Open d’Orléans 2018

Open d’Orléans 2018
Datum 24.9.2018 – 30.9.2018
Auflage 14
Navigation 2017 ◄ 2018 ► 2019
ATP Challenger Tour
Austragungsort Orléans
FrankreichFrankreich Frankreich
Turniernummer 2273
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 127.000 
Vorjahressieger (Einzel) SlowakeiSlowakei Norbert Gombos
Vorjahressieger (Doppel) ArgentinienArgentinien Andrés Molteni
ArgentinienArgentinien Guillermo Durán
Sieger (Einzel) SlowenienSlowenien Aljaž Bedene
Sieger (Doppel) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Luke Bambridge
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jonny O’Mara
Turnierdirektor Didier Gerard
Turnier-Supervisor Hans-Jürgen Ochs
Letzte direkte Annahme DeutschlandDeutschland Daniel Brands (213)
Stand: 1. Oktober 2018

Die Open d’Orléans 2018 waren ein Tennisturnier, das vom 24. bis 30. September 2018 in Orléans stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2018 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Frankreich  Jo-Wilfried Tsonga Rückzug
02. Slowenien  Aljaž Bedene Sieg
03. Spanien  Jaume Munar 1. Runde
04. Italien  Lorenzo Sonego Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Frankreich  Corentin Moutet Achtelfinale

06. Frankreich  Ugo Humbert Achtelfinale

07. Deutschland  Yannick Maden 1. Runde

08. Estland  Jürgen Zopp 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
Q  Frankreich  A. Rinderknech 6 3 2                        
 Frankreich  G. Barrère 2 6 6    Frankreich  G. Barrère 3 3
WC  Frankreich  A. Hoang 6 2 6   WC  Frankreich  A. Hoang 6 6  
WC  Frankreich  A. Cornut Chauvinc 4 6 2     WC  Frankreich  A. Hoang 6 6
 Deutschland  D. Brands 6 6    Deutschland  D. Brands 3 1  
 Frankreich  S. Robert 4 4    Deutschland  D. Brands 6 3 6  
LL  Frankreich  M. Janvier 4 7 4   6  Frankreich  U. Humbert 2 6 3  
6  Frankreich  U. Humbert 6 64 6     WC  Frankreich  A. Hoang 6 7
3  Spanien  J. Munar 4 4    Italien  L. Vanni 2 65  
 Russland  A. Watutin 6 6    Russland  A. Watutin 3 4  
 Italien  L. Vanni 3 6 7    Italien  L. Vanni 6 6  
 Slowakei  N. Gombos 6 3 67      Italien  L. Vanni 6 6
 Niederlande  T. Griekspoor 6 6    Niederlande  T. Griekspoor 3 4  
 Frankreich  N. Mahut 3 4    Niederlande  T. Griekspoor 6 6  
 Deutschland  O. Otte 63 7 4   5  Frankreich  C. Moutet 4 3  
5  Frankreich  C. Moutet 7 62 6     WC  Frankreich  A. Hoang 6 1 66
7  Deutschland  Y. Maden 0 4   2 WC  Slowenien  A. Bedene 4 6 7
 Frankreich  K. de Schepper 6 6    Frankreich  K. de Schepper 6 7  
Q  Finnland  E. Ruusuvuori 6 6   Q  Finnland  E. Ruusuvuori 4 62  
 Tschechien  Z. Kolář 3 3      Frankreich  K. de Schepper 7 7
Q  Frankreich  H. Nys 2 60    Schweden  E. Ymer 63 5  
 Schweden  E. Ymer 6 7    Schweden  E. Ymer 7 6  
LL  Deutschland  T. Simon 3 7 3   4  Italien  L. Sonego 67 3  
4  Italien  L. Sonego 6 65 6      Frankreich  K. de Schepper 1 66
8  Estland  J. Zopp 4 6 2   2 WC  Slowenien  A. Bedene 6 7  
 Frankreich  Q. Halys 6 1 6    Frankreich  Q. Halys 5 6 64  
Q  Frankreich  T. K. Wang 5 65   WC  Ukraine  S. Stachowskyj 7 3 7  
WC  Ukraine  S. Stachowskyj 7 7     WC  Ukraine  S. Stachowskyj 67 4
 Frankreich  C. Lestienne 7 6   2 WC  Slowenien  A. Bedene 7 6  
LL  Niederlande  T. van Rijthoven 68 1    Frankreich  C. Lestienne 4 6 3  
 Spanien  E. López Pérez 3 4   2 WC  Slowenien  A. Bedene 6 3 6  
2 WC  Slowenien  A. Bedene 6 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigtes Konigreich  Ken Skupski
Vereinigtes Konigreich  Neil Skupski
Halbfinale
02. Frankreich  Hugo Nys
Deutschland  Tim Pütz
Viertelfinale
03. Niederlande  Sander Arends
Monaco  R. Arneodo
Halbfinale
04. Vereinigtes Konigreich  Luke Bambridge
Vereinigtes Konigreich  Jonny O’Mara
Sieg

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
6 6        
WC  Frankreich  T. Bourcet
 Frankreich  S. Robert
4 3     1  Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
6 63 [11]  
 Deutschland  A. Begemann
 Frankreich  J. Eysseric
7 6    Deutschland  A. Begemann
 Frankreich  J. Eysseric
4 7 [9]  
 Uruguay  A. Behar
 Spanien  E. López Pérez
62 4       1  Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
7 3 [4]  
4  Vereinigtes Konigreich  L. Bambridge
 Vereinigtes Konigreich  J. O’Mara
6 6     4  Vereinigtes Konigreich  L. Bambridge
 Vereinigtes Konigreich  J. O’Mara
61 6 [10]  
 Slowenien  A. Bedene
 Schweiz  L. Margaroli
3 4     4  Vereinigtes Konigreich  L. Bambridge
 Vereinigtes Konigreich  J. O’Mara
6 6  
 Belgien  S. Gille
 Belgien  J. Vliegen
7 7    Belgien  S. Gille
 Belgien  J. Vliegen
3 3  
 Deutschland  A. Mies
 Kroatien  A. Šančić
5 64       4  Vereinigtes Konigreich  L. Bambridge
 Vereinigtes Konigreich  J. O’Mara
6 6
 Portugal  G. Oliveira
 Italien  A. Vavassori
7 6      Deutschland  Y. Maden
 Osterreich  T.-S. Weissborn
2 4
 Spanien  J. Munar
 Spanien  D. Vega Hernández
64 2      Portugal  G. Oliveira
 Italien  A. Vavassori
63 65    
WC  Frankreich  U. Humbert
 Frankreich  C. Lestienne
4 4   3  Niederlande  S. Arends
 Monaco  R. Arneodo
7 7  
3  Niederlande  S. Arends
 Monaco  R. Arneodo
6 6       3  Niederlande  S. Arends
 Monaco  R. Arneodo
6 5 [7]
 Deutschland  Y. Maden
 Osterreich  T.-S. Weissborn
3 6 [11]      Deutschland  Y. Maden
 Osterreich  T.-S. Weissborn
4 7 [10]  
 Australien  R. Junaid
 Indien  P. Raja
6 3 [9]      Deutschland  Y. Maden
 Osterreich  T.-S. Weissborn
7 6  
WC  Slowakei  F. Polášek
 Ukraine  S. Stachowskyj
4 6 [3]   2  Frankreich  H. Nys
 Deutschland  T. Pütz
64 0  
2  Frankreich  H. Nys
 Deutschland  T. Pütz
6 3 [10]    

WeblinksBearbeiten