Hauptmenü öffnen
Das Wettbewerbs-Logo
Konfettiregen für die Sieger des Cups

Der UEFA Women’s Cup 2007/08 war die siebte Ausspielung des europäischen Meisterwettbewerbs für Frauenfußballvereine. Mit 45 Teilnehmern wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Erstmals nahmen Mannschaften aus Georgien und Malta am Wettbewerb teil. Im Finale, in dem beide Mannschaften nach 2002 und 2004 zum dritten Mal aufeinander trafen, konnte sich der 1. FFC Frankfurt mit 1:1 und 3:2 gegen den schwedischen Meister Umeå IK, der zum fünften Mal im Finale stand, durchsetzen und seinen dritten Titel gewinnen.

Inhaltsverzeichnis

1. RundeBearbeiten

An der ersten Qualifikationsrunde nahmen 40 Vereine teil. Diese Mannschaften wurden vor der Auslosung nach geographischen Gesichtspunkten in zwei Sektoren zu je zwölf und einen Sektor mit 16 Mannschaften aufgeteilt. Insgesamt wurden zehn Gruppen zu je vier Mannschaften ausgelost. Die Gruppensieger sowie der beste Gruppenzweite qualifizierten sich für die 2. Runde. Die Turniere fanden vom 9. bis 14. August 2007 statt.

Gruppe A1Bearbeiten

Turnier in Šiauliai (Litauen).

Pl. Team Tore Pkt.
1 England  Everton LFC 20:00 9
2 Schweiz  FFC Zuchwil 05 11:06 6
3 Litauen  Gintra Universitetes 02:11 3
4 Nordirland  Glentoran FC 02:18 0
9. August 2007
Everton LFC 4:0  Gintra Universitetas
FFC Zuchwil 05 5:1  Glentoran FC
11. August 2007
Everton LFC 11:00  Glentoran FC
Gintra Universitetas 0:6  FFC Zuchwil 05
14. August 2007
FFC Zuchwil 05 0:5  Everton LFC
Glentoran FC 1:2  Gintra Universitetas

Gruppe A2Bearbeiten

Turnier in Klaksvík (Färöer).

Pl. Team Tore Pkt.
1 Island  Valur Reykjavík 13:02 9
2 Finnland  FC Honka 06:03 6
3 Niederlande  ADO Den Haag 02:07 1
4 Faroer  KÍ Klaksvík 02:11 1
9. August 2007
Valur Reykjavík 2:1  FC Honka
ADO Den Haag 1:1  KÍ Klaksvík
11. August 2007
Valur Reykjavík 6:0  KÍ Klaksvík
FC Honka 1:0  ADO Den Haag
14. August 2007
ADO Den Haag 1:5  Valur Reykjavík
KÍ Klaksvík 1:4  FC Honka

Gruppe A3Bearbeiten

Turnier in Neulengbach (Österreich)

Pl. Team Tore Pkt.
1 Osterreich  SV Neulengbach 15:04 9
2 Schottland  Hibernian LFC 15:05 6
3 Polen  UKS Gol Częstochowa 06:13 3
4 Irland  Mayo FC 01:15 0
9. August 2007
SV Neulengbach 4:3  Hibernian LFC
UKS Gol Częstochowa 4:1  Mayo FC
11. August 2007
SV Neulengbach 3:0  Mayo FC
Hibernian LFC 4:1  UKS Gol Częstochowa
14. August 2007
UKS Gol Częstochowa 1:8  SV Neulengbach
Mayo FC 0:8  Hibernian LFC

Gruppe A4Bearbeiten

Turnier in Osijek (Kroatien)

Pl. Team Tore Pkt.
1 Belgien  KFC Rapide Wezemaal 5:00 9
2 Portugal  SU 1º Dezembro 9:01 6
3 Kroatien  WFC Osijek 2:10 3
4 Wales  Cardiff City LFC 1:06 0
9. August 2007
KFC Rapide Wezemaal 2:0  Cardiff City LFC
SU 1° Dezembro 7:0  WFC Osijek
11. August 2007
KFC Rapide Wezemaal 2:0  WFC Osijek
Cardiff City LFC 0:2  SU 1° Dezembro
14. August 2007
SU 1° Dezembro 0:1  KFC Rapide Wezemaal
WFC Osijek 2:1  Cardiff City LFC

Gruppe A5Bearbeiten

Turnier in Novo mesto (Slowenien).

