Hauptmenü öffnen

Tottenham Hotspur Stadium

Fußballstadion in London

Das Tottenham Hotspur Stadium ist ein Fußballstadion im nordöstlichen Londoner Stadtteil Tottenham, Vereinigtes Königreich. Es ist mit einem Fassungsvermögen von 62.062 Zuschauern die neue Heimspielstätte des Fußballvereins Tottenham Hotspur. Es wurde teilweise auf dem Grund des alten Stadions, der White Hart Lane, dessen Abriss 2017 begann, errichtet. Als Besonderheiten hat das neue Stadion unter dem Fußballplatz ein Footballfeld aus Kunstrasen, eine eigene Brauerei, die längste Bar Englands (Goal Line Bar) und ein eigenes Hundeklo.

Tottenham Hotspur Stadium
Stadionbau im Februar 2019
Stadionbau im Februar 2019
Daten
Ort Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tottenham, London, Vereinigtes Königreich
Koordinaten 51° 36′ 17,1″ N, 0° 3′ 59,1″ WKoordinaten: 51° 36′ 17,1″ N, 0° 3′ 59,1″ W
Eigentümer Tottenham Hotspur
Betreiber Tottenham Hotspur
Baubeginn 2015
Eröffnung 3. April 2019
Erstes Spiel 3. April 2019
Tottenham Hotspur – Crystal Palace 2:0
Oberfläche Fußball:
Hybridrasen (Desso GrassMaster)
American Football:
Kunstrasen (Turf Nation)
Kosten ca. 1 Mrd. £
Architekt Populous
Kapazität 62.062 Plätze
Spielfläche 105 × 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

 
Das neue Stadion (links), rechts daneben die alte White Hart Lane.

Am 31. Oktober 2008 gab Tottenham Hotspur bekannt, dass im Rahmen des Northumberland Development Project die White Hart Lane durch einen 60.000 Plätze fassenden Neubau unmittelbar nördlich ersetzt werden solle. Die Planungen wurden vom 14. bis zum 18. November 2008 präsentiert und beinhalteten neben dem Stadionneubau ein Vereinsmuseum, Geschäfte, Wohnungen und den neuen Sitz der Tottenham Hotspur Foundation.[1] Zunächst zogen die Spurs außerdem in Erwägung, nach den Olympischen Sommerspielen 2012 in das Olympiastadion London umzuziehen, entschieden sich aber nach Ausschreitungen in Tottenham im August 2011, den wirtschaftlich bedeutenden Verein nicht umzusiedeln und sich auf den Neubau in der alten Heimat zu konzentrieren.[2] Ab 2013 kamen Planungen auf, das Stadion als Multifunktionsarena zu bauen, um auch Spiele der US-amerikanischen Footballliga National Football League (NFL), die im Rahmen der NFL International Series seit 2007 Partien im Wembley-Stadion austrägt, auch in Tottenham austragen zu können.[3] Im Juli 2015 einigten sich Tottenham Hotspur und die NFL darauf, über einen Zeitraum von zehn Jahren mindestens zwei NFL-Partien pro Jahr in Tottenham auszutragen.[4]

Im Juli 2014 wurden die Pläne für das neue Stadion in Tottenham von der Stadt größtenteils genehmigt, die vollständige Genehmigung erfolgte im Dezember 2015 und wurde im Februar 2016 vom Londoner Bürgermeister Boris Johnson abschließend bestätigt. Die Kosten wurden zunächst mit 400 Millionen Pfund Sterling veranschlagt, geplant war die Fertigstellung zu Beginn der Saison 2018/19.[5][6][7] Zur Saison 2017/18 zogen die Spurs nach Wembley um, da die alte White Hart Lane abgerissen wurde, um Platz für das neue Stadion zu schaffen.[8]

Ursprünglich sollte das neue Stadion mit dem ersten Heimspiel der Spurs in der Premier League 2018/19 gegen den FC Liverpool am 15. September 2018 eröffnet werden, der Termin musste allerdings wegen Mängeln beim Brandschutz verschoben werden. Die Partie der Oakland Raiders gegen die Seattle Seahawks, die am 14. Oktober 2018 als erste NFL-Partie im Tottenham Hotspur Stadium stattfinden sollte, wurde nach Wembley verlegt.[9][2]

Im Oktober 2018 gab die NFL bekannt, dass zwei Spiele der Saison 2019 im neuen Stadion ausgetragen werden sollen.[10] Die Partie der Oakland Raiders gegen Chicago Bears (6. Oktober) sowie die Begegnung der Tampa Bay Buccaneers gegen die Carolina Panthers (13. Oktober) sollen in der New White Hart Lane stattfinden.[11]

Am 24. März 2019 fand das erste von zwei Testspielen im neuen Stadion statt. Die U-18 der Spurs trafen auf den Nachwuchs des FC Southampton. Die Besucherzahl war auf 30.000 Zuschauer begrenzt. Der Test verlief ohne Probleme.[12][13] Die Legenden-Auswahl Spurs Legends trat am 30. März zu einer Partie mit begrenzter Besucherzahl von rund 45.000 auf eine Mannschaft von ehemaligen Spielern von Inter Mailand namens Inter Forever. Sie endete mit 4:5 für die Altstar von Inter. An der Partie nahmen u. a. Jürgen Klinsmann (für beide Mannschaften), Paul Gascoigne, Juan Sebastián Verón, David Ginola, Laurent Blanc, Robbie Keane, Dimitar Berbatow, Houssine Kharja, Nicola Ventola, David Suazo, Teemu Tainio, Allan Nielsen, Rafael van der Vaart, Darren Anderton und Steffen Freund teil.[14][15] Die erste Heimpartie der Premier League fand am 3. April 2019 gegen Crystal Palace statt und endete vor 59.214 Zuschauern mit einem 2:0-Sieg für die Spurs. Das erste offizielle Tor schoss der südkoreanische Stürmer Son Heung-min.[16] In der UEFA Champions League 2018/19 war die erste Begegnung das Hinspiel im Viertelfinale am 9. April gegen Manchester City, das Tottenham mit 1:0 gewann.[17]

Der South Stand ist mit einem Fassungsvermögen von 17.500 Zuschauern nicht nur die größte im Norden Londons, sondern auf der gesamten Insel.[18] Das Vorbild dafür ist die Südtribüne im Dortmunder Signal Iduna Park namens Gelbe Wand.[19] Das Stadion verfügt über eine eigene Brauerei. In einer Minute können 10.000 Pints Bier ausgeschenkt werden. Im Stadion sind Toiletten für Hunde vorhanden. Das Stadion hat auch ein Hotel mit insgesamt 180 Betten.

Ab 2020 soll der Rugby-Union-Club Saracens das jährliche Big Game im Stadion austragen.[17] Die Vereinbarung hat eine Laufzeit von fünf Jahren.[20] Das neue Tottenham-Stadion wurde im Mai 2019 als Austragungsort der Endspiele im European Rugby Champions Cup wie im European Challenge Cup 2021 ausgewählt.[21]

Anfang August 2019 erhielten die Spurs vom Haringey Council die Genehmigung das Platzangebot geringfügig von 62.062 auf 62.214 zu erweitern. Dies wird durch zusätzliche Sitzmöglichkeiten auf der Nord- und der Südtribüne bewerkstelligt.[22]

Spiele der NFL International SeriesBearbeiten

Zukünftig wird das Tottenham Hotspur Stadium neben dem Wembley-Stadion Spielstätte der International Series der US-amerikanischen Footballliga NFL sein. Im Oktober 2018 gab die NFL bekannt, dass zwei Spiele der Saison 2019 im neuen Stadion ausgetragen werden sollen.[23]

ArchitekturBearbeiten

Das Tottenham Hotspur Stadium wurde vom Architekturbüro Populous geplant.[18]

Zusätzlich zu seinem Hybridrasenspielfeld besitzt das Stadion unter dem natürlichen Grün eine weitere Spielfläche, die mit einem Kunstrasen für Footballspiele der NFL oder andere Veranstaltungen genutzt werden kann. Das Fußballfeld wird in mehreren Elementen unter die Tribüne verschoben. Die Distanz zwischen dem Spielfeld und der Tribüne beträgt fünf Meter und damit weniger als in allen anderen britischen Stadien.[25]

NameBearbeiten

Der Name des Stadions lautet vorläufig Tottenham Hotspur Stadium, bis ein Namenssponsor für die Fußballarena gefunden wird.[26] Es wird auch als New White Hart Lane bezeichnet. Der Bau des Stadions kostet etwa eine Milliarde Pfund Sterling.[27]

VerkehrsanbindungBearbeiten

Das Stadion ist über vier naheliegende Stationen der London Overground erreichbar, am nächsten liegt die Station White Hart Lane. Zusammen mit zahlreichen Buslinien können bis zu 90.000 Personen pro Stunde befördert werden.[1]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Tottenham Hotspur Stadium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Tottenham Hotspur confirms Northumberland Development Project auf der Website von Tottenham Hotspur, 31. Oktober 2008, abgerufen am 10. März 2019 (englisch).
  2. a b Mike Keegan: Tottenham Riots of 2011 led to their new £850m stadium and will be marked during opening ceremony, Daily Mail, 29. Juli 2018, abgerufen am 10. März 2019.
  3. Richard Waite: Tottenham Hotspurs' secret plans for White Hart Lane mega stadium auf architectsjournal.co.uk, 24. Oktober 2013, abgerufen am 10. März 2019 (englisch).
  4. Jeremy Wilson: Tottenham sign deal with NFL to stage American Football matches at new 61,000-seater stadium, The Daily Telegraph, 8. Juli 2015, abgerufen am 10. März 2019 (englisch).
  5. Tottenham Hotspur: New stadium plans given major boost, BBC, 12. Juli 2014, abgerufen am 10. März 2019 (englisch).
  6. Tottenham's revised stadium plans approved by Haringey Council, BBC, 17. Dezember 2015, abgerufen am 10. März 2019 (englisch).
  7. Sam Long: New Tottenham stadium: Mayor of London Boris Johnson gives formal approval to Spurs redevelopment, Evening Standard, 25. Februar 2016, abgerufen am 10. März 2019 (englisch).
  8. Lyall Thomas: Tottenham confirm move to Wembley for 2017/18 season auf skysports.com, 28. April 2017, abgerufen am 10. März 2019 (englisch).
  9. Spurs stadium: The story so far auf building.co.uk, 7. März 2019, abgerufen am 10. März 2019 (englisch).
  10. Tom Collomosse: New Tottenham stadium confirmed to host two NFL matches in 2019 with Wembley staging two, Evening Standard, 30. Oktober 2018, abgerufen am 10. März 2019 (englisch).
  11. NFL: Zwei Spiele im neuen Stadion der Spurs. In: stadionwelt.de. 18. April 2019, abgerufen am 9. Mai 2019.
  12. Premiere von Spurs-Stadion bestätigt. In: sport1.de. Sport1, 17. März 2019, abgerufen am 19. März 2019.
  13. Erster Test: Tottenham eröffnet Stadion. In: stadionwelt.de. 26. März 2019, abgerufen am 28. März 2019.
  14. Klinsmann und Gascoigne begeistern Tottenham-Fans. In: spiegel.de. Spiegel Online, 30. März 2019, abgerufen am 3. April 2019.
  15. Jackson Cole: Highlights: Tottenham new stadium: Gazza’s emotional return, Keane’s brilliance, Mourinho back in the dugout and best moments from test event. In: talksport.com. 31. März 2019, abgerufen am 3. April 2019 (englisch).
  16. Tottenham: Premiere im neuen Stadion. In: stadionwelt.de. 4. April 2019, abgerufen am 5. April 2019.
  17. a b Tottenham weiht seine Prunkstätte ein auf sport.orf.at, 3. April 2019, abgerufen am 3. April 2019.
  18. a b The New Tottenham Hotspur Stadium auf der Website von Populous, abgerufen am 3. April 2019.
  19. Englands schlauster Klub hinterfragt sich. In: sueddeutsche.de. Süddeutsche Zeitung, 20. August 2017, abgerufen am 5. April 2019.
  20. Dan Kilpatrick: New Tottenham Stadium: Saracens strike five-year deal to play matches at Spurs ground. In: standard.co.uk. Evening Standard, 2. April 2019, abgerufen am 9. Mai 2019 (englisch).
  21. Rugby im Tottenham Hotspur Stadium. In: stadionwelt.de. 7. Mai 2019, abgerufen am 9. Mai 2019.
  22. Application to increase stadium capacity approved. Tottenham Hotspur, 5. August 2019, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  23. Tom Collomosse: New Tottenham stadium confirmed to host two NFL matches in 2019 with Wembley staging two. In: standard.co.uk. Evening Standard, 30. Oktober 2018, abgerufen am 9. Mai 2019 (englisch).
  24. NFL: Zwei Spiele im neuen Stadion der Spurs. In: stadionwelt.de. 18. April 2019, abgerufen am 9. Mai 2019.
  25. Alles Wissenswerte rund ums Tottenham-Stadion, Stadionwelt, 8. März 2019, abgerufen am 9. März 2019.
  26. Tom Collomosse: New Tottenham stadium will be called the ‘Tottenham Hotspur Stadium’ if club starts season without naming-rights deal, Evening Standard, 27. Februar 2018, abgerufen am 10. März 2019 (englisch).
  27. Sven Haist: Tottenham hat das Limit erreicht, Süddeutsche Zeitung, 13. Februar 2019, abgerufen am 10. März 2019.