Arena Corinthians

Fußballstadion in Brasilien

Die Arena Corinthians (durch Sponsoringvertrag offiziell Neo Química Arena) ist ein Fußballstadion im Stadtbezirk Itaquera der brasilianischen Metropole São Paulo. Es wurde für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 erbaut und hatte zur Fußball-WM eine Kapazität von rund 68.000 Zuschauern. An der Fassade wurde die größte Videowand der Welt verbaut (die bis dahin größte Leinwand hängt im AT&T Stadium in Arlington, der Heimstätte der Dallas Cowboys). Nach dem Rückbau der speziell für die WM errichteten Zusatztribünen verfügt die Arena über 48.000 Plätze.[1] Die WM-Arena in São Paulo war u. a. am 12. Juni 2014 Austragungsort des Eröffnungsspiels der Fußball-Weltmeisterschaft 2014.[2] Nach dem WM-Turnier wurde es die Heimspielstätte des Fußballclubs Corinthians São Paulo.

Neo Química Arena
Die Arena Corinthians im Juli 2014
Die Arena Corinthians im Juli 2014
Frühere Namen

Arena de São Paulo (Fußball-WM 2014)
Arena Corinthians (2014–2020)

Sponsorenname(n)

Neo Química Arena (seit 2020)

Daten
Ort BrasilienBrasilien São Paulo, Brasilien
Koordinaten 23° 32′ 43,2″ S, 46° 28′ 27,2″ WKoordinaten: 23° 32′ 43,2″ S, 46° 28′ 27,2″ W
Eigentümer Corinthians São Paulo
Betreiber Corinthians São Paulo
Baubeginn 30. Mai 2011
Eröffnung 10. April 2014
Erstes Spiel 18. Mai 2014
Corinthians São Paulo – Figueirense FC 0:1
Oberfläche Naturrasen
Architekt Aníbal Coutinho
Kapazität 48.000 Plätze
Spielfläche 105 m × 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen

ErrichtungBearbeiten

Im Frühjahr 2013 drohten die Bauherren mit einem sofortigen Baustopp, sollte die Finanzierung nicht baldmöglichst gesichert sein.[3] Die Verzögerung hätte eine fristgemäße Fertigstellung unmöglich gemacht.

Im November 2013 ereignete sich bei den Bauarbeiten am Dach des Stadions ein Unfall. Ein unzureichend fundamentierter Baukran stürzte auf die Dachstruktur und riss Teile davon herunter. Zwei Menschen starben bei dem Vorfall.[4] Im März 2014 starb erneut ein Arbeiter am Bau der Arena, er stürzte aus großer Höhe, während er eine Zusatztribüne montierte.

Am 18. Mai 2014, rund einem Monat vor dem ersten WM-Spiel, wurde das Stadion einem ersten offiziellen Test unterzogen, als vor 36.123 Zuschauern das Ligaspiel zwischen Corinthians São Paulo und Figueirense FC stattfand.[5] Die Arena war zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht komplett fertiggestellt, es mussten noch Arbeiten an den Zusatztribünen verrichtet werden.

Am 1. September 2020, dem 110. Geburtstag von Corinthians, wurde auf einer Veranstaltung im Stadion der neue Name des Stadions bekannt gegeben. Die Corinthians haben sich mit dem größten brasilianischen Pharmahersteller Hypera Pharma, mit Sitz in São Paulo, auf seinen Sponsorvertrag über 20 Jahre bei jährlicher Zahlung von 15 Mio. R$ (insgesamt 300 Mio. R$) geeinigt. Neo Química gehört zu Hypera Pharma und die Fußballarena trägt den Namen Neo Química Arena.[6][7]

Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in São PauloBearbeiten

 
Innenansicht des Stadions während des WM-Spiels zwischen Südkorea und Belgien

Während der Weltmeisterschaft fanden folgende Spiele im Stadion statt:

Do., 12. Juni 2014, 17:00 Uhr (22:00 Uhr MESZ) – Gruppe A
Brasilien  Brasilien Kroatien  Kroatien 3:1 (1:1)
So., 19. Juni 2014, 16:00 Uhr (21:00 Uhr MESZ) – Gruppe D
Uruguay  Uruguay England  England 2:1 (1:0)
Mo., 23. Juni 2014, 13:00 Uhr (18:00 Uhr MESZ) – Gruppe B
Niederlande  Niederlande Chile  Chile 2:0 (0:0)
Do., 26. Juni 2014, 17:00 Uhr (22:00 Uhr MESZ) – Gruppe H
Korea Sud  Südkorea Belgien  Belgien 0:1 (0:0)
Di., 1. Juli 2014, 13:00 Uhr (18:00 Uhr MESZ) – Achtelfinale 7
Argentinien  Argentinien Schweiz  Schweiz 1:0 n. V.
Mi., 9. Juli 2014, 17:00 Uhr (22:00 Uhr MESZ) – Halbfinale 2
Niederlande  Niederlande Argentinien  Argentinien 0:0 n. V., 2:4 i. E.

Temporäre ErweiterungBearbeiten

Als Besonderheit des Stadions ist die temporäre Erweiterung der Kapazität des Stadions für die WM zu nennen, die die Kapizität von 48.000 auf 68.000 erweiterte. Dafür wurden nicht-überdachte Zusatztribünen an den Stirnseiten des Stadions errichtet.

 
Stirnseite ohne Zusatztribüne
 
Stadion mit Zusatztribüne

Fußballspiele der Olympischen Sommerspiele 2016 in São PauloBearbeiten

Während der Olympischen Sommerspiele 2016 fanden folgende Fußballspiele der Frauen und Männer im Stadion statt:

FrauenBearbeiten

GruppenspieleBearbeiten

Mi., 3. August 2016, 15:00 Uhr (20:00 Uhr MESZ), Gruppe F
Kanada  Kanada Australien  Australien 2:0 (1:0)
Mi., 3. August 2016, 18:00 Uhr (23:00 Uhr MESZ), Gruppe F
Simbabwe  Simbabwe Deutschland  Deutschland 1:6 (0:2)
Sa., 6. August 2016, 15:00 Uhr (20:00 Uhr MESZ), Gruppe F
Kanada  Kanada Simbabwe  Simbabwe 3:1 (3:0)
Sa., 6. August 2016, 18:00 Uhr (23:00 Uhr MESZ), Gruppe F
Deutschland  Deutschland Australien  Australien 2:2 (1:2)

Spiel um BronzeBearbeiten

Fr., 19. August 2016, 13:00 Uhr (18:00 Uhr MESZ)
Brasilien  Brasilien Kanada  Kanada 1:2 (0:1)

MännerBearbeiten

GruppenspieleBearbeiten

Mi., 10. August 2016, 19:00 Uhr (Do., 00:00 Uhr MESZ), Gruppe B
Kolumbien  Kolumbien Nigeria  Nigeria 2:0 (1:0)
Mi., 10. August 2016, 22:00 Uhr (Do., 03:00 Uhr MESZ), Gruppe A
Sudafrika  Südafrika Irak  Irak 1:1 (1:1)

ViertelfinaleBearbeiten

Sa., 13. August 2016, 22:00 Uhr (So., 03:00 Uhr MESZ)
Brasilien  Brasilien Kolumbien  Kolumbien 2:0 (1:0)

HalbfinaleBearbeiten

Mi., 17. August 2016, 13:00 Uhr (18:00 Uhr MESZ)
Nigeria  Nigeria Deutschland  Deutschland 0:2 (0:1)

WeblinksBearbeiten

Commons: Arena Corinthians – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. stadiumdb.com: Sao Paulo: Temporary stands dismantling begins Artikel vom 12. Juli 2014 (englisch)
  2. Porträt: WM 2014 Stadion Arena de São Paulo (Memento vom 25. Oktober 2014 im Internet Archive)
  3. Baustoppalarm oder Bluff?. (Memento vom 6. April 2013 im Internet Archive) In: derstandard.at
  4. Dachstruktur des WM-Stadions in São Paulo eingebrochen. In: derstandard.at
  5. WM-Eröffnungsstadion erfolgreich getestet, 20 Minuten vom 19. Mai 2014
  6. Ana Canhedo,Bruno Cassucci: Corinthians anuncia venda dos naming rights da Arena. In: globoesporte.globo.com. 1. September 2020, abgerufen am 4. September 2020 (brasilianisches Portugiesisch).
  7. Corinthians anuncia Neo Química como parceira de Naming Rights da Arena. In: arena.corinthians.com.br. 1. September 2020, abgerufen am 4. September 2020 (brasilianisches Portugiesisch).