Pl. Team Tore Pkt.
1 Italien  ASD CF Bardolino 22:00 9
2 Spanien  Athletic Bilbao 20:01 6
3 Slowenien  ZNK Novo Mesto 05:10 3
4 Malta  FC Birkirkara 01:37 0
9. August 2007
Athletic Bilbao 4:0  ZNK Novo Mesto
ASD CF Bardolino 16:00  Birkirkara FC
11. August 2007
Athletic Bilbao 16:00  Birkirkara FC
ŽNK Krka Novo mesto 0:5  ASD CF Bardolino
14. August 2007
ASD CF Bardolino 1:0  Athletic Bilbao
Birkirkara FC 1:5  ŽNK Krka Novo mesto

Gruppe A6Bearbeiten

Turnier in Škiponjat (Mazedonien).

Pl. Team Tore Pkt.
1 Frankreich  Olympique Lyon 29:00 9
2 Bosnien und Herzegowina  SFK 2000 Sarajevo 04:08 6
3 Nordmazedonien  ZFK Škiponjat 04:13 3
4 Slowakei  FK Slovan Duslo Šaľa 01:17 0
9. August 2007
Olympique Lyon 12:00  FK Slovan Duslo Šaľa
SFK 2000 Sarajevo 2:1  ZFK Škiponjat
11. August 2007
Olympique Lyon 10:00  ZFK Škiponjat
FK Slovan Duslo Šaľa 0:2  SFK 2000 Sarajevo
14. August 2007
SFK 2000 Sarajevo 0:7  Olympique Lyon
ZFK Škiponjat 3:1  FK Slovan Duslo Šaľa

Gruppe A7Bearbeiten

Turnier in Krasnoarmjesk (Russland).

Pl. Team Tore Pkt.
1 Russland  FK Rossijanka 28:00 9
2 Ukraine  Schytlobud-1 Charkiw 18:05 6
3 Serbien  FK Napredak Kruševac 08:13 3
4 Georgien  Dinamo Tiflis 02:38 0
9. August 2007
FK Rossijanka 7:0  FK Napredak Kruševac
Schytlobud-1 Charkiw 14:00  Dinamo Tiflis
11. August 2007
FK Napredak Kruševac 2:4  Schytlobud-1 Charkiw
FK Rossijanka 18:00  Dinamo Tiflis
14. August 2007
Schytlobud-1 Charkiw 0:3  FK Rossijanka
Dinamo Tiflis 2:6  FK Napredak Kruševac

Gruppe A8Bearbeiten

Turnier in Saloniki (Griechenland).

Pl. Team Tore Pkt.
1 Weissrussland 1995  Universitet Wizebsk 12:00 9
2 Bulgarien  FC NSA Sofia 05:05 4
3 Griechenland  PAOK Thessaloniki 05:08 4
4 Estland  Pärnu JK 03:12 0
9. August 2007
Universitet Wizebsk 4:0  PAOK Thessaloniki
FC NSA Sofia 3:1  Pärnu JK
11. August 2007
Universitet Wizebsk 6:0  Pärnu JK
PAOK Thessaloniki 2:2  FC NSA Sofia
14. August 2007
FC NSA Sofia 0:2  Universitet Wizebsk
Pärnu JK 2:3  PAOK Thessaloniki

Gruppe A9Bearbeiten

Turnier in Chișinău (Moldawien).

Pl. Team Tore Pkt.
1 Kasachstan  Alma KTZH 13:01 9
2 Ungarn  1. FC Femina 09:03 6
3 Moldau Republik  FC Narta Chișinău 03:08 3
4 Aserbaidschan  Ruslan-93 01:14 0
9. August 2007
Alma KTZH 5:0  FC Narta Chișinău
1. FC Femina 6:0  Ruslan-93
11. August 2007
Alma KTZH 5:0  Ruslan-93
FC Narta Chișinău 0:2  1. FC Femina
14. August 2007
1. FC Femina 1:3  Alma KTZH
Ruslan-93 1:3  FC Narta Chișinău

Gruppe A10Bearbeiten

Turnier in Cholon (Israel).

Pl. Team Tore Pkt.
1 Tschechien  Sparta Prag 24:04 7
2 Rumänien  CFF Clujana Cluj 15:01 7
3 Israel  Maccabi Holon 08:08 3
4 Zypern Republik  AEK Kokkinochorion 01:35 0
9. August 2007
Sparta Prag 1:1  CFF Clujana Cluj
Maccabi Holon 5:1  AEK Kokkinochorion
11. August 2007
Sparta Prag 19:00  AEK Kokkinochorion
CFF Clujana Cluj 3:0  Maccabi Holon
14. August 2007
Maccabi Holon 3:4  Sparta Prag
AEK Kokkinochorion 00:11  CFF Clujana Cluj

2. RundeBearbeiten

In der zweiten Runde griffen die vier gesetzten Landesmeister und der Titelverteidiger ins Geschehen ein. Die Gruppensieger und -zweiten erreichten das Viertelfinale. Die Turniere fanden vom 11. bis 16. Oktober 2007 statt.

Die gesetzten Mannschaften (in der Reihenfolge der Setzliste):

Gruppe B1Bearbeiten

Turnier in London (England).

Pl. Team Tore Pkt.
1 England  Arsenal LFC 14:03 7
2 Italien  ASD Bardolino Verona 11:06 7
3 Osterreich  SV Neulengbach 05:10 3
4 Kasachstan  Alma KTZH 01:12 0
11. Oktober 2007
Arsenal LFC 4:0  Alma KTZH
ASD Bardolino Verona 3:2  SV Neulengbach
13. Oktober 2007
Arsenal LFC 7:0  SV Neulengbach
Alma KTZH 1:5  ASD Bardolino Verona
16. Oktober 2007
ASD Bardolino Verona 3:3  Arsenal LFC
SV Neulengbach 3:0  Alma KTZH

Gruppe B2Bearbeiten

Turnier in Umeå (Schweden).

Pl. Team Tore Pkt.
1 Schweden  Umeå IK 7:3 7
2 Russland  FK Rossijanka 7:4 7
3 Weissrussland 1995  Universitet Wizebsk 2:5 3
4 Rumänien  CFF Clujana Cluj 2:6 0
11. Oktober 2007
Umeå IK 3:1  CFF Clujana Cluj
FK Rossijanka 3:1  Universitet Wizebsk
14. Oktober 2007
Umeå IK 2:0  Universitet Wizebsk
CFF Clujana Cluj 1:2  FK Rossijanka
16. Oktober 2007
FK Rossijanka 2:2  Umeå IK
Universitet Wizebsk 1:0  CFF Clujana Cluj

Gruppe B3Bearbeiten

Turnier in Bierbeek (Belgien).

Pl. Team Tore Pkt.
1 Deutschland  1. FFC Frankfurt 6:3 7
2 Belgien  KFC Rapide Wezemaal 3:6 4
3 Island  Valur Reykjavík 6:6 3
4 England  Everton LFC 5:5 3
11. Oktober 2007
1. FFC Frankfurt 3:1  Valur Reykjavík
KFC Rapide Wezemaal 2:1  Everton LFC
13. Oktober 2007
1. FFC Frankfurt 2:1  Everton LFC
Valur Reykjavík 4:0  KFC Rapide Wezemaal
16. Oktober 2007
KFC Rapide Wezemaal 1:1  1. FFC Frankfurt
Everton LFC 3:1  Valur Reykjavík

Gruppe B4Bearbeiten

Turnier in Lyon (Frankreich).

Pl. Team Tore Pkt.
1 Danemark  Brøndby IF 3:1 7
1 Frankreich  Olympique Lyon 3:1 7
3 Norwegen  Kolbotn IL 3:3 3
4 Tschechien  Sparta Prag 3:7 0
11. Oktober 2007
Brøndby IF 0:0  Olympique Lyon
Kolbotn IL 3:1  Sparta Prag
13. Oktober 2007
Brøndby IF 2:1  Sparta Prag
Olympique Lyon 1:0  Kolbotn IL
16. Oktober 2007
Kolbotn IL 0:1  Brøndby IF
Sparta Prag 1:2  Olympique Lyon

Der Gruppensieger wurde ausgelost, da Brøndby und Lyon nach allen zur Ermittlung der Platzierung anzuwendenden Kriterien Gleichstand aufweisen.

ViertelfinaleBearbeiten

Die Hinspiele fanden am 14. und 15., die Rückspiele am 21. und 22. November 2007 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Olympique Lyon Frankreich  3:2 England  Arsenal LFC 0:0 3:2
KFC Rapide Wezemaal Belgien  00:10 Schweden  Umeå IK 0:4 0:6
FK Rossijanka Russland  1:2 Deutschland  1. FFC Frankfurt 0:0 1:2
ASD CF Bardolino Italien  1:1
(3:2 i. E.)
Danemark  Brøndby IF 0:1 1:0 n. V.

