Navy-Marine Corps Memorial Stadium

Stadion in den Vereinigten Staaten

Das Navy-Marine Corps Memorial Stadium ist ein Stadion auf dem Campus der United States Naval Academy in Annapolis im US-Bundesstaat Maryland. Es wurde 1959 eröffnet und ist die Heimspielstätte der Navy Midshipmen Teams im American Football und Lacrosse sowie der Chesapeake Bayhawks, die in der Major League Lacrosse spielen. Des Weiteren ist das Stadion Austragungsort des Military Bowl.

Arena da Juventude
2005 Stanford-Navy Game at Navy-Marine Corps Memorial Stadium.jpg
Innenansicht bei einem Spiel 2005
Daten
Ort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 550 Taylor Avenue
Annapolis, Maryland
Koordinaten 38° 59′ 6″ N, 76° 30′ 25,2″ WKoordinaten: 38° 59′ 6″ N, 76° 30′ 25,2″ W
Eigentümer Naval Academy Athletic Association
Betreiber United States Naval Academy
Baubeginn 1958
Eröffnung 26. September 1959
Renovierungen 2004
Oberfläche FieldTurf
Kosten 3,1 Mio US-Dollar
Architekt 360 Architecture
Kapazität 34.000 Plätze
Verein(e)
Veranstaltungen

Eröffnet wurde das Stadion wurde am 26. September 1959 mit einem 29:2 Sieg gegen das College of William & Mary. Die aktuelle Sitzplatzkapazität beträgt 34.000. Der Zuschauerrekord des Stadions liegt bei 38.792, der 2017 in einem Spiel am 7. Oktober aufgestellt wurde. Vor 1959 bestritten die Collegemannschaften ihre Heimspiele im Thompson Stadium, das 12.000 Zuschauern Platz bot.

Im Rahmen der Olympischen Sommerspiele 1984 in Los Angeles fanden im Stadion einige Fußballspiele statt. Im April 2018 bestritt D.C. United in der Major League Soccer ein reguläres Ligaspiel gegen Columbus Crew.

Die NHL Stadium Series 2018 fand am 3. März im Stadion statt. Bei diesem Freiluftspiel traten die Washington Capitals gegen die Toronto Maple Leafs vor 29.516 Zuschauern an.

Im Jahr 2004 wurde das Stadion renoviert.

Bis 2005 war das Spielfeld aus Naturrasen, vor Beginn der Fußballsaison 2005 wurde dieser durch FieldTurf ersetzt.

Spiele während den Olympischen Spielen 1984Bearbeiten

Datum Begegnung Ergebnis Zuschauer
29. Juli 1984 Frankreich  Frankreich Katar  Katar 2:2 29.240
30. Juli 1984 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien Kamerun  Kamerun 2:1 15.010
31. Juli 1984 Chile  Chile Katar  Katar 1:0 14.508
1. August 1984 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien Kanada  Kanada 1:0 20.000
2. August 1984 Chile  Chile Frankreich  Frankreich 1:1 28.114
3. August 1984 Irak 1963  Irak Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 2:4 24.430

WeblinksBearbeiten