Craven Cottage

Fußballstadion in London

Das Craven Cottage ist ein im Umbau befindliches Fußballstadion im Londoner Stadtbezirk Hammersmith and Fulham, direkt am Ufer der Themse. Es ist Eigentum und Spielstätte des englischen Fußballclubs FC Fulham, dessen Mannschaft darum auch „The Cottagers“ genannt wird. Es bot bis 2019 insgesamt 25.700 Sitzplätze auf vier Tribünen: dem Putney End, dem Hammersmith End, dem Johnny Haynes Stand und dem Riverside Stand. In der Umbauphase sind es 19.000 Sitzplätze.[1]

Craven Cottage
Craven Cottage unter Flutlicht (2018)
Craven Cottage unter Flutlicht (2018)
Daten
Ort Stevenage Road
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Fulham, London SW6 6HH, Vereinigtes Königreich
Koordinaten 51° 28′ 29,6″ N, 0° 13′ 18,4″ WKoordinaten: 51° 28′ 29,6″ N, 0° 13′ 18,4″ W
Eigentümer FC Fulham
Eröffnung 1896
Erstes Spiel 10. Oktober 1896
FC Fulham – FC Minerva 4:0
Renovierungen 1972, 2004
Erweiterungen 2019–2021 (geplant)
Oberfläche Naturrasen
Architekt Archibald Leitch
Kapazität 25.700 Plätze (vor dem Ausbau)
19.000 Plätze (während des Ausbaus)
29.600 Plätze (nach dem Ausbau)
Spielfläche 99,66 × 64,92 m
(109 × 71 yds.)
Verein(e)
Veranstaltungen

GeschichteBearbeiten

Das erste Spiel im Craven Cottage fand am 10. Oktober 1896 im Middlesex Senior Cup zwischen dem FC Fulham und dem FC Minerva (4:0) statt.[2] Zwischen Mai 2002 und Juni 2004 wurde das Stadion renoviert. Am besten erreicht man das Stadion mit der London Underground. Von der Station Putney Bridge an der District Line sind es etwa 10 bis 15 Gehminuten. In seiner Geschichte wurde das Stadion auch für Rugby-Spiele genutzt. Es war von 1980 bis 1984 Heimspielstätte der Rugby-League-Mannschaft des FC Fulham, dem Fulham Rugby League Club.

Seit Sommer 2019 wird das Stadion auf 29.600 Plätze ausgebaut. Dafür wird die Haupttribüne Riverside Stand durch einen von Populous entworfenen Neubau ersetzt.[3] Im März 2018 bekam der Club die Planungsgenehmigung.[4][5] Der Neubau soll 80 Mio. £ kosten und bis zum Start der Saison 2021/22 abgeschlossen sein.[1][6]

Internationale SpieleBearbeiten

Im Craven Cottage wurden einige internationale Partien ausgetragen.

Männer

Frauen

Olympisches Fußballturnier 1948

U-21-Männer

Sonstige Spiele

WissenswertesBearbeiten

Das namensgebende Cottage (deutsch Hütte) befindet sich zwischen dem Putney End und der Haupttribüne. Vor über 200 Jahren bestand die Gegend hauptsächlich aus Wald, weshalb an dieser Stelle eine Jagdhütte errichtet wurde, die heute noch Bestandteil des Stadions ist. Das Cottage wird heute als V.I.P.-Loge genutzt.

Besucherrekord und ZuschauerschnittBearbeiten

Die höchste Zuschauerzahl versammelte sich im Craven Cottage am 8. Oktober 1938 zum Spiel der Football League Second Division 1938/39 im Stadtderby gegen den FC Millwall. Das Spiel sahen 49.335 Besucher. In Zeiten moderner Sitzplatzstadien steht der Rekord bei 25.700 bei der Partie der Premier League 2009/10 am 26. September 2009 gegen den FC Arsenal.[1]

GalerieBearbeiten

Rundblick durch das Stadion vom Putney End aus. Rechts unten sieht man das Cottage.

WeblinksBearbeiten

Commons: Craven Cottage – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Craven Cottage. In: footballgroundguide.com. Abgerufen am 16. Dezember 2020 (englisch).
  2. Craven Cottage. In: fulhamfc.com. FC Fulham, abgerufen am 16. Dezember 2020 (englisch).
  3. Craven Cottage. In: stadiumdb.com. Abgerufen am 16. Dezember 2020 (englisch).
  4. London: Fulham with planning permission. In: stadiumdb.com. 25. März 2018, abgerufen am 16. Dezember 2020 (englisch).
  5. Riverside Development. In: fulhamfc.com. FC Fulham, abgerufen am 16. Dezember 2020.
  6. Fulham's new £80m stand will increase Craven Cottage capacity to 29,600. In: standard.co.uk. Evening Standard, 21. März 2018, abgerufen am 16. Dezember 2020 (englisch).
  7. WM-Quali. Europa 1972/1973 – Gruppe 6 – Nordirland – Zypern 3:0. In: weltfussball.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  8. Freundschaft 2005 – Juni – Australien – Neuseeland 1:0. In: weltfussball.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  9. Freundschaft 2007 – Februar – Griechenland – Südkorea 0:1. In: weltfussball.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  10. Freundschaft 2007 – November – Australien – Nigeria 1:0. In: weltfussball.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  11. Freundschaft 2009 – November – Südkorea – Serbien 0:1. In: weltfussball.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  12. Freundschaft 2008 – Mai – Irland – Kolumbien 1:0. In: weltfussball.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  13. Freundschaft 2009 – Mai – Irland – Nigeria 1:1. In: weltfussball.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  14. Freundschaft 2011 – September – Brasilien – Ghana 1:0. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  15. Freundschaft 2012 – September – Irland – Oman 4:1. In: weltfussball.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  16. Freundschaft 2013 – Februar – Kroatien – Südkorea 4:0. In: weltfussball.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  17. Freundschaft 2013 – Oktober – Kanada – Australien 0:3. In: weltfussball.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  18. Freundschaft 2014 – Mai – Nigeria – Schottland 2:2. In: weltfussball.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  19. Freundschaft 2018 – März – Kolumbien – Australien 0:0. In: weltfussball.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  20. Frauen Freundschaft 2018 – Oktober – England – Australien 1:1. In: weltfussball.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  21. Olympische Spiele 1948 – Achtelfinale – Jugoslawien – Luxemburg 6:1. In: weltfussball.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  22. Olympische Spiele 1948 – Viertelfinale – Großbritannien – Frankreich 1:0. In: weltfussball.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  23. England U-21 – Termine & Ergebnisse 2000. In: weltfussball.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  24. Frauen Champions League 2010/2011 – Finale – Olympique Lyon – Turbine Potsdam 2:0. In: weltfussball.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  25. Saudi-Arabien – Super Cup 2016 – Finale – Al Ahli SFC – Al Hilal 4:3. In: weltfussball.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.