Hauptmenü öffnen

Camelin ist eine französische Gemeinde mit 454 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France; sie gehört zum Arrondissement Laon und zum Kanton Vic-sur-Aisne.

Camelin
Camelin (Frankreich)
Camelin
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Laon
Kanton Vic-sur-Aisne
Gemeindeverband Picardie des Châteaux
Koordinaten 49° 32′ N, 3° 8′ OKoordinaten: 49° 32′ N, 3° 8′ O
Höhe 52–162 m
Fläche 9,15 km2
Einwohner 454 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 50 Einw./km2
Postleitzahl 02300
INSEE-Code

Kirche St. Peter und Paul

Inhaltsverzeichnis

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde Camelin liegt an der Grenze zum Département Oise, 25 Kilometer nordwestlich von Soissons und zehn Kilometer südöstlich von Noyon. Zu Camelin gehören die Ortsteile Bresson, Marivaux und Lombray

GeschichteBearbeiten

Während der Französischen Revolution wurde aus den Ortschaften Camelin und Le Fresne die Gemeinde Camelin et le Fresne gebildet, die später nur noch Camelin hieß. 1971 wurden die benachbarten Orte Marivaux und Lombray eingemeindet.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2016
Einwohner 326 324 389 402 401 424 444 454

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche St. Peter und Paul aus dem 11. Jahrhundert, als Monument historique klassifiziert[1]
  • Croix aux Héros, ein gravierter Megalith auf dem Friedhof, Monument historique[2]
  • Kapelle Saint-Roch
  • Kapelle Lombray

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Camelin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien