Italien  S. Galvani 6 1 7  
 Belgien  D. Norman 4 2    Slowakei  L. Lacko 4 6 5  
 Slowakei  L. Lacko 6 6      Italien  S. Galvani 7 6
 Kroatien  R. Karanušić 7 6    Kroatien  R. Karanušić 610 4  
Q  Tschechien  J. Mertl 67 2    Kroatien  R. Karanušić 7 4 7  
 Serbien  V. Troicki 7 5 4   2  Deutschland  M. Berrer 62 6 61  
2  Deutschland  M. Berrer 5 7 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Russland  Igor Kunizyn
Pakistan  Aisam-ul-Haq Qureshi
Finale
02. Sudafrika  Rik De Voest
Vereinigte Staaten  Bobby Reynolds
Sieg
03. Vereinigtes Konigreich  Ross Hutchins
Vereinigte Staaten  Travis Parrott
Viertelfinale
04. Deutschland  Philipp Petzschner
Osterreich  Alexander Peya
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Russland  I. Kunizyn
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
6 7        
WC  Deutschland  A. Beck
 Deutschland  D. Klier
3 65     1  Russland  I. Kunizyn
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
6 6  
ALT  Deutschland  F. Moser
 Spanien  F. Vicente
5 1   WC  Niederlande  S. Groen
 Niederlande  P. Wessels
4 3  
WC  Niederlande  S. Groen
 Niederlande  P. Wessels
7 6       1  Russland  I. Kunizyn
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
6 7  
4  Deutschland  P. Petzschner
 Osterreich  A. Peya
5 68      Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Luxemburg  G. Müller
3 63  
 Niederlande  J. Smit
 Niederlande  M. van Haasteren
7 7      Niederlande  J. Smit
 Niederlande  M. van Haasteren
64 4  
WC  Deutschland  M. Bachinger
 Deutschland  D. Brands
5 2    Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Luxemburg  G. Müller
7 6  
 Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Luxemburg  G. Müller
7 6       1  Russland  I. Kunizyn
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
62 7 [4]
 Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Slowakei  F. Polášek
7 6     2  Sudafrika  R. De Voest
 Vereinigte Staaten  B. Reynolds
7 65 [10]
 Tschechien  I. Minář
 Tschechien  T. Zíb
64 4      Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Slowakei  F. Polášek
6 7    
 Russland  T. Gabaschwili
 Italien  A. Motti
3 66   3  Vereinigtes Konigreich  R. Hutchins
 Vereinigte Staaten  T. Parrott
4 64  
3  Vereinigtes Konigreich  R. Hutchins
 Vereinigte Staaten  T. Parrott
6 7        Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Slowakei  F. Polášek
5 67
 Belgien  D. Norman
 Serbien  V. Troicki
7 6     2  Sudafrika  R. De Voest
 Vereinigte Staaten  B. Reynolds
7 7  
 Vereinigte Staaten  P. Briaud
 Schweiz  J.-C. Scherrer
5 2      Belgien  D. Norman
 Serbien  V. Troicki
7 2 [8]  
 Tschechien  J. Hernych
 Tschechien  J. Vaněk
1 2   2  Sudafrika  R. De Voest
 Vereinigte Staaten  B. Reynolds
64 6 [10]  
2  Sudafrika  R. De Voest
 Vereinigte Staaten  B. Reynolds
6 6    

WeblinksBearbeiten