HalbfinaleBearbeiten

Die Hinspiele fanden am 29. und 30. März, die Rückspiele am 5. und 6. April 2008 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Olympique Lyon Frankreich  (a)1:1(a) Schweden  Umeå IK 1:1 0:0
1. FFC Frankfurt  Deutschland  7:2 Italien   ASD CF Bardolino 4:2 3:0

FinaleBearbeiten

 
Szene aus dem Endspiel

Das Hinspiel fand am 17., das Rückspiel am 24. Mai 2008 statt. Beide Mannschaften standen sich bereits zum dritten Mal im Finale gegenüber.

HinspielBearbeiten

Bereits nach zwölf Spielsekunden brachte die Weltfußballerin des Jahres Marta den Gastgeber in Führung. Die Brasilianerin nutzte dabei eine Unachtsamkeit der Frankfurter Hintermannschaft und erzielte das schnellste Tor der UEFA Women’s Cup-Geschichte. Schon in der sechsten Minute folgte die Antwort der Gäste. Petra Wimbersky setzte sich auf der linken Seite durch, flankte nach innen, und Conny Pohlers erzielte den Ausgleich. In der Folgezeit lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, bei dem die technische Überlegenheit der Schwedinnen deutlich wurde. In der zweiten Halbzeit erspielte sich Umeå viele Chancen, scheiterte jedoch an der starken Silke Rottenberg im Frankfurter Tor. Die Gäste beschränkten sich auf Konterfußball, ohne jedoch zwingende Möglichkeiten zu erspielen.

Umeå IK 1. FFC Frankfurt
 
17. Mai 2008 um 13:00 Uhr in Umeå (Gammliavallen)
Ergebnis: 1:1 (1:1)
Zuschauer: 4.128
Schiedsrichterin: Gyöngyi Gaál (Ungarn  Ungarn)
 


Ulla-Karin Rönnlund; Johanna Frisk, Anna Paulson, Karolina Westberg, Frida Östberg; Lisa Dahlkvist, Mami Yamaguchi, Ramona Bachmann (68. Emilie Konradsson); Madelaine Edlund, Johanna Rasmussen, Marta
Trainer: Andrée Jeglertz
Silke Rottenberg; Katrin Kliehm (56. Sarah Günther), Tina Wunderlich, Gina Lewandowski, Saskia Bartusiak; Kerstin Garefrekes, Meike Weber, Alexandra Krieger, Petra Wimbersky; Conny Pohlers (83. Sandra Smisek), Birgit Prinz
Trainer: Hans-Jürgen Tritschoks
  1:0 Marta (1.)
  1:1 Conny Pohlers (6.)
  Johanna Frisk   Kerstin Garefrekes, Birgit Prinz, Meike Weber

RückspielBearbeiten

1. FFC Frankfurt Umeå IK
 
24. Mai 2008, 14:15 Uhr in Frankfurt am Main (UEFA Women's Cup Arena Frankfurt[1])
Ergebnis: 3:2 (1:0)
Zuschauer: 27.640
Schiedsrichterin: Alexandra Ihringova (England  England)
 


Silke Rottenberg (46. Stephanie Ullrich); Katrin Kliehm (47. Sarah Günther), Tina Wunderlich, Gina Lewandowski, Saskia Bartusiak; Kerstin Garefrekes, Meike Weber, Alexandra Krieger, Petra Wimbersky (90. Karolin Thomas); Birgit Prinz, Conny Pohlers
Trainer: Hans-Jürgen Tritschoks
Ulla-Karin Rönnlund; Anna Paulson, Karolina Westberg, Johanna Frisk, Emma Berglund (46. Ramona Bachmann); Lisa Dahlkvist, Mami Yamaguchi, Johanna Rasmussen; Frida Östberg, Madelaine Edlund (64. Sofia Jakobsson), Marta
Trainer: Andrée Jeglertz
  1:0 Conny Pohlers (7.)
  2:0 Conny Pohlers (55.)

  3:1 Petra Wimbersky (72.)


  2:1 Lisa Dahlkvist (68., Elfmeter)

  3:2 Frida Östberg (84.)
  Kliehm

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: UEFA Women’s Cup 2007/08 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien