Barisis-aux-Bois

französische Gemeinde im Département Aisne

Barisis-aux-Bois ist eine französische Gemeinde mit 739 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Laon und zum Kanton Vic-sur-Aisne.

Barisis-aux-Bois
Barisis-aux-Bois (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Hauts-de-France
Département (Nr.) Aisne (02)
Arrondissement Laon
Kanton Vic-sur-Aisne
Gemeindeverband Communauté de communes Picardie des Châteaux
Koordinaten 49° 35′ N, 3° 20′ OKoordinaten: 49° 35′ N, 3° 20′ O
Höhe 53–186 m
Fläche 14,91 km²
Einwohner 739 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 50 Einw./km²
Postleitzahl 02700
INSEE-Code

LageBearbeiten

Die Gemeinde liegt in der Landschaft Picardie. Nachbargemeinden sind Amigny-Rouy im Nordwesten, Servais im Norden, Saint-Gobain im Nordosten, Septvaux im Osten, Fresnes-sous-Coucy im Südosten, Verneuil-sous-Coucy im Süden, Folembray im Südwesten und Sinceny im Westen.

NameBearbeiten

Die Gemeinde hieß bis zum 6. Dezember 2014 „Barisis“. Dann kam der Namenszusatz „-aux-Bois“ hinzu.

GeschichteBearbeiten

Um 661 wurde hier ein Benediktinerkloster gegründet, das bald von der Abtei Saint-Amand bei Valenciennes abhängig war (s. a. Prinz VIIA und D_Mer_102 bei www.francia.ahlfeldt.se). 822 erschien es unter den Gütern, die Kaiser Ludwig der Fromme der Abtei Saint-Amand schenkte (Regesta Imperii I, 757). Dieser Klosterbesitz wurde von den nachfolgenden Herrschern immer wieder bestätigt und vermehrt (so 831, 833, 840, 864 und 867). In der letzten überlieferten Urkunde schenkte König Karl II. (der Kahle) 867 dem Kloster Saint-Amand einige Güter in "villae ... quae dicitur Barisiacus " (D_Charles_II_303).

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 638 723 694 697 689 669 708 747

WeblinksBearbeiten

Commons: Barisis-aux-Bois – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien