Quincy-Basse

französische Gemeinde im Département Aisne

Quincy-Basse ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 57 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France (bis 2015: Picardie). Sie gehört zum Arrondissement Laon, zum Kanton Vic-sur-Aisne und zum Gemeindeverband Communauté de communes Picardie des Châteaux.

Quincy-Basse
Quincy-Basse (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Hauts-de-France
Département (Nr.) Aisne (02)
Arrondissement Laon
Kanton Vic-sur-Aisne
Gemeindeverband Picardie des Châteaux
Koordinaten 49° 31′ N, 3° 23′ OKoordinaten: 49° 31′ N, 3° 23′ O
Höhe 58–153 m
Fläche 3,96 km²
Einwohner 57 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km²
Postleitzahl 02380
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Quincy-Basse

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde Quincy-Basse liegt in einem Seitental der Ailette, etwa 22 Kilometer westlich von Laon. Umgeben wird Quincy-Basse von den Nachbargemeinden Bassoles-Aulers im Norden, Brancourt-en-Laonnois im Osten, Anizy-le-Château im Südosten sowie Landricourt im Süden, Westen und Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

Auf einem Hügel oberhalb des Dorfes gab es ein römisches Militärlager. Gräber aus dieser Zeit sind noch sichtbar.

Das Dorf wurde während des Ersten Weltkriegs zerstört und in den 1920er Jahren wieder aufgebaut.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2005 2019
Einwohner 58 54 53 59 60 68 54 57
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Glockenturm der ehemaligen Kirche der Jungfrau
  • Schloss
  • Lavoir
 
Schloss

WeblinksBearbeiten

Commons: Quincy-Basse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien